Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Datentyp S5Time

  1. #1
    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    wenn ich in einem Datenbaustein eine Variable als S5Time deklariere und diese mit dem Wert S5T#30s vorbelege kommt es bei der Integration in einem
    Timer als TimerWert(TW) zu einem SF, CPU geht über in Stopp.

    S5Time hat die länge eines Wortes 16 Bit, im BCD - Format .

    Wenn ich mit einem Datenword experimentiere , zb Int to BCD kann ich diese Word als TW einsetzen das geht, kein SF -Fehler.

    Warum geht beim Einsatz einer Varibablen vom Datentyp S5TIME die CPU in Stopp über.

    Gruß Dirk
    Zitieren Zitieren Datentyp S5Time  

  2. #2
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.628
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard

    Was sagt denn der Diagnosepuffer dazu?
    Poste Mal Deinen Code!
    Gruß
    Michael

  3. #3
    Rose2 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ( Variable "ticker" wurde in der Deklaration unter STAT als S5Time erzeugt und mit dem Anfangswert S5T#5S vorbelegt)


    U "M0.0"
    L #ticker
    SE T 33
    NOP 0
    L T 33
    T MW 80
    LC T 33
    T MW 100
    U T 33
    = M 24.0

    Wie gesagt tausche ich die Variable #ticker gegen den Eintrag s5t#5s , dann geht es.
    Die ganzen Meldungen verwundern mich halt, weil die Variable #ticker mit dem Anganfangswert s5t#5s vorbelegt ist.
    Zwischen einen Wert und einer Variablen mit gleichen vorbelegten Wert sehe ich erst mal keinen Unterschied.


    Diagnosepuffer der Baugruppe CPU 315-2 PN/DP


    Bestell-Nr./ Bezeichn. Komponente Ausgabestand
    6ES7 841-0CC05-0YA5 Firmware V 5.4.4


    Baugruppenträger: 0
    Steckplatz: 2
    Ereignis 1 von 10: Ereignis-ID 16# 530D
    Neue Anlaufinformation im Betriebszustand STOP
    Anlaufhindernisse:
    - STOP-Anforderung liegt vor
    - Kaltstart oder Neustart (Warmstart) erforderlich
    Anlaufinformation:
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN nicht gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - Neustart (Warmstart) über Betriebsartenschalter; letzter NETZ-EIN ungepuffert
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Neustart (Warmstart) zulässig
    - automatischer Neustart (Warmstart) zulässig
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - Neustart (Warmstart) über Betriebsartenschalter; letzter NETZ-EIN ungepuffert
    Betriebszustand: STOP (intern)
    kommendes Ereignis
    16:52:12.759 04.11.2011




    Ereignis 2 von 10: Ereignis-ID 16# 4562
    STOP durch Programmierfehler (OB nicht geladen oder nicht möglich, bzw. kein FRB vorhanden )
    Unterbrechungstelle im Anwenderprogramm: Zyklisches Programm (OB 1)
    Prioritätsklasse: 1
    FB-Nummer: 1
    Bausteinadresse: 226
    Bisheriger Betriebszustand: RUN
    Angeforderter Betriebszustand: STOP (intern)
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    16:52:12.759 04.11.2011




    Ereignis 3 von 10: Ereignis-ID 16# 2522
    Bereichslängenfehler beim Lesen
    Instanz-DB, Wortzugriff, Zugriffsadresse: 20
    FB-Nummer: 1
    Bausteinadresse: 226
    Angeforderter OB: Programmierfehler-OB (OB 121)
    OB nicht vorhanden oder gesperrt oder nicht startbar im aktuellen Betriebszustand
    interner Fehler, kommendes Ereignis
    16:52:12.759 04.11.2011




    Ereignis 4 von 10: Ereignis-ID 16# 4302
    Betriebszustandsübergang von ANLAUF nach RUN
    Anlaufinformation:
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN nicht gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - Neustart (Warmstart) über Betriebsartenschalter; letzter NETZ-EIN ungepuffert
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Neustart (Warmstart) zulässig
    - automatischer Neustart (Warmstart) zulässig
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - Neustart (Warmstart) über Betriebsartenschalter; letzter NETZ-EIN ungepuffert
    Bisheriger Betriebszustand: ANLAUF (Neustart/Warmstart)
    Angeforderter Betriebszustand: RUN
    kommendes Ereignis
    16:52:12.759 04.11.2011




    Ereignis 5 von 10: Ereignis-ID 16# 1381
    Manuelle Neustart (Warmstart)-Anforderung
    STOP-Ursache: Start Urlöschen automatisch (ungepuffertes NETZ-EIN)
    Anlaufinformation:
    - Anlauf ohne geänderten Systemausbau
    - keine Soll-/Istdifferenz vorhanden
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN nicht gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - Neustart (Warmstart) über Betriebsartenschalter; letzter NETZ-EIN ungepuffert
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Neustart (Warmstart) zulässig
    - automatischer Neustart (Warmstart) zulässig
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - Neustart (Warmstart) über Betriebsartenschalter; letzter NETZ-EIN ungepuffert
    Angeforderter OB: Anlauf-OB (OB 100)
    Prioritätsklasse: 27
    kommendes Ereignis
    16:52:12.759 04.11.2011




    Ereignis 6 von 10: Ereignis-ID 16# 4301
    Betriebszustandsübergang von STOP nach ANLAUF
    STOP-Ursache: Start Urlöschen automatisch (ungepuffertes NETZ-EIN)
    Anlaufinformation:
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN nicht gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - Neustart (Warmstart) über Betriebsartenschalter; letzter NETZ-EIN ungepuffert
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Neustart (Warmstart) zulässig
    - automatischer Neustart (Warmstart) zulässig
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - Neustart (Warmstart) über Betriebsartenschalter; letzter NETZ-EIN ungepuffert
    Bisheriger Betriebszustand: STOP (intern)
    Angeforderter Betriebszustand: ANLAUF (Neustart/Warmstart)
    kommendes Ereignis
    16:52:12.657 04.11.2011




    Ereignis 7 von 10: Ereignis-ID 16# 530D
    Neue Anlaufinformation im Betriebszustand STOP
    Anlaufhindernisse:
    - Kaltstart oder Neustart (Warmstart) erforderlich
    Anlaufinformation:
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN nicht gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - keine Anlaufart/nach Urlöschen
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Neustart (Warmstart) zulässig
    - automatischer Neustart (Warmstart) zulässig
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - keine Anlaufart/nach Urlöschen
    Betriebszustand: STOP (intern)
    kommendes Ereignis
    16:52:12.657 04.11.2011




    Ereignis 8 von 10: Ereignis-ID 16# 5371
    Dezentrale Peripherie: Ende der Synchronisation mit einem DP-Master/IO-Controller auf Steckplatz 1
    Anzahl der dezentralen Stationen: 2
    Prioritätsklasse: 2
    kommendes Ereignis
    16:52:04.457 04.11.2011




    Ereignis 9 von 10: Ereignis-ID 16# 530D
    Neue Anlaufinformation im Betriebszustand STOP
    Anlaufhindernisse:
    - STOP-Anforderung liegt vor
    - Schlüsselschalter auf STOP
    - Kaltstart oder Neustart (Warmstart) erforderlich
    Anlaufinformation:
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN nicht gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - keine Anlaufart/nach Urlöschen
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Neustart (Warmstart) zulässig
    - automatischer Neustart (Warmstart) zulässig
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - keine Anlaufart/nach Urlöschen
    Betriebszustand: STOP (intern)
    kommendes Ereignis
    16:52:04.456 04.11.2011




    Ereignis 10 von 10: Ereignis-ID 16# 530D
    Neue Anlaufinformation im Betriebszustand STOP
    Anlaufhindernisse:
    - Anwenderprogramm laden aktiv oder interne Inkonsistenz festgestellt
    (SDBs kleiner 200 unvollständig, überzählig oder nicht zusammenpassend)
    - STOP-Anforderung liegt vor
    - Schlüsselschalter auf STOP
    - Kaltstart oder Neustart (Warmstart) erforderlich
    Anlaufinformation:
    - Uhr für Zeitstempel bei letztem NETZ-EIN nicht gepuffert
    - Einprozessorbetrieb
    Aktuelle/letzte durchgeführte Anlaufart:
    - keine Anlaufart/nach Urlöschen
    Zulässigkeit bestimmter Anlaufarten:
    - manueller Anlauf unzulässig, Korrekturen bei Parametrierung, Modul etc. erforderlich
    - automatischer Anlauf unzulässig, Korrekturen bei Parametrierung, Modul etc. erforderlich
    Letzte gültige Bedienung oder Einstellung der automatischen Anlaufart bei NETZ-EIN:
    - keine Anlaufart/nach Urlöschen
    Betriebszustand: STOP (intern)
    kommendes Ereignis
    16:52:04.435 04.11.2011

  4. #4
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    1.360
    Danke
    188
    Erhielt 372 Danke für 290 Beiträge

    Standard

    Hi,

    Instanz-DB erzeugt bzw. aktuell?
    Instanz-DB auf die CPU geladen?

    Gruss Daniel
    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte...

    OSCAT.lib Step 7

    Open Source Community for Automation Technolgy

    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  5. #5
    Rose2 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    30.07.2010
    Beiträge
    23
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe den DB separat in die CPU geladen, jetzt geht es , danke. Obwohl wenn ich unter S7-Programm auf Bausteine klicke , dann laden, bin ich bis jetzt immer davon ausgegangen dass alle Bausteine geladen werden. Ich habe keine CPU dran, arbeite im Simulator

Ähnliche Themen

  1. S5Time
    Von penki im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.05.2010, 13:26
  2. SCL: S5Time to Word
    Von Larry Laffer im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 18:09
  3. S5time addieren
    Von rumpelix im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.08.2008, 22:11
  4. OP S5time
    Von seb992000 im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 08:14
  5. WinCCFlexible und S5Time
    Von M-Arens im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.06.2006, 10:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •