Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 61

Thema: Timerproblem...

  1. #41
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    du kannst natürlich über den Timer gleich auf einen Ausgang gehen. Problematisch ist nur die "Rückkopplung", die das Thema dieses Thread war.
    Die Zuweisung auf den Ausgang erfolgt nicht wenn der Timer abgelaufen ist, sondern erst wenn die entsprechende Programmzeile durchlaufen ist. Der wirkliche Ausgang (Prozess-Abbild) wird erst am Zyklus-Ende geschrieben (außer durch erzwingst ein zwischendurch-aktualisieren mittels L AW 0 und T PAW x).

    Gruß
    Larry

  2. #42
    Registriert seit
    01.02.2010
    Beiträge
    345
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Die Zuweisung auf den Ausgang erfolgt nicht wenn der Timer abgelaufen ist, sondern erst wenn die entsprechende Programmzeile durchlaufen ist. Der wirkliche Ausgang (Prozess-Abbild) wird erst am Zyklus-Ende geschrieben (außer durch erzwingst ein zwischendurch-aktualisieren mittels L AW 0 und T PAW x).

    Gruß
    Larry
    Danke LL,

    das heißt also, auch wenn der Timer schon längst abgelaufen ist, erfolgt das Setzen des Ausgangs erst, wenn die entsprechende Programmzeile, in der der Timer auch programmiert ist, durchlaufen wurde. Sichtbar "nach außen" (der Ausgang wird True) wird es jedoch erst, wenn am Zyklus-Ende das PAW gelesen wird. Kann man (frau auch) das so sagen?
    Grüße
    anne

  3. #43
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Ich würde es etwas anders formulieren:

    das heißt also, auch wenn der Timer schon längst abgelaufen ist, erfolgt das Setzen des Ausgangs erst, wenn die entsprechende Programmzeile, in der der Timer auch programmiert ist, durchlaufen wurde.
    Der Ausgang (im Prozessabbild) wird gesetzt wenn die Programmzeile durchlaufen wird, in der der Ausgang programmiert ist.

    Sichtbar "nach außen" (der Ausgang wird True) wird es jedoch erst, wenn am Zyklus-Ende das PAW gelesen wird.
    wenn das Prozessabbild auf die Ausgänge geschrieben wird.
    mfG Aventinus

  4. #44
    Registriert seit
    01.02.2010
    Beiträge
    345
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Yep, danke Aventinus... stimmt, ist fachlich exakter formuliert.
    Grüße
    anne

  5. #45
    schnecke ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    148
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Das kannst du relativ leicht selbst testen!

    OB35 mit 10 Sekunden Aufrufintervall

    U M1.0
    L S5t#5s
    SE T1

    CALL SFB4, DB1
    IN := M1.0
    PT := T#5s
    Q := M2.0

    Nun schaust du dir das in der VAR-Tabelle an ...

    Mfg
    Manuel
    Hi Manuel,

    melde mich zurück aus dem Testlabor...

    Hm, ehrlich gesagt kann ich zwischen den beiden Timern keinerlei Unterschied feststellen. Sobald ich den M1.0 aktiv setze, starten beide Timer gleichzeitig und laufen auch gleichmäßig ab.



    OB35.jpgVAT.jpg



    Welchen Unterschied sollte es denn hier geben?

    Lieben Dank!
    L.G. schnecke

  6. #46
    Registriert seit
    26.05.2009
    Beiträge
    541
    Danke
    35
    Erhielt 78 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Hast du den OB35 auf 10sek gestellt. Der Merker M2.0 sollte dann später angehen.
    Leider beobachtest du den M2.0 nicht.
    Hast du das gleiche Programm wie Manuel geschrieben?

    Gruß wolder
    Wenn du denkst du denkst, dann denkst du nur, dass du denkst, denn beim Denken der Gedanken, kommt dir der Gedanke, dass das Denken der Gedanken ein gedankenloses Denken ist

  7. #47
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Hab mal ein Testprogramm angehängt, Fakt ist aber wenn du den TON-Wert laufen siehst, wird der OB35 zu schnell aufgerufen ...

    Änderung zum oben geschriebenen, die Zuweisung des Timer-Ausgangs auf die Merker erfolgt im OB1.

    Timer_Test.zip

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #48
    schnecke ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    148
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi wolder, ja habe den OB35 auf 10000ms eingestellt. Das Programm ist das gleiche, das Manuel vorgegeben hat (siehe mein voriges Posting!).

    War mir nur nicht sicher ob das Programm im OB35 programmiert werden muss oder in einem anderen Baustein. Ist aber immer das selbe - keine Unterschiede zw. beiden Timern!

    Wo ist da bei mir der Hund begraben?
    L.G. schnecke

  9. #49
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Der Unterschied muss der sein:

    Der T1 läuft ab Start kontinuierlich von 5s -> 0
    Der SFB4 springt ab Start nach 10 Sekunden auf 5 Sekunden.

    Der T1 ist im Zyklischen Teil, sprich OB1, also nach 5Sekunden High, der SFB4 nach 10 Sekunden.

    Es ist beim Aufrufintervall von 10 Sekunden des OB35 aber absolut unmöglich dass sich die beiden Zeitwerte "identisch" verhalten.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #50
    schnecke ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    148
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke für deine Bemühungen Manuel, offensichtlich bin ich zu doof!

    Selbst in deinem Testprogramm verhalten sich bei mir beide Timer gleich; d.h. M2.0 und M2.1 gehen exakt zur selben Zeit an...
    L.G. schnecke

Ähnliche Themen

  1. Timerproblem in SCL
    Von schnecke im Forum Simatic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 14:10
  2. Timerproblem
    Von Tobias2k9 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 13:29
  3. Parallel laufende Programme - Timerproblem?
    Von ogstyle im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 13:45
  4. Timerproblem!
    Von Merker0.0 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.08.2006, 22:48
  5. Timerproblem im FB
    Von samson im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.09.2005, 13:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •