Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Sicherheitprogramm

  1. #1
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    139
    Danke
    26
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe 2 Probleme , die ich nicht lösen konnte und bitte euch um Hilfe, anbei habe ich alles alles als Anhang eingefügt.

    1. das Erste Proble: ich habe das Sicherheitprogramm generiert und habe ich die Meldung (Sehen Sie bitte den Anhang) und ich weiss ich nicht was

    ich damit anfange.

    2. das Zweite Problem: Die Sichere_Analog eingang (ET200M) bekommt vom ein Druckmessgerät (messbereich 0 bis 4 bar) ein wert und wird vom

    FB179 scaliert und dann der Ausgang wird vom interger zum real umgewandelt, dann dividiert durch 1000. das problem ist, obwohl der Messbereich

    nicht über_ bzw untergeschritten bekommt der Ausgang vom (FB179) ein 1, was das bedeutet, dass der wert ausserbereich ist.

    was habe ich im Programm falsch?

    ich bedanke mich im Voraus für Ihre Hilfe
    Geändert von ka1978 (03.12.2011 um 15:20 Uhr) Grund: Es fehlt der Anhang
    Zitieren Zitieren Sicherheitprogramm  

  2. #2
    ka1978 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    139
    Danke
    26
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ich habe nicht geschafft, den Anhang einzufügen, deswegen füge ich ihn auf diese Weise:

    1.Das Erste Problem: ================================ 03.12.2011 14:07:10 ================================ Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:280): Aktualisierung der Bausteine. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:12: Initialisierung der Generierung. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:115): Konsistenzprüfung des Sicherheitsprogramms. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:261): Konsistenzprüfung der Parameter der F-Ablaufgruppe FC400. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:235): Konsistenzprüfung für F-Ablaufgruppe FC400. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:71): Konsistenzprüfung für DB413. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:71): Konsistenzprüfung für DB402. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:71): Konsistenzprüfung für FB400. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:71): Konsistenzprüfung für FC418. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:71): Konsistenzprüfung für FC413. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:31: W: Die Kanalfehlerinformation DB2187.QBAD_I_05 beschreibt einen deaktivierten oder nicht nutzbaren Kanal der F-Peripherie. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:71): Konsistenzprüfung für FC480. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:330): W: Einem Netzwerk mit einer OV-Bit-beeinflussenden Operation (z.B. ADD_I, SUB_I, MUL_I, NEG_I, DIV_I) folgt kein Netzwerk mit einer OV-Bit-Abfrage. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:330): W: Einem Netzwerk mit einer OV-Bit-beeinflussenden Operation (z.B. ADD_I, SUB_I, MUL_I, NEG_I, DIV_I) folgt kein Netzwerk mit einer OV-Bit-Abfrage. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:330): W: Einem Netzwerk mit einer OV-Bit-beeinflussenden Operation (z.B. ADD_I, SUB_I, MUL_I, NEG_I, DIV_I) folgt kein Netzwerk mit einer OV-Bit-Abfrage. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:330): W: Einem Netzwerk mit einer OV-Bit-beeinflussenden Operation (z.B. ADD_I, SUB_I, MUL_I, NEG_I, DIV_I) folgt kein Netzwerk mit einer OV-Bit-Abfrage. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:71): Konsistenzprüfung für FC419. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:71): Konsistenzprüfung für FC481. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:71): Konsistenzprüfung für FC420. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:116): Generieren des Sicherheitsprogramms. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:69): Übersetzen des DB413. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:69): Übersetzen des DB402. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:69): Übersetzen des FB400. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:69): Übersetzen des FC418. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:69): Übersetzen des FC413. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:69): Übersetzen des FC480. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:69): Übersetzen des FC419. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:69): Übersetzen des FC481. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:69): Übersetzen des FC420. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:69): Übersetzen des FC400. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:117): Bausteinabgleich des Sicherheitsprogramms. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:74): W: F-Baustein DB2188 wird im Sicherheitsprogramm nicht verwendet. Wenn der Baustein nicht mehr benötigt wird, dann sollten Sie ihn aus dem Bausteinordner des Sicherheitsprogramms entfernen. Übersetzen des Sicherheitsprogramms (320:22): Erfolgreich generiert (6 Warnung(en)) am 03.12.2011 14:06:35 mit S7 Distributed Safety, Version V5.4+SP3. Das Zweite Problem: Eingänge: IN INT Eingabewert, der in physikalischen Einheiten skaliert werden soll 0 HI_LIM INT Oberer Grenzwert in physikalischen Einheiten 0 LO_LIM INT Unterer Grenzwert in physikalischen Einheiten 0 Ausgänge: OUT INT Ergebnis der Skalierung 0 OUT_HI BOOL 1 = Eingabewert > 27648: OUT = HI_LIM 0 OUT_LO BOOL 1 = Eingabewert < 0: OUT = LO_LIM 0 Funktionsweise Dieser F-Applikationsbaustein skaliert den Wert am Eingang IN in physikalischen Einheiten zwischen dem unteren Grenzwert am Eingang LO_LIM und dem oberen Grenzwert am Eingang HI_LIM. Es wird angenommen, dass der Wert am Eingang IN zwischen 0 und 27648 liegt. Das Ergebnis der Skalierung wird am Ausgang OUT bereitgestellt. Der F-Applikationsbaustein arbeitet mit der folgenden Gleichung: OUT = [ IN * (HI_LIM - LO_LIM)] / 27648 + LO_LIM Solange der Wert am Eingang IN größer ist als 27648, wird der Ausgang OUT an HI_LIM gebunden und OUT_HI auf 1 gesetzt. Solange der Wert am Eingang IN kleiner ist als 0, wird der Ausgang OUT an LO_LIM gebunden und OUT_LO auf 1 gesetzt. Zum umgekehrten Skalieren müssen Sie LO_LIM > HI_LIM parametrieren. Beim umgekehrten Skalieren verringert sich der Ausgabewert am Ausgang OUT, während der Eingabewert am Eingang IN zunimmt. Verhalten bei Über- oder Unterlauf von Analogwerten und Ersatzwertausgabe HinweisWenn als Eingabewerte Eingänge aus dem PAE einer SM 336; AI 6 x 13Bit verwendet werden, müssen Sie beachten, dass der Über- oder Unterlauf eines Kanals dieser F-SM vom F-System als F-Peripherie-/Kanalfehler erkannt wird. Im PAE für das Sicherheitsprogramm wird anstelle 7FFFH (für Überlauf) bzw. 8000H (für Unterlauf) der Ersatzwert 0 bereitgestellt. Wenn in diesem Fall andere Ersatzwerte ausgegeben werden sollen, müssen Sie die Variable QBAD im F-Peripherie-DB auswerten (Verzweigung zur Ausgabe eines individuellen Ersatzwertes). Wenn der Wert im PAE der F-SM innerhalb des Über- oder Untersteuerungs-bereiches liegt, aber > 27648 bzw. < 0 ist, dann können Sie durch Auswerten der Ausgänge OUT_HI bzw. OUT_LO ebenfalls zur Ausgabe eines individuellen Ersatzwertes verzweigen. L #In_Val ITD DTR L #Factor /R T #Out_Val

  3. #3
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Das F-Programm wird ja schon erstellt. Im FC413 versuchst du die Diagnose eines deaktivierten Ausgangs zu lesen. Außerdem wird der DB2188 nicht benötigt.

    Versuche erstmal nur mit dem FB179 den Analogwert zu wandeln.. bekommst du denn Werte von der AE Karte?

  4. #4
    ka1978 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    139
    Danke
    26
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ja, ich bekomme die werte von der AE Karte, am ausgang vom Baustein, bei diesem Fall, bekomme ich am ausgang vom Baustein FB 179 ein 1 .

  5. #5
    Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    138
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Der Text ist äußerst schwer zu entziffern.
    habe es so gut es geht überflogen. Es liest sich ein wenig so, als ob du am die High- und Low-Range gleich parametriert("0") hast.
    Außerdem den DB zu viel hast, wie der Vorredner bereits erwähnte.

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •