Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Thema: Siemens S5 mit PG740 - Anlaufprobleme

  1. #21
    win98 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    109
    Danke
    86
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    soooo...

    hab mir jetzt n eprom und ein löschgerät besorgt.
    Hab das EPROM geleert (Bestätigung im PG) und hab die .525 Datei mit PROM525 draufgeflasht die zum Programm gehören soll.
    Der CP bringt jetzt keine Fehlermeldung . IF1 und 2 sind aus.

    Nur bekomm ich die CPU immernoch nicht in den RUN

    Woran kanns liegen?

  2. #22
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    844
    Danke
    39
    Erhielt 244 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hallo win98,

    lies doch mal die Stacks aus. Da steht wo's hängt.

    Grüße
    Gebs

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Gebs für den nützlichen Beitrag:

    win98 (08.11.2011)

  4. #23
    win98 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    109
    Danke
    86
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ich hab jetzt nochmal urgelöscht und alles außer die OB's reingeladen. Wie zu erwarten kann ich so auf RUN gehen.

    Nachdem ich nur den OB1 geladen habe springt meine SPS wieder auf STOP.

    Der USTACK gibt folgende Bits mit einem roten X aus:
    Code:
    REMAN (0=Alle Zeiten/Zähler/Merker gelöscht
    STOANZ (Stoppanzeige - Interne Anforderung)
    BATPUF (Pufferbaterie i.O.)
    AF (Alarmfreigabe)
    KEINAS (Kein Anwenderspeicher vorhanden)
    Der BSTACK spukt folgendes aus:
    Code:
    Baust.-Nr.     Baust.-Adr.     RückSpr.-Adr.       Rel.-Adr.     DB-NR      DB-Adr.
    OB1            B68B0            B68D2              00022                      0
    Meiner Meinung nach sieht der USTACK ok aus. Mit dem BSTACK kann ich nix anfangen, finde die Adresse B68B0 nicht im OB1

    edit: hab jetzt nochmal alles Bausteine geladen und dann den BSTACK ausgelesen. Krieg jetzt 3 Einträge in anderen Bausteinen. Werd das erst mal soweit ich kann prüfen. Danke für den Tipp mit den STACKS
    Geändert von win98 (08.11.2011 um 13:51 Uhr) Grund: edit:

  5. #24
    win98 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    109
    Danke
    86
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    jihaaaaaa

    also, ich hatte ne fehlermeldung im OB 23, da war nur ein Netzwerk drin:

    Code:
           : SPA FB 19
       Name: STS
           : BE
    hab den Baustein gelöscht, weil ich nicht wusste was der macht. Kann mir das einer vllt erklären für was der gut sein sollte?

    Ich hab zwar im BSTACK noch 2 Einträge , aber ich komm jetzt auf RUN

    Vielen Dank an dich/euch

  6. #25
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    673
    Danke
    22
    Erhielt 143 Danke für 135 Beiträge

    Standard

    Hier die teks bei OB23 aus das handbuch der 945

    OB23 Reaktion auf Quittungsverzug bei Direktzugriff auf Peripherie

    Folgende Befehle können einen Quittungsverzug zur Folge haben: L PY; L PW; T PY;
    T PW; L QB; L QW; T QB; T QW und Zugriffe durch indirekte Adressierung LIR, TIR, TNB,
    TNW, TRW, TRD, LRW, LRD,
    ....
    Der Fehler Quittungsverzug (QVZ) tritt auf, wenn eine Baugruppe nach dem Ansprechen
    nicht innerhalb von 160 µs quittiert.
    Ursache kann ein Programmfehler, ein Defekt auf
    der Baugruppe oder das Entfernen der Baugruppe während der Betriebsart RUN sein.
    In den Systemdatenworten 103 und 104 (E 10CEH bis E 10D'lH) wird vom Betriebssystem
    die absolute Adresse, bei der der QVZ auftrat, hinterlegt und der OB23 aufgerufen.
    Wenn der OB23 nicht vorhanden
    ist, geht die CPU mit "QVZ" in den STOP-Zustand
    (USTACK-Fehlerkennung: "QVZ").

    Ich denke das in FB19 der Fehler ausgewerkt wurde und darnach das STP befehl gegeben wurde.

  7. #26
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    844
    Danke
    39
    Erhielt 244 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hallo win98!

    Zitat Zitat von win98 Beitrag anzeigen
    hab den Baustein gelöscht, weil ich nicht wusste was der macht. Kann mir das einer vllt erklären für was der gut sein sollte?
    Stell doch mal den Code des FB 19 hier rein! Dann können wir Dir vllt. sagen, was er macht.
    Aber ich schließe mich der Vermutung von JoopB an. Fehlerauswertung => Stop

    Grüße
    Gebs

  8. #27
    win98 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    109
    Danke
    86
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    da steht nich viel:

    Code:
    Name :STS
    
         :STS
         :BE

  9. #28
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    Köln
    Beiträge
    844
    Danke
    39
    Erhielt 244 Danke für 199 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo win98,

    der Befehl STS führt zu einem direkten Stop der CPU.

    Grüße
    Gebs

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Gebs für den nützlichen Beitrag:

    win98 (09.11.2011)

Ähnliche Themen

  1. Siemens S5 mit PG740 - Anlaufprobleme
    Von win98 im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 09:12
  2. Tastatur PG740
    Von Uwe16 im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 12:57
  3. Frage zum PG740
    Von AI-Networks im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 11:15
  4. Aufrüstung PG740
    Von ZwieBack im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2006, 11:39
  5. Verbindungskabel 810-> PG740
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.06.2005, 11:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •