Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Wirkleistungsmessung mit S7, Messwertspeicherung, Auslesen mit PC.

  1. #1
    Registriert seit
    02.02.2012
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Ich habe folgende Sache vor.

    Ein Drehstrommotor befindet sich in einem Motorantrieb für einen Transformator Stufenschalter. Wenn der Antrieb durch einen elektrischen Impuls angesteuert wird, läuft der Motor für ca. 7 sek., regelt somit eine Stufe hoch oder tief und schaltet danach automatisch ab. Der Antrieb arbeitet in einem Bereich von 27 Stufen (kann 27 Stufen hoch bzw. tief regeln).

    Ich möchte mit Hilfe einer S7 ...

    1: Ein Prüfgerät entwickeln, welches den Motorantrieb für Wartungszwecke automatisch 10 mal hintereinander alle 27 Stufen hoch und tief regeln lassen.

    Beispiel:

    Eingänge SPS: "Motorantrieb läuft"; Ausgänge SPS: "Hoch regeln", "Tief regeln"

    Regler steht Beispielsweise auf stufe 25 -> Betätigung Start Taster -> SPS steuert Antrieb Hoch regeln an -> Antrieb Hoch Stufe 26-> 1 sek . Pause -> Antrieb regelt nochmal Hoch Stufe 27-> 1 sek. Pause -> Antrieb regelt nochmal Hoch -> SPS merkt "Motorantrieb läuft" bringt kein Signal und erkennt dass Stufe 27 erreicht ist -> Antrieb regelt Tief Stufe 26 .... bis Stufe 1 erreicht ist -> SPS merkt "Motorantrieb läuft bringt kein Signal und erkennt das Stufe 1 erreicht ist -> Jetzt kennt die SPS Stufe 1 und 27 und regelt vollautomatisch 10 mal hoch und tief. -> 10 ter Vorgang abgeschlossen, Wartungsvorgang beendet, SPS im Ruhemodus

    2: Während einem dieser 10 Durchgängen soll die Wirkleistung am Motor gemessen und in der SPS gespeichert werden. Nachher sollen diese Werte mit einem Laptop ausgelesen werden und anhand der Werte wird eine Stromkurve erstellt. Dies soll am liebsten in Excel geschehen.

    Details:
    - Regeln einer Stufe dauert ca. 6,8 sek
    - Wirkleistung wird mit einer Wirkleistungsüberwachung gemessen, welche alle 60 ms ein Analogsignal zwischen 0 und 10 Volt ausgibt.

    27 Stufen * 6,8 sek/0,06s * 2 = 6120 zu speichernde Werte.



    Ich hoffe man kann ungefähr verstehen wie die ganze Sache ablaufen soll. Da ich im Berufsleben nichts mit SPS zutun habe, stehe ich bei dem 2ten teil meines Vorhabens vor einem großen Problemen. Auf welche Art und Weise kann man die analogen Werte in der SPS speichern und wie lese ich die Daten aus!? Welche S7 ist hierfür geeignet und welche Anbaugruppen benötige ich. Gibt es für so eine Sache evtl. eine Beispiel programmierung? Ist es überhaupt möglich so viele Werte zu speichern?


    Vielen Dank schonmal für jegliche Hilfe!!
    Zitieren Zitieren Wirkleistungsmessung mit S7, Messwertspeicherung, Auslesen mit PC.  

  2. #2
    Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    20
    Danke
    1
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Skibus Beitrag anzeigen
    Hallo!


    - Regeln einer Stufe dauert ca. 6,8 sek
    Die schaltung von Stufe zu Stufe wird über Zeit gesteuert?

    Wirkleistungsmessung wäre möglich über Wirkleistungsmesser mit Analogausgang z.B. 4...20mA
    Speichern von Werten über Script oder: http://www.deltalogic.de/content/view/20/37/lang,de/
    Accon Easy Log
    ob dabei 60ms möglich sind kann ich nicht sagen wir machen das mit 200ms...

    lg Fritz

  3. #3
    Skibus ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.02.2012
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Vielen Dank für deine Antwort. Die Zeit für eine Regelung von Stufe zu Stufe erkennt die SPS über ein elektrisches Signal vom Motorantrieb. Im Ruhezustand liefert der Antrieb eine 0 und solange der Motor läuft liefert der Antrieb eine 1.

    Die Sache mit dem Accon Easy Log hört sich sehr gut an und wie ich die Softwarebeschreibung deute ist die Bedienung auch nicht schwer.

    Dann müsste ich ein Programm schreiben, welches die einzelnen Werte vom Wirkleistungsmesser in bestimmten Zeitintervallen (z.B. 60ms) in DB´s einfügt. Diese kann ich dann mit dem Easy Log zu einem beliebigen Zeitpunkt auslesen und verarbeiten.

Ähnliche Themen

  1. C Script mit VBA auslesen
    Von Adenauer im Forum HMI
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.01.2012, 16:18
  2. Diagnosepuffer auslesen mit SNMP
    Von danielo im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 11:00
  3. Variablennamen mit VB auslesen
    Von Adenauer im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 08:50
  4. SPS mit c auslesen
    Von Speedy3311 im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.08.2005, 15:30
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.04.2005, 00:12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •