Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Betriebsartumschaltung...

  1. #1
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    148
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    ich habe da mal eine grundsätzliche Frage, wie das am Sinnvollsten gelöst werden kann.

    In einer Anlage soll es einen Hand- u. einen Automatikbetrieb geben. Sowohl der Hand- als auch der Automatikbetrieb sind in einem separaten FC programmiert.

    Wenn nun von der einen in die andere Betriebsart umgeschaltet wird, so müssen ja auch die Ausgänge, die in der jeweiligen Betriebsart gesetzt waren, wieder rückgesetzt werden.

    Wie macht man das am besten, denn die zuvor gewählte Betriebsart wird nach der Umschaltung in die andere Betriebsart ja nicht mehr aufgerufen?

    Vielen Dank!
    L.G. schnecke
    Zitieren Zitieren Betriebsartumschaltung...  

  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von schnecke Beitrag anzeigen
    In einer Anlage soll es einen Hand- u. einen Automatikbetrieb geben. Sowohl der Hand- als auch der Automatikbetrieb sind in einem separaten FC programmiert.

    Wenn nun von der einen in die andere Betriebsart umgeschaltet wird, so müssen ja auch die Ausgänge, die in der jeweiligen Betriebsart gesetzt waren, wieder rückgesetzt werden.

    Wie macht man das am besten, denn die zuvor gewählte Betriebsart wird nach der Umschaltung in die andere Betriebsart ja nicht mehr aufgerufen?
    Du musst im Prinzip für jeden Ausgang wissen wie er sich Betriebsartenwechsel verhalten soll.
    Soll der Zustand erhalten bleiben, dann verwendest du S/R-Glieder zur Ansteuerung, soll er auf Null gehen, dann nimmst du "=".

    Ich persönlich bin kein großer Freund dieser Baustein-Umschaltung. Die Ausgangsansteuerung packe ich meist in einen eigenen Baustein und verknüpfe die Betriebsarten entsprechend.


    Gruß
    Dieter
    Geändert von Blockmove (04.11.2011 um 12:18 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.269
    Danke
    479
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Ich persönlich bin großer Freund dieser Baustein-Umschaltung. Die Ausgangsansteuerung packe ich meist in einen eigenen Baustein und verknüpfe die Betriebsarten entsprechend.
    Gruß
    Dieter
    Genau so ist das. Ich finde die "Bausteinumschaltung" ist eine schlechte Lösung.

  4. #4
    Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    140
    Danke
    17
    Erhielt 13 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Habe das noch nie so gesehen, dass man zwei Abläufe programmiert für Hand und Auto. Ist das nicht doppelte Arbeit? Gut, je nach Anwendung macht das vielleicht Sinn, aber den sehr ich bei sowas nicht. Ich tendiere da mehr zu einem Auto + Hand Pfad pro Ausgang. Entweder Auto mit diesen Bedingungen oder hand mit anderen.

  5. #5
    Registriert seit
    01.06.2008
    Ort
    Ostwestfalen
    Beiträge
    1.866
    Danke
    405
    Erhielt 471 Danke für 374 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von EyeQ Beitrag anzeigen
    Habe das noch nie so gesehen, dass man zwei Abläufe programmiert für Hand und Auto. Ist das nicht doppelte Arbeit? Gut, je nach Anwendung macht das vielleicht Sinn, aber den sehr ich bei sowas nicht. Ich tendiere da mehr zu einem Auto + Hand Pfad pro Ausgang. Entweder Auto mit diesen Bedingungen oder hand mit anderen.
    da stimme ich zu!

    Gruß
    Tommi

  6. #6
    schnecke ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    148
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von EyeQ Beitrag anzeigen
    Habe das noch nie so gesehen, dass man zwei Abläufe programmiert für Hand und Auto. Ist das nicht doppelte Arbeit? Gut, je nach Anwendung macht das vielleicht Sinn, aber den sehr ich bei sowas nicht. Ich tendiere da mehr zu einem Auto + Hand Pfad pro Ausgang. Entweder Auto mit diesen Bedingungen oder hand mit anderen.
    Vielen Dank für eure Antworten...

    1) Verwendet man also z.B. einen Auto- und Handpfad pro Ausgang, so darf dieser Ausgang jedoch nicht über S/R-Glieder, sondern nur über eine Zuweisung angesteuert werden, richtig?

    2) Für den Fall, dass bereits eine Betriebsartumschaltung mittels zwei Bausteinen besteht und darin auch Ausgänge über S/R-Glieder angesteuert werden - wie können dann diese Ausgänge wieder rückgesetzt werden, wenn eine andere Betriebsart angewählt wurde? Ich meine, das Problem ist ja dann, dass der Baustein, in dem noch Ausgänge gesetzt sind, gar nicht mehr aufgerufen wird... Kann man dann z.B. im OB1 programmieren, dass mit negativer Flanke vom Betriebsartschalter (z.B. Automatikbetrieb) die noch aktiven Ausgänge rückgesetzt werden?
    L.G. schnecke

  7. #7
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    824
    Danke
    84
    Erhielt 125 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Wie wärs denn damit:

    1.
    Doppelzuweisungen bei Ausgängen sind zu vermeiden! Klare Zustände sind für eine Funktion wichtig! Nimm statt der Ausgänge Merker und weise die in einem separaten Baustein den etsprechenden Ausgängen zu.

    2.
    Betriebsarten, setzte bzw. rücksetze Dir für die Betriebsart einen Merker z. B. HAND (R M1.0), AUTOMATIK (S M1.0)
    Farge je nach Betriebsart Deine S/R-Glieder ab und versetze diese auf den Anfangswert (initialisieren). Zum Schluss weist Du je nach Betriebsart deine S/R-Glieder mit UND (Betriebsart-Merker) dem entsprechenden Ausgang zu.

    z. B:

    // Initialisieren

    U M 1.0 // "0" = Hand; "1" = Automatik
    R M 20.0 // Irgend ein Merker aus der Betriebsart HAND
    ...
    UN M 1.0 // "0" = Hand; "1" = Automatik
    R M 40.0 // Irgend ein Merker aus der Betriebsart HAND
    ...

    // Ausgang zuweisen

    O(
    U M 20.0 // Irgend ein Merker aus der Betriebsart HAND
    UN M 1.0 // "0" = Hand; "1" = Automatik
    )
    O(
    U M 40.0 // Irgend ein Merker aus der Betriebsart HAND
    U M 1.0 // "0" = Hand; "1" = Automatik
    )
    = A 4.0
    Geändert von MCerv (04.11.2011 um 07:17 Uhr)
    Grüße
    Michael

    1001101110110100... Das ist meine Welt

  8. #8
    Registriert seit
    18.02.2007
    Ort
    Nordfriesland
    Beiträge
    47
    Danke
    5
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    wenn nicht Hand dann Automatik halte ich für bedenklich
    Ein Wechsel der Betriebsart sollte bewusst erfolgen sprich mit Druck auf einen Taster.
    was passiert z. Bsp. wenn das Kontaktelement vom Taster abfällt ( dann würde dadurch sofort die Betriebart gewechselt werden).
    grüsse
    Udo

  9. #9
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    824
    Danke
    84
    Erhielt 125 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von udo_39 Beitrag anzeigen
    wenn nicht Hand dann Automatik halte ich für bedenklich
    Hi Udo,
    ich denke das kommt auf die Anwendung an!

    Zudem hat die Betriebsart auch nichts mit dem grundsätzlichen Personenschutz der Anlage über einen entsprechenden Sicherheitskreis (NOT-AUS, Schutztüren, ...) zu tun.
    Grüße
    Michael

    1001101110110100... Das ist meine Welt

  10. #10
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.269
    Danke
    479
    Erhielt 65 Danke für 57 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von schnecke Beitrag anzeigen

    1) Verwendet man also z.B. einen Auto- und Handpfad pro Ausgang, so darf dieser Ausgang jedoch nicht über S/R-Glieder, sondern nur über eine Zuweisung angesteuert werden, richtig?
    Nicht unbedingt, kommt meiner Meinung nach auf die Anwendung an.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •