Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61

Thema: Timerproblem...

  1. #1
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    148
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    habe eigentlich ein einfaches Problem, das ich momentan nicht verstehen...

    timer.jpg

    Der Timer1 sollte doch alle 5 Sekunden für einen Zyklus den Status "1" annehmen, oder?

    Dann müsste doch einmalig der Ausgang A3.0 gesetzt werden... das passiert aber nicht.

    Was mache ich hier falsch?

    Lieben Dank!
    L.G. schnecke
    Zitieren Zitieren Timerproblem...  

  2. #2
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Eigentlich nicht.
    Denn zum Starten des Timers braucht man eine Flanke und die hast du so nicht.

    Wenn der Timer einmal zusätzlich z.B mit einem Merker angeschubst wurde kann es funktionieren


    bike

  3. #3
    schnecke ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    148
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Eigentlich nicht.
    Denn zum Starten des Timers braucht man eine Flanke und die hast du so nicht.

    bike
    Danke bike,

    meinst du eine Flanke am Setzeingang des Timers?

    Aber der Timer läuft ja ab und startet nach 5s wieder von vorne...
    L.G. schnecke

  4. #4
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von schnecke Beitrag anzeigen
    Danke bike,

    meinst du eine Flanke am Setzeingang des Timers?

    Aber der Timer läuft ja ab und startet nach 5s wieder von vorne...
    Jetzt hast du mich erwischt.
    Habe leider kein S7 hier.
    Aber ich kann mich erinnern, dass am S des Timers eine wechselnde Flanke sein muss.
    Wenn der Timer immer wieder neu startet, komplett abläuft und der Ausgang nicht gesetzt wird, dann versteh ich das so nicht.
    Ein Zähler am Ausgang des Timers würde zeigen ob wirklich der Timer abläuft


    bike


    P.S: Gegen später muss ich mir das einmal anschauen. Doch meine Erinnerung sagt, dass es so nicht so ganz funktionieren kann.

  5. #5
    Registriert seit
    15.03.2011
    Ort
    Illingen
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Wenn du die beiden Nw tauscht funktioniert es (zyklische Bearbeitung beachten)


    Gruss

    Andy

  6. #6
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von schnecke Beitrag anzeigen
    Der Timer1 sollte doch alle 5 Sekunden für einen Zyklus den Status "1" annehmen, oder?

    Dann müsste doch einmalig der Ausgang A3.0 gesetzt werden... das passiert aber nicht.

    Was mache ich hier falsch?
    Hallo Schnecke,
    das habe ich auch schon öfter beobachtet, liegt daran das die Zeit Interrup gesteuert ist.
    Abhilfe:
    Bring mit der Zeit einen Merker und dieser Merker bringt den Ausgang somit ist der Ausgang auf jeden Fall 1.Zyklus High.
    Den Merker auch gleichzeitig an das Startsignal des Timers legen, sonst kann sich die Zeit mal "aufhängen".
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

  7. #7
    Registriert seit
    13.04.2008
    Ort
    Großraum KA
    Beiträge
    963
    Danke
    52
    Erhielt 128 Danke für 112 Beiträge

    Standard

    Genau richtig wie Paule sagt:

    un m1.0
    l s5t#5s
    se t1
    u t1
    = m1.0

    funktioniert einwandfrei und hängt sich auch nicht auf.


    peter(R)

  8. #8
    Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    138
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Genau.
    Meiner Ansicht nach ist aber zu prüfen, ob ein Zyklus reicht bzw. um es ganz sauber zu bekommen würde ich mir überlegen einen weiteren Timer oder eben einen Taktgenerator zu nutzen.
    Somit wäre dann die Signaldauer an M1.0 einstellbar. Damit besitzt dieses immer eine festgelegte Länge und ist nicht direkt von der Zykluszeit abhängig.

  9. #9
    schnecke ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    148
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Lieben Dank für eure Hilfe!

    Also, es gehen in der Tat beide Varianten:

    - Mit der Zeit einen Merker bringen UND

    - Beide NW tauschen


    Meine Fragen dazu:

    1) Was genau bedeutet, der Timer ist Interrupt gesteuert?

    2) Warum geht das Ganze auch ohne Merker, wenn ich einfach das NW2 vor das NW1 setze? Hierzu hat Andy geschrieben --> zyklische Bearbeitung beachten! Wo liegt der Unterschied, ob der zu setzende Ausgang nun vor oder nach dem Timer angeordnet ist?

    Danke...
    L.G. schnecke

  10. #10
    Registriert seit
    23.04.2009
    Ort
    Allgäu
    Beiträge
    3.042
    Danke
    241
    Erhielt 863 Danke für 617 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von schnecke Beitrag anzeigen
    Meine Fragen dazu:

    1) Was genau bedeutet, der Timer ist Interrupt gesteuert?

    2) Warum geht das Ganze auch ohne Merker, wenn ich einfach das NW2 vor das NW1 setze? Hierzu hat Andy geschrieben --> zyklische Bearbeitung beachten! Wo liegt der Unterschied, ob der zu setzende Ausgang nun vor oder nach dem Timer angeordnet ist?
    Zu 1:
    Das heißt sobald die Zeit abgelaufen ist, wird der Timer High, unabhängig wo sich das Programm gerade befindet.
    Somit gleich zu 2:
    Das zeigt sich genau an diesem Beispiel denn man sollte ja erwarten dass sich das Signal des Timers erst nach abgelaufener Zeit und bei der Bearbeitung des Timerbausteins passiert, wie z.B. bei einem R/S Glied.
    Aber der Zustand des Timers hat sich schon vorher geändert und darum funktioniert es mit Andy's Lösung.
    Ist aber mit Vorsicht zu genießen, vor allem wenn du dann den Timer noch ein weiteres mal mitten im Programm abfragst.
    Da hatte ich schon die unglaublichsten Fehler die auch nur ganz sporadisch auftraten.
    Darum mein Tipp:
    Wird die Zeit weiter verwendet, dann auf einen Merker legen.
    Gruß
    Paule
    ----------------------------------------------------------------------------
    > manchmal verliert man und manchmal gewinnen die anderen <

Ähnliche Themen

  1. Timerproblem in SCL
    Von schnecke im Forum Simatic
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 14:10
  2. Timerproblem
    Von Tobias2k9 im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.01.2009, 13:29
  3. Parallel laufende Programme - Timerproblem?
    Von ogstyle im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.06.2007, 13:45
  4. Timerproblem!
    Von Merker0.0 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.08.2006, 22:48
  5. Timerproblem im FB
    Von samson im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.09.2005, 13:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •