Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Thema: praktikant braucht support

  1. #31
    Registriert seit
    18.10.2005
    Ort
    13189 Berlin
    Beiträge
    50
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich noch mal !!

    Keiner kommt mehr her,
    aber meine Fehlermeldung basiert auf die NOP0 und NOP1 umwandlung.
    Fange in FUP an und dann erst in AWL .

    mfg Mdt
    MfG Maik

    Etwas nicht zu Wissen, ist keine Schande - aber niemanden um Hilfe zu Bitten.
    Nichts ist unmöglich, (mann muss nur wissen wer es weiß) oder anfangen zu Lernen.
    Zitieren Zitieren Fehler im Programm  

  2. #32
    VyRuz ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.10.2005
    Beiträge
    47
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hallo an alle,

    hab mein programm jetzt fast vollständig in fup umgewandelt.
    jetzt hab ich eine weiterführende aufgabe in dem progarmm bekommen.

    Es geht ja um eine kransteuerung, im worst case tut der kran ein feld überspringen da er nicht rechtzeitig zum stillstand kommt.
    nun soll ich das programm so abändern das er in jedem fall jedes feld mitnimmt.
    ein kollege meinte, ich solle einfach nur die toleranzgrenze erhöhen.

    meine frage:
    ich kann den steuerwert der toleranzgrenze in einer der variablentabellen ändern.
    arbeitet die steuerung auch dann genau mit diesem wert den ich dort eintrage? oder ist der nur zum simulieren?
    i don't know...

  3. #33
    VyRuz ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.10.2005
    Beiträge
    47
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hallo,

    könnte mir mal jemand sagen ob ich das folgende netzwerk richtig umgewandelt hab!?
    den awl text findet ihr im kommentar des ersten netzwerkes!
    Eigentlich geht es mir nur darum, ob ich das BEB so darstellen kann!?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #34
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo @VyRuz,

    so geht es nicht. Das VKE, dass zum BEB führt st von der "Und"- Verknüpfung abhängig.
    So geht es:



    Gruß Wilfried
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg vke.jpg (34,0 KB, 81x aufgerufen)

  5. #35
    VyRuz ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.10.2005
    Beiträge
    47
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hallo old_willi,

    danke für die schnelle antwort!
    das kam mir gleich irgendwie nicht richtig vor, was ich gemacht hab
    wieder mal was neues gelernt

  6. #36
    VyRuz ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.10.2005
    Beiträge
    47
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    wie ist das jetzt bei einem negierten konnektor, ist dann das vke 1 oder 0 wenn die bed erfüllt ist. meiner meinung nach muss es eins sein, aber hilfetext hat mich verwirrt
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #37
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,
    soweit richtig aber ich würde im 2. Netzwerk an Stelle von
    UN #Temp
    U Stop nehmen weil man die Zuordnung erkennt.
    Gruß Wilfried

  8. #38
    VyRuz ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.10.2005
    Beiträge
    47
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    so hatte ich es zuerst, aber dann dachte ich, es wär mit einem konnektor richtig. ich werde es wieder ändern ^^

    danke!

  9. #39
    Registriert seit
    13.04.2005
    Beiträge
    264
    Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,
    ich habe im ersten Fall den Konnektor genommen, um zu zeigen, wie man es macht wenn man die gesamte Verknüpfung nicht noch einmal schreiben will.

    Im zweiten Fall war es nur eine Verknüpfung die auch noch 2 mal negiert wurde. Deshalb die direkte Adressierung.

    Aber alle Wege die funktionieren unterliegen dann philosophischen Aspekten, und da ist jeder Programmierer sein eigener Philosoph.
    Zu dem was wir jetzt hier machen gibt es mehr Meinungen als Lösungen, und alle haben ihr für und wider.

    Gruß Wilfried

  10. #40
    VyRuz ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.10.2005
    Beiträge
    47
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hallo,

    hat jemand eine idee wie man folgenden quelltext in fup umsetzen könnte?
    ich finde keine möglichkeit in fup mit irgendwelchen adressregistern zu arbeiten!? ist so etwas möglich, oder muss ich bei der umsetzung ganz anders rangehen???




    Code:
    // Vorbestzen der Zeiten
    
          U     #Start                      // +++ Programm gestartet
          O     #InitOK                     //     oder Zeiten bereits vorbesetzt?
          SPB   ENDV                        //     ja: --> Netzwerkende
    
          LAR1  P##LFZ_S1                   //     nein: Zeiger auf erste 
                                                   Zeitvariable setzen
          L     16                          // +++ Zahl der Schleifendurchläufe (16 
                                                   Doppelworte)
    NXTV: T     #tLoopCount                 // +++ Schleifenzähler aktualisieren
          L     DID [AR1,P#64.0]            //     2 Sollwerte aus Instanz-DB holen
          T     DID [AR1,P#0.0]             //     Zeiten damit überschreiben
          +AR1  P#4.0                       //     Zeiger auf nächstes Doppelwort 
                                                   setzen
          L     #tLoopCount                 //     Schleifenzähler holen
          LOOP  NXTV                        // +++ Schleife ausführen, bis alle DID 
                                                   verarbeitet
          S     #InitOK                     // +++ nach Schleifenende 
                                                   Initialisierung der Zeiten merken
          BEA                               //     Bausteinende
    
    ENDV: NOP   0

Ähnliche Themen

  1. DotNetSiemensPLCToolBoxLibrary 64 Bit support.
    Von Jochen Kühner im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 13:04
  2. Siemens Support
    Von Lipperlandstern im Forum Stammtisch
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.04.2010, 19:34
  3. S7 Programmierer / Praktikant gesucht
    Von patricka im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 21:39
  4. MMC support?
    Von funkdoc im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.06.2006, 14:07
  5. Siemens Support
    Von MRT im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.2006, 21:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •