Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Thema: Problem mit Positionierung des Hochregallagers

  1. #21
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    889
    Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    zu dem Zähler Lichtschranke:
    Wie werden denn die einzelnen Fächer genau positioniert?1.Impuls Fach 1, nächster2.Impuls Fach2...??
    Wenn das letzte Fach angefahren ist, steht er dann auf dem rechten Hardwareschalter??
    Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit.

  2. #22
    drej8363 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi,

    zu deinen Fragen die Unterscheidung zwischen dem Auto und Handbetrieb wird in FC7 für die horizontale Achse in NW37-38 durchgeführt und für di vertikale Achse NW39 und Nw40, die in FC20 verwendeten Merker sind für den Automatikbetrieb (M134.7 und M134.6 für die horizontale Achse und M135.0 und M135.1 für die vertikale)
    -die Vergleiche sind dafür um festzustellen, ob das Regalbediengerät nach rechts oder links fahren soll, d.h. der Istwert wird mit dem Sollwert verglichen, und dementsprechend wird rechts oder links gefahren.
    Das NW 64 und 65 dienen zu der gleichen Fahrrichtung, nur das NW64 ist mit statischen IDB-Merkern realisiert, damit die angefahrenen Fächer im Hintergrund abgespeichert bleiben, zumidenstest habe ich mir so vorgenommen.
    -Dort sind etliche Zuweisungen doppelt z.B. NW6,NW20,NW35 (Wert1)
    Das sind die Fachnummer, es wird quasi für das erste Fach z.B. in NW6 und NW7 festgelegt, auf welches Loch, das Regalbediengerät horizontal und vertikal fahren soll, an dem Schlitten und der Säule sind Löcher eingebohrt, womit die Positionen durch Lichtschranken erfasst werden.
    -Die Fachnummer werden quasi in den Solwert reinkopiert und die NW65 usw. die Vergleicher sind um die genaue Lage zu finden, d.h die Fachnummer ist in den SOllwert kopiert und vergleicht damit, wo er sich gerade aufhält wenn größer oder kleiner wird direkt nach rechts oder links gefahren.
    Die Positionierung erfolgt durch NW 4 und 5, die Fachnummer 0 ist die Übergabeposition, wo die Würfel abgelegt werden, weil die Würfel kommen vom Förderband durch die Handhabung, und die kann sich nur 180° drehen und dieser Vorgang wird solange wiederholt, bis das HRL voll ist, nach jedem Ablegen des Würfels muss das Regalbediengerät sich merken, wo er sich befand und er auf welches Fach fahren soll.
    Nachdem er das letzte Fach angefahren ist, steht er genau auf rechtem Schalter wenn von links angefangen natürlich, die Sortierung fängt von links an.

  3. #23
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    889
    Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Standard

    und was machst du nun mit der Grundstellungsfahrt?Den willst du ja wohl nicht im OB100 belassen??
    Was ist mit meiner Frage zum anfahren des rechten Endschalters, ist das gleichzeitig das letzte Fach oder doch noch ein stückechen weiter rechts?
    Wenn er nach der Grundfahrt auf Null oder1 gesetzt wird..was für ein Wert hat er an Fach1, Fach2, Fach3...??
    Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit.

  4. #24
    drej8363 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Nee, den will ich mit einer einfachen Logik bauen, und zwar wenn er nicht ganz rechts und ganz unten liegt, dass er dementsprechend hor. nach rechts und vert. herunterfahren soll.
    Der Endschalter ist ein stückchen weiter als das letzte Fach.

  5. #25
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    889
    Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Standard

    zum Vergleich welche Fahrtrichtung:
    Mir wärs viel zu kompliziert. Warum nicht auf größer kleiner vergleichen?
    z.B. Istposition5 Sollwert2->fahren nach links Sollwert 8->fahre nach rechts

    Was heißt: Nee, den will ich...
    Meinst du die Grundfahrt?Kann dir nur sagen (auch wenn es nur ein Übungsprojekt ist),dass man das so nicht macht.Das würde ja heißen, das nach Warmstart die Grundfahrt AUTOMATISCH beginnt (mal abgesehen davon,dass du ja auch noch bei Neustart usw. starten müßtest).Wenn das ne echte Anlage wäre..auweia
    Starte die Grundfahrt über nen Taster und vergiss den OB100!!!
    Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit.

  6. #26
    drej8363 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Dein Beispiel könnte eine gute Idee sein, ich probieres aus..
    Ich meinte die Grundfahrt, aber das Problem ist, er macht die Grundfahrt kommt an den Endschalter dran, fährt er zurück dann kommt wieder an den Endschalter usw. das macht er ständig, ich vermute im OB100 kann diese Logik deswegen Sinn machen, weil dieses Hin und Herfahren ständig wiederholt wird, wenn die Logik nicht so gebaut wird..
    Und zweitens das ist eine echte Anlage, zwar ist eine Studienarbeit, aber glücklicherweise ist bis jetzt nichts schlimmeres passiert

  7. #27
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    889
    Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Standard

    Na dann..
    ich würde dein Programm noch einmal überdenken.
    Als Tip: Ne Schrittkette für die Grundfahrt, sowie Automatikbetrieb.
    Dann wird das Ganze auch wesentlich übersichtlicher (Ich blicke ehrlich gesagt noch nicht zu 100% bei dir durch-villeicht liegts auch daran ,dass ich den Hardware aufbau nicht GENAU vor mir hab ->Lichtschranke Impulse/Positionen).
    Wenn du noch weitere Fragen hast..nur zu
    Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit.

  8. #28
    drej8363 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Moin,
    ich habe gerad versucht die ganze Problematik zu schildern aber war auf einmal alles weg..Erst mal vielen Dank für die Infos.. Das Problem an der Hardware ist, ich habe am Schlitten für die horizontale Achse zwei Endschalter dran, der eine nimmt dem Motor die SPannung weg, und der andere ist für die Endlage des HRL zuständig. Mein Zähler kann bei der ersten Anfahrt vernünftig zählen, aber das Problem ist, durch die Zuweisungen weisst der Zähler schon wo das HRL, also Hochregallager anhalten muss, aber sobald das HRL an das jeweilige Loch angekommen ist, hält er nicht direkt an der Position sondern paar mm weiter und wenn er zurückfahren muss, da er bisschen weiter gerutscht ist, dann fängt der Zähler an mit dem Loch zurückzuzählen wo er eigentlich sein musste, das liegt definitiv an der HW, worauf ich zuert keinen Einfluss habe.
    Ich habe mir etwas überlegt, aber weiss ich nicht ob es Sinn macht, und nämlich statt mir die ganze Zeit darüber Kopf zu zerbrechen, baue ich mir meine Schrittkette auf und gucke ich weiter, aber da ich mir keinen Aufwand machen möchte, würde ich Schritt für Schritt sicher eingehen, was aber zuerst gar nicht hilft..
    Zu deinen Anregungen, die Schrittkette für den Autobetrieb kommt erst später, mir gings dadrum, dass ich die ganzen Fächer zuerst händig anfahre, das wird in der Schrittkette automatisch durchgeführt, wenn ich natürlich diesen Kramm zuerst hinkriegen würde..

  9. #29
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    889
    Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Standard

    Wenn ich dich also richtig verstanden habe, ist der Nachlauf des Motors zu groß-bzw. bremst nicht schnell genug ab ?!
    Wenn deine Position über Ist=Soll erreicht ist und du sofort den Motor abschaltest, fährt der Motor noch ein klein wenig weiter, so dass dann die Position nicht mehr stimmt?! Ist das so richtig beschrieben?
    Wenn das so ist, und der Motor direkt über 24V bestromt wird , würde ich eine Art Schleichfahrt realisieren, so dass die Position genauer angefahren wird (z.B. über Lastwiderstand in Reihe,der dann zugeschaltet wird um die Versorgungsspannung des Motors zu senken->kleinere Drehzahl)
    Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit.

  10. #30
    drej8363 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Genau so ist es, wie du es beschrieben hast, das muss hardwaremäßig realisiert werden.. Wir müssen uns mit meinem Mentor zusammensetzen, dann gucken wir mal, wie wir es hinkriegen...
    Herzlichen Dank...
    Gruß

Ähnliche Themen

  1. Problem mit der Anbinung des Touchpanels
    Von patrick_123 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 18:19
  2. impulsgesteuerte Positionierung mit EL2521
    Von Daberer im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 12:17
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 08:02
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 03:53
  5. Positionierung mit Simatic S7 und SEW Movidrive A
    Von nico im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 21:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •