Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: RS-Flipflop als R und S einzeln

  1. #21
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.716
    Danke
    443
    Erhielt 914 Danke für 739 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vor Beginn unter Extras - Optionen - Allgemein. MicroWin wird dann geschlossen und Du mußt es neu öffnen.
    Wenn Dein Programm noch nicht gegen IEC verstößt, könnt' es auch nach der Umstellung noch zu öffnen sein, aber da bin ich mir nicht sicher.
    Ansonsten kommt ein Hinweis, dass es mit den momentanen Einstellungen nicht zu öffnen ist.

  2. #22
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.727
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Egal was du einstellst, an den grundsätzlichen Verhalten, das ein SBR nur mehr oder weniger eine Funktion vom Typ [VOID] darstellt, wird sich definitiv nichts ändern.
    Die Klassifizierung FB gibt es bei der S7-200 ganz einfach nicht.

    Ich meine mich erinnern zu können, das die sog. IEC Einstellung nur noch mehr Einschränkungen mit sich bringt, als sowieso schon vorhanden sind.

    Persönlich habe ich es bei der S7-200 in den allermeisten Fällen vermieden mit vermeintlich wiederverwendbaren SBR zu arbeiten,
    ist aufgrund des relativ angenehmen Befehlsumfangs der S7-200 und (meiner) typischen Anwendungsgebiete, auch nicht wirklich nötig.

    P.S. Für Schrittketten seien dir mal noch die Befehle LSCR und Co. ans Herz gelegt ...

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #23
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.716
    Danke
    443
    Erhielt 914 Danke für 739 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    ...
    Ich meine mich erinnern zu können, das die sog. IEC Einstellung nur noch mehr Einschränkungen mit sich bringt, als sowieso schon vorhanden sind.
    ...
    Ist so und ich wüßte auch nicht, wozu man sich noch zusätzlich einschränken soll. Es sei denn, es ist vom Auftraggeber vorgegeben.



    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    ...
    Persönlich habe ich es bei der S7-200 in den allermeisten Fällen vermieden mit vermeintlich wiederverwendbaren SBR zu arbeiten,
    ist aufgrund des relativ angenehmen Befehlsumfangs der S7-200 und (meiner) typischen Anwendungsgebiete, auch nicht wirklich nötig.
    ...
    Geht aber bei den neueren CPUen ganz gut, wenn man darauf achtet Flanken, Zähler und Timer (wie oben beschrieben) selber zu berechnen, anstatt die globalen zu benutzen. Muss halt alles lokal sein.
    Gibt hier im Forum ein paar Beispiele dazu (teilweise von mir), z.B. das erwähnte Sonnenstudio oder eine Rolladensteuerung.
    Da macht es wirklich nicht viel Sinn, x-mal das Gleiche zu programmieren.



    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    ...
    P.S. Für Schrittketten seien dir mal noch die Befehle LSCR und Co. ans Herz gelegt ...
    ...
    Funktioniert aber nicht in mehrfach benutzten SBRs, da man die Schrittmerker Sx.x nicht mit lokalen Variablen belegen kann.
    Ansonsten sind diese Schrittketten wirklich super, besser als die Flip-Flop-Gebilde, zumindest mit KOP.

  4. #24
    Avatar von Mobi
    Mobi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Tut mir leid unter Vitasun finde ich nur diesen Thread. Und unter Sonnenbank auch welche, aber dort bist du nicht erwähnt.
    Könntest du es mal bitte hochladen? Am besten als Zip.
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  5. #25
    Avatar von Mobi
    Mobi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.06.2008
    Ort
    Blomberg/Lippe
    Beiträge
    1.293
    Danke
    51
    Erhielt 130 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    So hier mal die aktuelle Version.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Gruß
    Mobi


    „Das Einfache kompliziert zu machen ist alltäglich. Das Komplizierte einfach zu machen –
    das ist Kreativität“ (Charles Mingus).

  6. #26
    Registriert seit
    19.12.2008
    Beiträge
    336
    Danke
    19
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von hucki Beitrag anzeigen
    Ich mach' zwar selten was anderes als die 200er, aber ich bin der Meinung, auch im FB werden OUTs (zumindest bei S7) jedesmal mit NULL beginnend neu berechnet.
    Nein - der OUT-Bereich eines FB ist mit Bestandteil der Instanz und ist somit gepuffert.
    Lediglich tempörär definierte Variablen sind vom Zustand undefiniert (ie in einem FC und wahrscheinlich wie die Geschichten in einem SBR, woran Mobi ja hängen geblieben ist). Das wird aber in gleicher Weise auch für eine Phoenix-Steuerung gelten.

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Lupo für den nützlichen Beitrag:

    hucki (10.02.2012)

  8. #27
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.716
    Danke
    443
    Erhielt 914 Danke für 739 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @mobi,

    die Rolladensteuerung war noch mit einem Takt und Zählern in der SBR, da es nicht so auf die ms-Genauigkeit ankam (und ich mit BGN_ITIME und CAL_ITIME noch nicht gearbeitet hatte). Entscheidend für mich war das ein Rolladen aus zweimal der gleichen Richtungsfunktion bestand und natürlich ettlich gleiche Rolläden eingesetzt werden können. Die Verriegelungszeiten werden noch außerhalb der Mehrfach-SBRs mit separaten Timer je Motorrichtung gemacht, nur die Tip-/Fahrzeit werden universell in der SBR gezählt.


    Das Sonnenstudio hatte ich anscheinend nur für mich mal mit BGN_ITIME und CAL_ITIME programmiert, um damit zu experimentieren. Ich kann im Thread jedenfalls nur die Berechnungen der Restzeiten finden (kann sein, dass wir dann per PN/email weiter gemacht haben). Sorry, da hat mich meine Erinnerung wohl betrogen. Ich hab' dieses Übungsprojekt deshalb mal hinten drangehangen.
    Darin hab' ich in der SBR10 (Sonnenbank) bei Beginn eines Timers mit BGN_ITIME die aktuelle Zeit gespeichert und die geforderte Laufzeit gleich dazu gerechnet, so daß ich die Endzeit des Timers in meinem Speicher hatte. Dadurch ergab sich dann beim nächsten Aufruf von CAL_ITIME eine negative ms-Differenz, die ich dann in Restminuten/-sekunden umgerechnet und dann so ausgegeben habe. Blaupille29 brauchte das so. Vlt. hilft es Dir ja trotzdem. Ich hoffe, die Netzwerk- und POE-Kommentare (evtl. unter Ansicht einschalten) sind ausreichend.


    PS: Ich mach' diese Sachen meist für mich zum Üben, da ich das Programmieren mehr nebenbei mache. Da sind solche Fragen hier im Forum (bei denen man merkt, dass es sich nicht um Hausaufgaben handelt!) immer willkommen.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von hucki (10.02.2012 um 18:04 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. LEDs einzeln ansteuern?
    Von Osiris im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 14:40
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.07.2010, 13:17
  3. DB Variablen einzeln ansprechen
    Von Perseus79 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.12.2009, 13:37
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.02.2009, 12:41
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.06.2007, 09:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •