Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Rezepturen

  1. #1
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    226
    Danke
    92
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich habe folgendes Problem:
    Ich muss Datensätze in einer Rezeptur speichern, diese werden nach einer frei definierbaren Reihenfolge durch das Steuerungsprogramm aufgerufen.

    z.B. Datensatz Nr.: 1 starten, als nächstes der Datensatz Nr.: 10,…9,6…..
    Während ein Datensatz abgearbeitet wird muss es möglich sein neue Datensätze anzulegen/eingeben.
    Bin auf der Suche nach einer geeigneten Lösung auf den Steuerungsauftrag 70 gestoßen.

    Wie wird der dieser Steuerungsauftrag im Programm verwendet, worauf muss ich achten?
    Müssen beide Bereichszeiger für "Steuerungsauftrag" und "Datensatz" aktiviert sein?
    Muss die Synchronisation mit Variablen ein- oder ausgeschaltet sein?

    Zusätzlich müssen die Ist-Werte (erreichte Stückzahl) für jeden Datensatz erfasst und gespeichert werden. Ist die Soll-Stückzahl erreicht muss es möglich sein den Ist-Wert wieder auf 0 zu setzen.
    Wie kann ich das am elegantesten lösen?




    Bräuchte dringend Hilfe
    Zitieren Zitieren Rezepturen  

  2. #2
    Registriert seit
    13.04.2008
    Ort
    Großraum KA
    Beiträge
    963
    Danke
    52
    Erhielt 128 Danke für 112 Beiträge

    Standard

    Wieviele Rezepte maximal ?? Aus wieviel Komponenten besteht ein Datensatz ? Wieviele Datensätze sollen max für die Abarbeitung vorwählbar sein ?

    Je Datensatz ein Bereich in einem DB (RezeptDB ) oder je Datensatz ein DB. Einen DB mit der "Reihenfolge" der abzuarbeitenden Datensätze. Einen DB Als "ArbeitsDB" aus dem Die Steuerung die Sollwerte holt. Per BlockMove den entsprechenden Datensatz in den ArbeitsDB kopieren und ab gehts. Ein zusätzlicher IstwertDB in den die Istwerte geschrieben werden und nach abarbeitung wieder per BlockMove dinschieben wohin immer man will.
    Ein "ÄnderungsDB" in den man den zu ändernden Datensatz schiebt ( oder neu erstellt ) und dann widerum per BlockMove in den RezeptDB überträgt.
    Dutzende male bei Betonanlagen gemacht geht prima. Ich würde niemals die Rezeptverwaltung in den OPs benutzen. Nicht flexibel genug.
    Ausserdem gehts dann einfacher Daten zum PC zu übertragen zwecks Ausdruck oder / und speicherung

    peter(R)

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu peter(R) für den nützlichen Beitrag:

    zloyduh (02.03.2012)

  4. #3
    zloyduh ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    226
    Danke
    92
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von peter(R) Beitrag anzeigen
    Wieviele Rezepte maximal ?? Aus wieviel Komponenten besteht ein Datensatz ? Wieviele Datensätze sollen max für die Abarbeitung vorwählbar sein ?
    peter(R)
    1. 1 Rezept
    2. aber ca 99 Datensätze bestehend aus je 10 Elementen (Komponenten)
    3. wolte mich bei der Anzahl erstmal nicht festlegen

  5. #4
    zloyduh ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    226
    Danke
    92
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Ein Argument für die Interne Rezeptur-Verwaltung des TP900 ist, das ich die Daten aus einer bzw in eine Excel tabele importieren kann. Aus diesem grund habe ich mich dafür entschieden.

  6. #5
    Registriert seit
    13.04.2008
    Ort
    Großraum KA
    Beiträge
    963
    Danke
    52
    Erhielt 128 Danke für 112 Beiträge

    Standard

    Dann kann ich Dir nicht so richtig weiterhelfen. Mir war das nicht flexibel genug. Ich habe das lieber selbst ausprogrammiert.
    Mit excel kannst du aber auch in die CPU importieren und exportieren. Dann hast Du Programm und Rezepte immer auch als EIN backup.

    peter(R)

  7. #6
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.064
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Wie wäre es den wenn du sofort mit CSV Datein arbeiten würdest, bei deiner Anwendung ist es ja so
    das es bei deinen Online - Offline Bearbeitung, ja irgendwann während des editieren eines neue Datensatzes
    zu anforderungen von Rezepturdaten kommen kann. Du bist mit den editieren noch nicht fertig und musst es
    abbrechen um die neuen Daten zu Laden.
    Bei der Verwendung von CSV Datein würde das gehen, du kannst ja auch Daten aus dem Panel als CSV speichern.

  8. #7
    Registriert seit
    19.12.2008
    Beiträge
    336
    Danke
    19
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Ich schliesse mich hier Peter an. Auch meiner Meinung nach läßt sich das mit einer Rezepturverwaltung a la Flex nicht sinnvoll machen. Ich hätte allerdings zu Scripten tendiert - dann könntest du auch die daten von irgendwo her holen. Das Panel kenne ich allerdings nicht und weiß somit auch nicht, ob und was das so kann.

  9. #8
    zloyduh ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    226
    Danke
    92
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Es ist möglich mit TP900 scripte zu erstellen, allerdings habe ich so meine Schwierigkeiten damit....

  10. #9
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.064
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Lupo Beitrag anzeigen
    Das Panel kenne ich allerdings nicht und weiß somit auch nicht, ob und was das so kann.
    Es ist eines der neuen Comfort Panel's bei Siemens, diese sind die Nachfolger von den Multi Panel's
    und haben deren Leistungsanspruch.
    Sie machen erstmal einen guten Eindruck.

    http://www.automation.siemens.com/mc...tc=wwiia303512




    Zitat Zitat von zloyduh Beitrag anzeigen
    Es ist möglich mit TP900 scripte zu erstellen, allerdings habe ich so meine Schwierigkeiten damit....
    Wenn du diesen Thread durcharbeitest, wirst du sehr schnell zum Ziel kommen http://www.sps-forum.de/showthread.p...-mit-VB-Script

    Ich gebe zu Bedenken, es mit Scripten zu lösen eine wesentlich größere Möglickeiten
    besteht eine vernüfntige Rezepturverwaltung aufzubauen. Das in der Steuerung mit
    Datenbausteinen zu machen kommt noch eher aus der zeit, wo die Panels noch nicht
    so leistungsfähig waren.

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    zloyduh (02.03.2012)

  12. #10
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.206
    Danke
    237
    Erhielt 818 Danke für 692 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Es sollten Lösungen programmiert, die unabhängig vom HMI laufen.
    Und eine vernünftig programmierte Verwaltung die in der PLC läuft, hat daher eine Berechtigung.
    So wie sich die Funktionalität der HMI unterscheiden, ist das nach meiner Erfahrung auch keine gute Lösung die Aufgaben zu splitten.
    Wenn etwas nicht klappt, ist suchen in zwei Steuerungen angesagt.
    Für Serie ist das kein Thema.

    Daher hat es nichts mit Nostalgie zu tun, die Verwaltung in die PLC zu verlagern.


    bike

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    zloyduh (02.03.2012)

Ähnliche Themen

  1. Rezepturen
    Von Anger im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 19:21
  2. Rezepturen Datensatzname
    Von PG675 im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.08.2008, 11:21
  3. Rezepturen exportiren
    Von Oliver im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.08.2008, 14:34
  4. OP77B Rezepturen
    Von bennzi im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2007, 21:38
  5. Rezepturen OP 7 / 313C
    Von Ciclope im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2006, 06:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •