Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

Thema: Zwei schier unlösbare Aufgaben, CPU 315-2DP

  1. #31
    Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    49
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Welche Analogbaugruppe hast du denn genau? Wenn der PT100 korrekt als 4 Leiter angeschlossen ist, sind 3Ohm Leitungswiderstand bei den ausgleich und messleitungen grade egal.

  2. #32
    OKL ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    132
    Danke
    15
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hi,

    nicht persönlich nehmen. Warum macht man sich aber dann eine Mühe, die Sensoren zu normieren, für die Kompensation der Leitungslänge 4-Draht Technologie einsetzt und man letzten Endes doch besser kommt, wenn man die Drähte besser gleich an der Eingangskarte brückt? Ich lese in diversen Anleitungen, dass die 4-Draht-Technologie eben Fehler durch Leitungslängen vereitelt, in meinem Fall ist es anders herum.

    Bike, kannst du mir die Möglichkeiten des Bausteins bitte aufzeigen? Danke.

    Olaf

  3. #33
    OKL ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    132
    Danke
    15
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hi,

    ich habe die 6AG1 331-7KB02-0AB0, den Switch an der Karte auf PT100 gestellt, dann die Karte in der Hardware auf PT100 gestellt. Was kann ich noch tun?

    Danke

  4. #34
    Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    138
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

  5. #35
    Registriert seit
    27.04.2006
    Ort
    Sauerland
    Beiträge
    626
    Danke
    183
    Erhielt 88 Danke für 81 Beiträge

    Standard

    Ich würde den PT100 mal ohne ausgleichsleitung anschliessen, bzw die ausleichsleitung am eingang brücken. diese 3Ohm sind schon seltsam. ich gehe mal davon aus, dass dein messwerkzeug nicht von obi stammt.
    Die Kunst in der Personalführung ist es
    die Mitarbeiter so über den Tisch zu ziehen,
    dass sie die Reibungshitze als Nestwärme empfinden.

  6. #36
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Wie liest du den Wert und setzt diesen um?
    Mit dem FC_SCALE kann man zunächst prüfen, was hereinkommt, dann die Ober- und Untergrenzen parametrieren und man het eine normierten Wert, der stimmt.

    Ich bin noch nie auf die Idee gekommen, den Widerstand der Leitung zu messen, warum auch?
    Zu dem Thema Genauigkeit habe ich schon geschrieben, dass es Übergangswiderstände gibt und diese sind nicht nur elektrisch.


    bike

  7. #37
    OKL ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    132
    Danke
    15
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hi, den Wert habe ich mit 2 unterschiedlichen Multimetern gemessen.
    Derzeit lese ich den Wert ohne eine Funktion ein:

    L PEW 304
    ITD
    DTR
    L 1.000000e+001
    /R
    T "DBTemperaturen".T_AUS

    Meines Erachtens nach sollte das doch ausreichen. Werde das mit den Temperaturen weiter verfolgen und mehrere Messwerte überprüfen.

    VG

    Olaf

  8. #38
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von OKL Beitrag anzeigen
    Hi, den Wert habe ich mit 2 unterschiedlichen Multimetern gemessen.
    Derzeit lese ich den Wert ohne eine Funktion ein:

    L PEW 304
    ITD
    DTR
    L 1.000000e+001
    /R
    T "DBTemperaturen".T_AUS

    Meines Erachtens nach sollte das doch ausreichen. Werde das mit den Temperaturen weiter verfolgen und mehrere Messwerte überprüfen.

    VG

    Olaf
    Einen Leiter mit Widerstand0 Ohm gibt es 20Grad C nicht.
    Der Wert den du errechnest ist nach deiner Aussage falsch, richtig?
    Wenn der Wert bei verschiedenen Sensorren falsch ist, dann ist deine Berechnug vermutlich falschm richtig?
    Was denkst du, warum es solche Funktionen gibt?


    bike


    bike

  9. #39
    Registriert seit
    06.02.2005
    Beiträge
    120
    Danke
    1
    Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Hallo OKL,

    zu Deinem ersten Problem. Dein CP hat schon die neueste Firmware. Deine CPU bräuchte die Version Z03. Der SDB 1001 wird nicht in der CPU gespeichert sondern im CP. Dadurch must Du auch immer den CP mit "Urlöschen". Ich hoffe das Dein zweites Problem nicht im Zusammenhang mit dem ersten Problem steht. Sobald eine 7KB02 eingefügt wird wird der SDB 1001 gelöscht.Wenn Du bei der Hochrüstung Hilfe brauchst melde Dich bei mir. Ich habe hier im Forum schon einigen Usern geholfen.

  10. #40
    OKL ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    132
    Danke
    15
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    vielen Dank für eure Hilfe!

    Ich habe wahrscheinlich das Problem (2) gefunden, und zwar sind es sogar zwei. Die beiden Thermometer am Vor- und Rücklauf. Scheinbar sind die nicht so genau. Hatte vorhin die Zimmertemperatur gemessen und mit einem normalen Thermometer verglichen, war i. O. Weiterhin maß ich kochendes Wasser, auch in Ordnung. Die Funktion werde ich mir dennoch sparen, die Karte rechnet mir doch schon alles perfekt um. Mehr als die Temperatur brauche ich ja nicht. Sobald mein Multiplexer da ist, kann ich auch die anderen Sensoren in Betrieb nehmen. Aus eins mach acht.

    @IFATD Heute war mein Kumpel und Kollege im Haus. Er löschte auch den CP ur, danach war das Problem, dass die CPU gar nicht mehr mit dem CP wollte, bereinigt. Ich frage mich eben nur, wie lange das wieder geht oder ob das Problem mit dem SDB vielleicht wieder mal auftauchen wird. Derzeit habe ich den CP drin mit der euch übermittelten Firmware. Ich habe noch einen da V1.02 oder so, als Reserve. Wenn ich den mal einfügen müsste, könnte mir das Step 7 5.5 wahrscheinlich zum Problem werden. Bei manueller Auswahl der Karte gibts nur noch die V2. Wenn das mit dem Laden in PG wie mit der CPU auch geht, sollte es aber gehen.

    Ich hätte die Möglichkeit, die CPU 2AF02 gegen eine 2AF03 zu tauschen. Ich weiß jetzt nicht, wie weit die beiden CPUs von der Herstellung auseinanderliegen und ob sich das lohnen würde. Ob diese dann wieder ein Problem mit meinem CP hat, keine Ahnung.

    Wegen dem Update der Firmware, eine Flash 2MB könnte ich ausleihen. Die CPUs sollen ja angeblich fast nie aufgeben, im Gegensatz zu den alten CPs. Ich hatte einen 343 mit geplatztem Elko, sicher ist dort noch mehr hin (Spannungsregler?). Falls sich der Tausch nicht lohnt, werde ich wohl, sobald das Problem mit dem SDB wieder auftaucht, das Update wagen und die angebotene Hilfe dankend annehmen.

    Die analoge Eingangskarte ist ja schon drin, war aber zum Zeitpunkt, als der Fehler mit dem SDB auftauchte, noch nicht installiert. Die misst schön meine Temperatur, alles fein.

    Euch ein schönes Restwochenende.


    MfG

    Olaf

Ähnliche Themen

  1. Firmware für CPU 315-2DP (6ES7 315-2AF03-0AB0)
    Von Holger Levetzow im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.10.2010, 07:55
  2. Zwei CPU´s verbinden (315 2DP)
    Von 1schilcher im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 22:22
  3. CPU 315-2DP oder CPU 314C-2DP
    Von godi im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.10.2006, 16:34
  4. Wechsel der CPU, z.B. von 315-2DP auf 317-2DP
    Von plc_tippser im Forum FAQ
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 09:18
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.07.2003, 10:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •