Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Temperaturregelung eines Umlaufverdampfers

  1. #1
    Registriert seit
    21.07.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe in einer Anlage der Verfahrenstechnik einen Umlaufverdampfer der von einer Quarzheizung mit 1kW beheizt wird. Die Temperatur des zu verdampfenden Gemisches wird von einem PT100 Temperaturfühler gemessen.

    Die Heizung des Umlaufverdampfers ist über einen Leistungssteller (0-10V Steuerungseingang) mit der SPS verbunden. Habe also auf einem PAW den Leistungssteller liegen und auf einem PEW den Wert des PT100. Die Temperatur des Umlaufverdampfers muss auf 92°C +/-2°C konstant gehalten werden.

    Als CPU wird eine 314C-2 PN/DP eingesetzt.
    Meine Frage wäre nun welcher Reglerbaustein für die S7-300er in Frage käme und wie dieser optimal parametriert werden sollte.

    Über jegliche Hilfe bin ich sehr dankbar denn bisher habe ich in Sachen Regelung noch keine Erfahrung sammeln können.

    Viele Grüße!
    Zitieren Zitieren Temperaturregelung eines Umlaufverdampfers  

  2. #2
    Registriert seit
    16.05.2007
    Ort
    im Stahlwerk...
    Beiträge
    1.178
    Danke
    120
    Erhielt 429 Danke für 236 Beiträge

    Standard

    Hallo.
    Zur Einarbeitung in die Thematik kann ich das Ausbildungsmodul von BigS empfehlen. LINK

    Gruß Approx
    Nihil est in cpu, quod non fuerit in intellectu" - Nichts ist in der CPU, was nicht (zuvor) im Verstand war.

  3. #3
    Viper2000 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.07.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke! Habe mich eingelesen. Dann kommt wohl der "FB58" (temperature pid controller with pulse generator and self tuning) in Frage. Dem Baustein kann man Istwert und Stellwert direkt als Prozessgrößen abgreifen bzw. Übergeben. Durch das Self-Tuning scheint das einstellen recht easy von der Hand zu gehen.

    Würdet ihr mir auch zum FB58 raten?

  4. #4
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    651
    Danke
    118
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Standard

    Hallo Viper2000 ,

    willst du deinen Analogausgang nicht mehr nutzen?

    Der "FB58" funktioniert anscheinend mit Pulsweiten- Modulation.
    Das ist sehr günstig, wenn du ein elektronisches Schütz verwendest.

    In deinem Fall wäre der „FB41“ passender. Leider hat der kein „self tuning“.

    Zum austesten wäre es gut, wenn du ein Modell hättest, wo nichts überkochen kann.

    Viel Erfolg,
    Chräshe

  5. #5
    Viper2000 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.07.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Soweit ich das Überblicke gibt der FB58 den Stellert wahlweise als Plusweitenmoduliertes Signal oder direkt als Peripheriegröße für meinen Analogausgang heraus...bist du dir sicher ?

  6. #6
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    651
    Danke
    118
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Viper2000 Beitrag anzeigen
    Soweit ich das Überblicke gibt der FB58 den Stellert wahlweise als Plusweitenmoduliertes Signal oder direkt als Peripheriegröße für meinen Analogausgang heraus...bist du dir sicher ?
    Hab gerade keine Unterlagen da. Wenn das so ist, dann sollte natürlich auch der FB58 gehen.
    Wie reagiert ein
    Umlaufverdampfer wenn er wärmer wird als geplant?



  7. #7
    Viper2000 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.07.2011
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    10
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also das Borsilicat-Glas des Umlaufverdampfers hält locker 150 Grad und mehr aus...Von daher kann man mal unbesorgt testen. Bis der Verdampfer von Raumtemperatur auf dem Betriebpunkt ist vergehen 20 Minuten. Von daher ist mit sehr langen Zeiten zu rechnen und auch ein manuelles Eingreifen/Abschalten ist keine zeitkritische Operation...

Ähnliche Themen

  1. Temperaturregelung eines Exruders (Split-Range)
    Von JensO im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2011, 09:36
  2. Temperaturregelung
    Von Phil im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.2008, 18:21
  3. Temperaturregelung
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.09.2005, 08:57
  4. Temperaturregelung
    Von Lipperlandstern im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.01.2005, 21:43
  5. Temperaturregelung mit PID
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.07.2004, 10:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •