Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Eine Visualisierung zwei SPSen

  1. #11
    Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    138
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zur Kommunikation zwischen den SPSen wird kein Ethernet benötigt. Allerdings ist die Kommunikation zwischen den SPSen am Profibus auf glaube 254Byte oder so in dem Dreh begrenzt.
    Allerdings sollte der Datenaustausch ja sowieso so wenig wie möglich und so viel wie nötig beinhalten.

    Welcher LEAN soll die Daten an WinCC flex schicken?
    Habe mit flex noch nicht gearbeitet. Beim normalen WinCC kann man der CPU angeben zu welcher OS sieh gehört und dann wird alles Bedien&Beobachtbare im entsprechenden WinCC-Projekt angelegt.

  2. #12
    DerMatze ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.01.2012
    Beiträge
    511
    Danke
    92
    Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge

    Beitrag

    Also das Einfügen in die HW Konfig ist kein Problem.

    Da ich wohl die Profibusvariante umsetzen werde ist nun die Frage:
    Wie realisiere ich die Kommunikation zwischen den SPSen?

    Ich werde mir entweder eine 315-2DP oder 317-2DP zulegen evtl. eine 315-2PN/DP je nachdem was bei ebay zu haben ist...

    mfg
    DerMatze
    Geändert von DerMatze (04.03.2012 um 19:18 Uhr)
    -----------------------------------------------------------------------------------------
    Programmierumgebung: Step 7 V5.5 + SP3
    WinCC flexible 2008 Advanced + SP3
    -----------------------------------------------------------------------------------------

  3. #13
    Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    138
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Es gibt zwei Varianten.
    Du kannst einmal an der CPU-CP den DP als Slave deklarieren. Dann kannst du hier einen EA-Bereich definieren. Sollte dieser Bereich nicht in deinem Prozessabbild liegen, kannst du ihn normal ein-/auslesen. Andernfalls mit speziellen SFC's ein-/auslesen glaube SFC52 ist einer von denen.
    Anschließend müsstest du die Quell-CPU noch in der HW-Konfig der Ziel-CPU als Station einfügen. Dort musst Du dann den EA-Bereich nochmals exakt nachbilden. Wobei jetzt die Ausgänge der Quell-CPU als Eingänge definiert werden und die Eingänge der Quell-CPU als Ausgänge deklariert werden.

    Oder
    DU erstellst eine S7-Verbindung in NetPro zwischen den CPU's und überträgst per DB_Send/DB_Receive gleich einen DB(Bereich).
    Beim schreiben dieses Betrags werd ich mir aber gerade unsicher ob die DB_Send/DB_Receive bei den 300ern möglich ist.

  4. #14
    DerMatze ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.01.2012
    Beiträge
    511
    Danke
    92
    Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ich988 Beitrag anzeigen
    Zur Kommunikation zwischen den SPSen wird kein Ethernet benötigt. Allerdings ist die Kommunikation zwischen den SPSen am Profibus auf glaube 254Byte oder so in dem Dreh begrenzt.
    Allerdings sollte der Datenaustausch ja sowieso so wenig wie möglich und so viel wie nötig beinhalten.
    254kByte reichen dicke hin.

    Zitat Zitat von ich988 Beitrag anzeigen
    Welcher LEAN soll die Daten an WinCC flex schicken?
    Habe mit flex noch nicht gearbeitet. Beim normalen WinCC kann man der CPU angeben zu welcher OS sieh gehört und dann wird alles Bedien&Beobachtbare im entsprechenden WinCC-Projekt angelegt.
    Das funktioniert ja schon, ein CP LEAN (denke das war ein 343-1) übernimmt die Kommunikation zur RT

    mfg
    DerMatze

  5. #15
    DerMatze ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.01.2012
    Beiträge
    511
    Danke
    92
    Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ich988 Beitrag anzeigen
    Dort musst Du dann den EA-Bereich nochmals exakt nachbilden. Wobei jetzt die Ausgänge der Quell-CPU als Eingänge definiert werden und die Eingänge der Quell-CPU als Ausgänge deklariert werden.
    Müssen das Hardwaremäßig vorhandene E/As sein oder kann man die irgendwie der CPU vorgaukeln?

    Zitat Zitat von ich988 Beitrag anzeigen
    DU erstellst eine S7-Verbindung in NetPro zwischen den CPU's und überträgst per DB_Send/DB_Receive gleich einen DB(Bereich).
    Die Variante ist mir am liebsten, sofern die 300ter es unterstützt?

    mfg
    DerMatze
    -----------------------------------------------------------------------------------------
    Programmierumgebung: Step 7 V5.5 + SP3
    WinCC flexible 2008 Advanced + SP3
    -----------------------------------------------------------------------------------------

  6. #16
    Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    138
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Die Einheit Byte war schon korrekt

    Ich hab auch nochmal extra für Dich nachgeschaut. Es sind 244 Byte, wenn du mehr am LEAN projektieren willst meckert der Hardwaremanager.
    Allerdings gilt das nur zur Kommunikation zwischen den CPU's.

  7. #17
    DerMatze ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.01.2012
    Beiträge
    511
    Danke
    92
    Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ich988 Beitrag anzeigen
    Die Einheit Byte war schon korrekt
    Sorry, das"k" ist natürlich zu viel

    Zitat Zitat von ich988 Beitrag anzeigen
    wenn du mehr am LEAN projektieren willst meckert der Hardwaremanager.
    Allerdings gilt das nur zur Kommunikation zwischen den CPU's.
    Es geht mir nicht um die Kommunikation mit dem Lean zur RT sondern zwischen den SPSen.

    mfg
    DerMatze
    -----------------------------------------------------------------------------------------
    Programmierumgebung: Step 7 V5.5 + SP3
    WinCC flexible 2008 Advanced + SP3
    -----------------------------------------------------------------------------------------

  8. #18
    DerMatze ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.01.2012
    Beiträge
    511
    Danke
    92
    Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Habe bei Siemens nun etwas zu dem Thema gefunden:
    Zur Kommunikation zwischen einer 315-2DP als Master und einer 315-2DP als Slave (beides 6ES7315-2AF03) kann man via Lade/Transfer Befehle auf den E/A Bereich direkt zugreifen, solange die Daten <3Byte groß sind.
    Mit dem SFC14/ SFC15 soll es bei der 315-2DP wohl nicht funktionieren????

    Aber eine Frage bleibt noch ungeklärt:
    Können beide CPUs Daten senden und empfangen oder fordert der Master Daten an und der Slave antwortet nur?

    mfg
    DerMatze
    -----------------------------------------------------------------------------------------
    Programmierumgebung: Step 7 V5.5 + SP3
    WinCC flexible 2008 Advanced + SP3
    -----------------------------------------------------------------------------------------

  9. #19
    Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    138
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Beide CPUs können senden und empfangen, zumindest bei den von mir beschrieben Kommunikationswegen.

    Bezüglich der Varablen zur OS zu bekommen, kannst DU bei WinCC beim Übersetzen der OS auswählen, welche Programme miteinbezogen werden sollen.
    Wie gesagt ich kenne flexible nicht, gehe aber davon aus, das es hier nicht anders ist.

  10. #20
    DerMatze ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    24.01.2012
    Beiträge
    511
    Danke
    92
    Erhielt 21 Danke für 20 Beiträge

    Beitrag


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    also ich habe die Slave CPU gemäß der Siemensanleitung in die HW Konfig integriert und beide CPUs gekoppelt.

    Ich möchte jedoch den Datenaustausch ab EB/AB 128 machen. In dem o.g. Beispiel wurde von Siemens EB/AB 40 verwendet und im Programm auch entsprechend mit EB/AB programmiert.
    Wenn ich in meinem Fall EB/AB 128 verwende funktioniert es wenn ich im Programm mit PEB/PAB arbeite?
    Den SFC14/15 kann ich wohl mit der 315-2DP (6ES7 315 2AF03 0AB0) nicht verwenden?

    Siemens Beispiel:

    L EB0
    T AB40 //Daten zum Master
    L EB40 //Daten vom Master
    T AB4

    ich möchte es analog dazu so machen, wenn es geht

    L MB128
    T PAB128 //Daten zum Master
    L PEB128 //Daten vom Master
    T MW128

    Oder wie kann ich die Adressen >127 ansprechen/verwenden?

    mfg
    DerMatze
    -----------------------------------------------------------------------------------------
    Programmierumgebung: Step 7 V5.5 + SP3
    WinCC flexible 2008 Advanced + SP3
    -----------------------------------------------------------------------------------------

Ähnliche Themen

  1. Zwei MP377, eine CPU
    Von Michael_DREI im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 13:53
  2. Eine Visualisierung mehrere SPSén
    Von daniel1987 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 12:00
  3. zwei HMI an eine S7-300
    Von docauto im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.11.2010, 20:24
  4. Hat jemand eine Idee? (Vernetzte SPSén)
    Von GerhardPtl im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.10.2008, 07:58
  5. Eine S7 mit Zwei OP´s
    Von Nordischerjung im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.03.2006, 07:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •