Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Step7 microwin, s7-200 einzelschritt problem

  1. #1
    Registriert seit
    05.12.2011
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi Leute,
    Ich hab ein problem mit meiner Schrittkette, bzw mit meinem Programm,...
    Ja die suche nutzte ich nur ich komm nicht dahinter wo bei mir der Fehler ist.
    Kleine Erklärung was das Ding machen soll:

    wenn ich meinen taster S3 drücke soll ausgang y1(zylinder) ausfahren und auch so bleiben, erneutes drücken von S3 y2 (Zylinder 2), wieder S3 y2 geht zurück, ... wieder S3 y1 geht zurück. eigentlich recht simpl dacht ich mir, aber iwie haut das mit dem step7 microwin da nicht hin,...

    ich hab versucht das prog in awl zu kopieren nur muss ichs leider mit hand eingeben da ich den pc aus der Schulung nicht mirnehmen darf

    wenn ich dann das prog starte fährt y1 aus und bleibt draußen, S3 erneut z2 fähr aus aber z1 fährt ein?!?!

    pls helft mir ich sitz an dem dreck schon 3 wochen und komm nicht mehr weiter (

    ich bin eigentlich in KOP od FUP drinnen, also ich hoffe dass das prog richtig abgetippt hab.

    B11 sensor zylinder eingefahren
    B12 sensor zylinder ausgefahren

    B21 sensor zylinder eingefahren
    B22 sensor zylinder ausgefahren

    also mein prog:

    nt1
    LD S3
    EU
    S M0.0,1

    nt2
    LD M0.0
    = Y1

    nt3
    LD B12
    U Y1
    =M0.1

    nt4
    LD S3
    U M0.1
    EU
    S M0.2,1

    nt5
    LD M0.2
    = Y2

    nt6
    LD Y2
    U B22
    = M0.3

    nt7
    LD S3
    EU
    U M0.3
    R M0.2,1

    nt8
    LD S3
    EU
    U M0.1
    U M0.2
    R M0.0,1

    ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich bin absolut ratlos und kenn mich nicht mehr aus was ich machen kann
    danke für eure infos!
    mfg
    Zitieren Zitieren Step7 microwin, s7-200 einzelschritt problem  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    in Bayern ganz oben
    Beiträge
    1.360
    Danke
    188
    Erhielt 372 Danke für 290 Beiträge

    Standard

    Hi,

    einfachste Möglichkeit wäre ein Zähler bei jedem Druck auf S3 zählst Du über eine Flanke hoch.
    Danach einfach den Zählwert für die Schritte hernehmen (Vergleicher z.b. Schritt 1 -> Zählwert = 1).

    Gruss Daniel
    Erfahrung ist eine nützliche Sache. Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte...

    OSCAT.lib Step 7

    Open Source Community for Automation Technolgy

    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  3. #3
    Registriert seit
    02.12.2010
    Beiträge
    6
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    da ich selbst noch Anfänger bin und es mir sehr schwer fällt mich in fremde Programme hineinzudenken
    habe ich die Aufgabenstellung mit Step7 Programmiert.

    Eventuell kannst du was damit anfangen.
    Wäre nett wenn ein erfahrener Benutzer seine meinung dazu schreibt.

    Gruß
    Christoph

    Code:
    Symboltabelle:
    
    Zylinder 1               A       4.0
    Zylinder 2               A       4.1
    Taster                   E       0.0
    Zylinder 1 hinten =1     E       0.1
    Zylinder 1 vorne  =1     E       0.2
    Zylinder 2 hinten =1     E       0.3
    Zylinder 2 vorne  =1     E       0.4
    M20.0                 positive Flanke Start
    M40.0                 Hilfsmerker Start
    M40.1                 Schritt 1 aktiv =1
    M40.2                 Schritt 2 aktiv =1
    M40.3                 Schritt 3 aktiv =1
    M40.4                 Schritt 4 aktiv =1

    Code:
    NW1: letzter Schritt, setzte alle Merker zurück
    
          U     E      0.0
          U     E      0.1
          U     E      0.3
          U     M     40.4
          SPBNB _001
          L     0
          T     MW    40
    _001: NOP   0
    
    
    NW2: Hilfsmerker Start
    
          U(    
          U     E      0.0
          FP    M     20.0
          O     M     40.0
          )     
          U     E      0.1
          U     E      0.3
          =     M     40.0
    
    
    NW3: Schritt 1 aktiv = 1
    
          U(    
          O     M     40.0
          O     M     40.1
          )     
          UN    M     40.4
          =     M     40.1
    
    
    NW4: Zylinder 1
    
          U     M     40.1
          =     A      4.0
    
    
    NW5: Schritt 2 aktiv = 1
    
          U(    
          U     E      0.0
          U     E      0.2
          U     E      0.3
          U     M     40.1
          O     M     40.2
          )     
          UN    M     40.3
          =     M     40.2
    
    
    NW6: Zylinder 2
    
          U     M     40.2
          =     A      4.1
    
    
    NW7: Schritt 3 aktiv = 1
    
          U     E      0.0
          U     E      0.2
          U     E      0.4
          U     M     40.1
          U     M     40.2
          O     M     40.3
          =     M     40.3
    
    
    NW8: Schritt 4 aktiv = 1
    
          U     E      0.0
          U     E      0.2
          U     E      0.3
          UN    M     40.2
          O     M     40.4
          =     M     40.4

  4. #4
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Fang doch erst mal an, wirklich eine Schrittkette zu machen,
    und nicht so einen S R = Mischmasch ...

    Code:
    U  Schritt3
    U Transition3
    S Schritt4
    R Schritt3
    
    U Schritt2
    U Transition2
    S Schritt3
    R Schritt2
    
    ...
    
    
    O Schritt1
    O Schritt2
    = Y1
    
    ...
    P.S. Die "Falsche" Reihenfolge, sprich Letzter -> Erstem Schritt ist voll Absicht,
    da so gewährleistet ist, das jeder Schritt wenigstens einen Zyklus anliegen muss,
    in anderer Reihenfolge könnte die SK innerhalb eines einzigen Zyklus "durchrauschen".

    Das obige ist jetzt die normale S7-Notation, für Microwin musst du das ganze halt mit den von dir schon geschriebenen Befehlen anpassen.

    Mfg
    Manuel
    Geändert von MSB (07.12.2011 um 15:55 Uhr)
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  5. #5
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.713
    Danke
    443
    Erhielt 914 Danke für 739 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich empfehle auch (wie MSB) erst mal eine richtige Schrittkette zu programmieren.
    Und auf jeden Fall sollte man die normale S7-Notation, so wie sie MSB aufgezeigt hat, beherrschen.

    Zusätzlich bietet aber die S7-200 eine gute integrierte Schrittkettensteuerung, die sich in meinen Augen vor allem in KOP/FUP-Ansicht leichter handhaben läßt:
    Code:
    Network 1 // Initialisierung Schritt 0
    //Grundstellung aktivieren
    //Sondermerker SM0.0 nur im ersten Zyklus aktiv
    LD     SM0.0
    S      S0.0, 1
    
    Network 2 // Taster Abfrage
    // Lokaler temporärer Merker nur bei Tasterflanke von S3 aktiv
    LD     E0.0
    EU
    =      L0.0
    
    
    Network 3 // Beginn Schritt 4
    LSCR   S0.4
    
    Network 4 // Transition Schritt 4
    // Ende Schrittkette, zurück zu Schritt 0 (Grundstellung)
    LD     L0.0
    SCRT   S0.0
    
    Network 5 // Ende Schritt 4
    SCRE
    
    
    Network 6 // Beginn Schritt 3
    LSCR   S0.3
    
    Network 7 // Transition Schritt 3
    // Weiter zu Schritt 4
    LD     L0.0
    SCRT   S0.4
    
    Network 8 // Ende Schritt 3
    SCRE
    
    
    Network 9 // Beginn Schritt 2
    LSCR   S0.2
    
    Network 10 // Transition Schritt 2
    // Weiter zu Schritt 3
    LD     L0.0
    SCRT   S0.3
    
    Network 11 // Ende Schritt 2
    SCRE
    
    
    Network 12 // Beginn Schritt 1
    LSCR   S0.1
    
    Network 13 // Transition Schritt 1
    //  Weiter zu Schritt 2
    LD     L0.0
    SCRT   S0.2
    
    Network 14 // Ende Schritt 1
    SCRE
    
    
    Network 15 // Schritt 0
    // Grundstellung
    // Nur AWL-Ansicht möglich, da alles in einem Netzwerk
    LSCR   S0.0
    LD     L0.0
    SCRT   S0.1
    SCRE
    (Ich hab' mal den Eingang E0.0 für den Taster S3 genommen.)
    Es werden alle Netzwerke zwischen LSCR... und SCRE nur abgearbeitet, solange der entsprechende Schritt Sx.x aktiv ist. Sonst werden sie übersprungen. Deshalb kann man günstg weitere Netzwerke wie Timer u.ä. einfügen, die dann dem Schritt zugeordnet sind.
    Die Netzwerke 1 bis 14 lassen sich in KOP/FUP umschalten. Netzwerk 15 kann nur in AWL angezeigt werden, ist aber genauso funktionsfähig (und halt ein klompletter Schritt schön kompakt in einem Netzwerk).

    Ansonsten lassen sich die Schrittkettenmerker Sx.x genauso abfragen/handhaben, wie die normalen Merker/Variablen.

Ähnliche Themen

  1. Step7-Microwin gsd Dateien
    Von KarlKaefer276 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2007, 16:36
  2. Integration von Step7 Microwin in Step7
    Von Chriz im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.02.2007, 17:41
  3. Step7 MicroWin vs. Ahlon64
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2005, 13:12
  4. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.06.2005, 17:34
  5. Bedienung Step7 microwin?
    Von alpenpower im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2004, 20:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •