Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Blöde Frage zur richtigen Syntax

  1. #1
    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    83
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich verzweifel gerade mit meinen analogen Eingangswerten:

    Hardware
    CPU224XP
    EM231
    EM231

    Wie lautet die rictige Syntax zum einlesen von analogen Werten über die EM231 beispielsweise:
    Ich habe in der DOKU gefunden

    AEW4, AEW8 usw. Immer gerade aufwärts gezählt.

    Ich gebe gerade direkt mit einem mA Geber in die erste EM231 Eingang C 4 - 20mA hinein und es tut sich nichts,
    selbst beim Aufruf des "Programmstatus" zucken die AEW´s nicht und auch die MW´s nicht

    Also auch bei:

    MOVW AEW4, MW24
    tut sich nix. Von daher mal die Frage zur richtigen schreibweise.

    Detto
    Zitieren Zitieren Blöde Frage zur richtigen Syntax  

  2. #2
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    523
    Danke
    26
    Erhielt 67 Danke für 67 Beiträge

    Standard

    Warum fängst du bei AEW4 an, und nicht AEW0 ?

  3. #3
    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    1.122
    Danke
    229
    Erhielt 208 Danke für 176 Beiträge

    Standard

    Stehen die Konfigurationsschalter richtig?
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Gruß
    190B

  4. #4
    Registriert seit
    15.04.2011
    Beiträge
    1.122
    Danke
    229
    Erhielt 208 Danke für 176 Beiträge

    Standard

    Hat die CPU 224XP nicht schon 2 Analogeingäne an Board? Das waren dann doch die AEW's 0 und 2. Auf Deinem 1. Erweiterungsmodul wäre dann der erste Analogeingang AEW 4, der zweite AEW 6 und der dritte (Deine Bezeichnung C) AEW 8.
    Gruß
    190B

  5. #5
    Detto ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    83
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo
    @190B
    Ja die CPU hat 2 analoge Eingänge. AEW0 und AEW2

    Da hast Du natürlich recht.
    Von daher beginnt das EM231 Modul bei AEW4 und zählt 6 - 8 - 10.
    Ja die DIP Schalter stehen EIN - EIN - AUS, so wie im Handbuch beschrieben für 0 -5V bzw. 0 - 20 mA
    und JA am Eingang liegen auch 5V an, wenn ich 20mA reinschicke (soll heißen, das die Hardware mit dem "internen Widerstand" auch klappt.)

    Natürlich habe ich beim Testprogramm nicht nur AEW4 abgefragt sondern, von AEW0 bis 10
    und auch jedem ein separates Merkerwort zugewiesen. - NICHTS.

    Werde gleich mal die 20mA direkt in die CPU geben um das EM231 zu umgehen.

    Nochmal gefragt:
    Die Schreibweise
    MOVW AEW4, MW24
    ist korrekt, nciht, dass ich irgendwie was falsches eintippe und dort der Fehler ist.
    Denn manchmal ist der Fehler ja 40cm VOR dem Bildschirm

    Detto
    Geändert von Detto (17.11.2011 um 07:32 Uhr)

  6. #6
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.737
    Danke
    444
    Erhielt 924 Danke für 744 Beiträge

    Standard

    Also nur um sicher zu gehen - hast du vorher eine Freigabe für den Move-Befehl?
    Im Normalfall sollte in der vorherigen Zeile deshalb das stehen:
    Code:
    LD SM0.0
    Der Move-Befehl selbst sollte richtig sein.

  7. #7
    Detto ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.08.2011
    Beiträge
    83
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von hucki Beitrag anzeigen
    Also nur um sicher zu gehen - hast du vorher eine Freigabe für den Move-Befehl?
    Im Normalfall sollte in der vorherigen Zeile deshalb das stehen:

    Der Move-Befehl selbst sollte richtig sein.
    Hallo Hucki,

    also im Handbuch steht, das Analogwerte NICHT zyklisch ins PROZESSABBILD geschrieben werden.
    AHA!!!!!!!!!!!!!

    Von daher habe ich mri mit einem kleinen Trick geholfen:
    Code:
    LDW> AEW4, 0
    MOVW AEW4, MW18
    So in etwa..... (habe das jetzt aus dem Kopf geschrieben, weil ich im Büro bin und nicht bei meiner geliebten S7

    Das funktioniert auch!!!! **FREU**

    Das Problem was ich nur jetzt habe ist, dass das mit den Werten nicht klappt.

    Es SOLLTE SEIN

    0 mA = 0
    20 mA = 32000

    So kann man schön rechnen und die 4mA entsprechen 6.400 usw.

    Das klappt auch ausgangsseitig. Nur wenn ich mit einem mA Werte vorgeben dann ist der IST Zustand wie folgt:

    bis ca. 8 mA = 192 (der im Handbuch angegebene Versatz - ich würde es Nullpunktfehler nennen )
    dann bei 20 mA etwa 16.000

    Man kann auch am GAIN POTI auf der Karte drehen wie man will, man bewegt sich im Bereich von 15.000 bis 18.000

    Frage: MUSS man Werte in der S7-200 deklarieren???
    Also ich meine muss man der S7 sagen dass das MW von 0 - 32.000 geht???
    Da ich ja 2 Möglichkeiten habe INTEGER darzustellen - also plus/minus oder nur plus...

    Detto

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 16:32
  2. Auswahl der richtigen CPU
    Von dpd80 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.11.2006, 18:50
  3. Frage zur S7-Syntax.
    Von Tigerkroete im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.06.2006, 12:48
  4. SPS Frage zur richtigen anwenden
    Von Michael180877 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.06.2006, 08:42
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.10.2005, 14:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •