Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Frage zu FC105 oder Analoginput

  1. #1
    Registriert seit
    12.12.2004
    Beiträge
    55
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute !
    Ich habe mal wieder ein Problem und hoffe daß ihr mir helfen könnt.
    Es dreht sich um eine S7 mit 400 CPU und Analogeingabebaugruppen.
    Ich lese einen Analogwert mit dem FC 105 Scale ein und normiere den Wert von 0.0 - 10.0. Das Analogsignal ist 4-20 mA. Wird der Messbereich jetzt unterschritten (unter 4mA) oder überschritten (über 20mA) gibt der Baustein immer den Maximalwert (die 10.0) raus. Kann ich irgendwo einstellen, daß bei unter 4mA der Wert 0 oder ein negativer Wert ausgegeben wird ?
    In der Hardwarekonfiguration ?? Keine Ahnung

    Vielen Dank

    Gruß Steffen
    Zitieren Zitieren Frage zu FC105 oder Analoginput  

  2. #2
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    f1 zum fc105 sagt...

    Fehlerinformation

    Ist der ganzzahlige Eingabewert größer als K2, dann wird der Ausgang (OUT) an HI_LIM gebunden und ein Fehler ausgegeben. Ist der ganzzahlige Eingabewert kleiner als K1, dann wird der Ausgang an LO_LIM gebunden und ein Fehler ausgegeben. Der Signalzustand von ENO wird auf "0" und RET_VAL wird auf W#16#0008 gesetzt.
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  3. #3
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Du kannst auf jeden Fall in der Hardware den Eingang so einstellen, dass das Signal von 4-20mA richtig skaliert wird. Dann kannst du im Programm ohne Probleme einen Drahtbruch und den Bereichsüberlauf erkennen. Die Meldungen des 105 am Return Ausgang musst du ebenfalls ausmaskieren.

    Gurß, pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  4. #4
    Anonymous Gast

    Standard

    also ich sklaier in so eine fall die eingangskarte auf 0-20mA und den fc105 auf -2.5 - 10.0 damit erhalte ich eine negativen wert bei unterschreitung der 4mA -> und bei 20% unterschreitung melde ich messwertausfall

  5. #5
    Registriert seit
    28.06.2003
    Ort
    Nähe Bonn
    Beiträge
    292
    Danke
    15
    Erhielt 92 Danke für 71 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    das Problem ist, dass der FC105 sofort bei verlassen des Nennbereichs der AE-Karte einen Fehler ausgibt und den Ausgabewert auf den Maximal bzw. den Minimalwert begrenzt.
    Ich habe auch des Problem gehabt, dass ein Sensor bei einem Signal von 4-20mA nur 3,98mA ausgegeben hat und der FC105 daraufhin einen Fehler meldete. Ich habe es zuerst so gelöst, dass ich den AE auf 0-20mA konfiguriert habe und die min/max Werte angepasst habe. Aber das funktioniert nur bei Änderung von 4-20mA nach 0-20mA:

    Also habe ich mir einen neuen AE-Normierungsbaustein geschrieben, der die Signale genau so normiert wir der FC105, bei Erreichen der min/max Werte den Ausgabewert nicht einfriert sonder weiter berechnet. Ab ca. der Mitte des Übersteuerungsbereiches (min/max) gibt der Baustein eine Fehlermeldung aus.

    Geholfen hat mir zum gesamten Verständnis der AE Normierung eine von mir erstellte, aus verschiedenen Siemens Handbüchern zusammengesetzte Exel Tabelle. Die notwendige Umrechenformel für eine manuelle normierung habe ich dort auch eingetragen.

    vill Jröß (viele Grüße)
    Peter
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  6. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Peter Wahlen für den nützlichen Beitrag:

    homei (29.01.2008),MSP (26.08.2016)

  7. #6
    Registriert seit
    12.12.2004
    Beiträge
    55
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten !

    Echt nett von euch
    Ich dachte schon einen dummen Fehler gemacht zu haben.

    Als Lösung habe ich wie erwähnt den Ret_val Ausgang verschaltet, der eine Bereichsunterschreitung oder Überschreitung erkennt.

    Danke und noch eine schöne Woche

    Gruß Steffen

Ähnliche Themen

  1. frage zum FC105
    Von SebastianSPS im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 16:35
  2. Frage zu FC105 "scalieren"
    Von anne im Forum Simatic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 19:04
  3. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 19:06
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.07.2008, 21:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •