Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 59 von 59

Thema: S7 300 geht in Stop , wenn MPI kabel zum PC angeschlossen wird !

  1. #51
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    Nord-Hessen
    Beiträge
    150
    Danke
    13
    Erhielt 14 Danke für 10 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Falls es sich denn nun wirklich um Profibus handelt, kann es einfach daran liegen, dass Du mit dem normalen MPI-Kabel eine Stichleitung legst.
    Diese führt dann zu Busstörungen. Wird der Ausfall nicht über den entsprechenden Fehler OB abgefangen, geht die CPU in Stop.
    Ich hatte das an einer unserer Anlagen auch schon und war überrascht, da es an anderen Anlagen nie Probleme gegeben hat.
    Bei einem Seminar beim großen S erklärte der Dozent, dass die mitgelieferten MPI-Kabel auch nur für MPI gedacht sind.
    Es gibt für Profibus spezielle Kabel mit aktiven Steckern mit denen es dann funktioniert.

    Torsten
    Gruß
    Torsten

    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." Dieter Hildebrandt

  2. #52
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von LarsVader Beitrag anzeigen
    Falls es sich denn nun wirklich um Profibus handelt, kann es einfach daran liegen, dass Du mit dem normalen MPI-Kabel eine Stichleitung legst.
    Diese führt dann zu Busstörungen. Wird der Ausfall nicht über den entsprechenden Fehler OB abgefangen, geht die CPU in Stop.
    Ich hatte das an einer unserer Anlagen auch schon und war überrascht, da es an anderen Anlagen nie Probleme gegeben hat.
    Bei einem Seminar beim großen S erklärte der Dozent, dass die mitgelieferten MPI-Kabel auch nur für MPI gedacht sind.
    Es gibt für Profibus spezielle Kabel mit aktiven Steckern mit denen es dann funktioniert.

    Torsten
    Also ich mache eigentlich immer so, den von dir beschrieben Fehler hatte ich noch nie.
    Eine aktiven Stecker, wenn ich auf den Durchgang eines Profibussteckers gehe?
    Warum? Also die Topologie von Profibus gibt dafür keinen Grund.
    Der Bus ist richtig terminiert und wenn ich da mit einem Rechner mitlese, dann würde ich ja das Netz ändern, da ja dann nicht mehr 2 sondern 3 Abschlusswiderstände parallel geschaltet aktiv wären.

    Wenn dem so ist wie du es beschrieben hast, gut.
    Verstehen kann ich es nicht und der Dozent von BigS kann ich nicht fragen


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  3. #53
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    Nord-Hessen
    Beiträge
    150
    Danke
    13
    Erhielt 14 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Ich war damals auch sehr verblüfft. Die Anlage lief, ich ging zu einer ET200, da ich von dort aus auf den DP zugreifen wollte.
    Sobald ich das Kabel ins PG steckte stürzte der Bus ab. Umso tragischer da dort fehlersichere Eingänge für diverse Not-Aus-Schalter involviert waren.
    Nachdem alles wieder lief, habe ich mir den Weg zum Hauptschrank gebahnt und mich über MPI angeklemmt.
    Später war ich auf einem S-Seminar über Fehlersuche am Profibus. Ich erklärte den Vorfall und bekam obige Antwort.
    Gemeint war damit keine Busänderung, sondern das MPI-Kabel an sich. Dies würde sich verhalten wie eine Stichleitung und somit den Bus zum Absturz bringen.
    Tja, so wars.
    Gruß
    Torsten

    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." Dieter Hildebrandt

  4. #54
    Registriert seit
    20.02.2008
    Beiträge
    332
    Danke
    16
    Erhielt 40 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Hallo bike. (Hab Dich irgendwie vermisst)

    Wie ich schon immer sagte: erst lesen.

    Also ich fasse es für Dich mal kurz zusammen: Er hat das Projekt nicht, er kommt nicht auf die SPS, mit dem Lieferant haben die sich zerstritten, ein SPS-Programm werden die wohl nie bekommen. Darum will er das Programm kopieren und die Symbole nachtragen - was wir, die anderen hier, für ein sinnfreies Unterfangen halten.

    Dann wollte der TE einige Änderungen (Verbesserungen) einbringen.

    Aber mit Einem hast Du recht: Er ist nicht ganz fit in der Materie. Darum hat der TE sich auch an dieses Forum gewandt.
    Also wenn das die Lösung sein soll ................................................................................ ......... dann hätte ich gerne mein Problem zurück.

  5. #55
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Das habe ich verstanden und daher gebe ich HInweise.

    Habe ich also etwas falsches geschrieben?

    Man kann jedes Programm analysieren und ändern.
    Selbst wenn Bausteine in SCL geschrieben und die Quellen weg sind.


    bike


    btw verkneif dir doch deine sinnfreinen Bemerkungen
    und hast du versehendlich auf den falschen Threat die falsche ANtwort gschrieben?
    Es ging um Bus nicht um Programm
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  6. #56
    Registriert seit
    20.02.2008
    Beiträge
    332
    Danke
    16
    Erhielt 40 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    hast du versehendlich auf den falschen Threat die falsche ANtwort gschrieben?
    Es ging um Bus nicht um Programm
    Eben, das meine ich. Es ging am Anfang schon um den CPU-Stop beim Anstecken eines MPI-Bus-Adapters. Doch dann hat sich der ganze Thema entwickelt und der offenbarte den Hintergrund. Und das hast Du wohl nicht mehr gelesen.

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Man kann jedes Programm analysieren und ändern.
    Selbst wenn Bausteine in SCL geschrieben und die Quellen weg sind.
    Jouu - und das empfehlen wir einem, der wie Du schon richtig erkannt hast, nicht unbedingt "fit ist in der Materie".

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Selbst wenn Bausteine in SCL geschrieben und die Quellen weg sind.
    Mal nachgefragt: Hast Du da Erfahrung mit? Besonders mit Bausteien, die so viel Code in einem Netzwerk haben, das der AWL-Editor sich weigert das zu bearbeiten?
    Also wenn das die Lösung sein soll ................................................................................ ......... dann hätte ich gerne mein Problem zurück.

  7. #57
    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    125
    Danke
    26
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo ,
    ich denke auch das es sich bei dem beschriebenen Problem um eine MPI/DP Schnittstelle handelt . Die als DP Schnittstelle parametriert ist.

    Ist der Profibus größer 3Mbit parametriert kann es passieren das es zu Profibusfehlern kommt, sobald das MPI Kabel aufgesteckt wird . Wie LarsVader schon geschrieben hat.
    Wir haben bei uns im Haus verschiedene Schweißanlagen die mit 12Mbit DP laufen. Diese kann man nur mit aktivem Profibuskabel diagnositizieren oder Fehler OB's einspielen , um Stop zu vermeiden.Unbenannt.png

  8. #58
    Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    93
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    also nur mal so am Rande , hier waren schon Spezis die sich nur mit SPS -Programmierung beschäftigen , die haben es auch nicht geschaft auf die S7/300 zu kommen , an einer anderen Anlage hat sich jemand sogar sein MPI-Adapter "zerschossen" .... also zum MPI-Adapter haben wir noch eine selbstgebaute Profibusleitung , mit der hab ich es noch nicht probiert, also Verbindung S7 zu MPI-Adapter mit einer Profibusleitung.

  9. #59
    Registriert seit
    20.02.2008
    Beiträge
    332
    Danke
    16
    Erhielt 40 Danke für 37 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die Art der Leitung definiert sich nicht am Kabel oder Stecker. Profibus und MPI sind zwar Pinkompatiblel, wenn du jedoch eine "Profibusleitung" an einen MPI-Adapter steckst, dann ist es "nur" eine MPI-Leitung. Du solltest mal einen MPI/Profibus-Adapter in der Betriebsart "Auto" mit automatischer Baudratenerkennung ausprobieren - damit muss es funktionieren.
    Also wenn das die Lösung sein soll ................................................................................ ......... dann hätte ich gerne mein Problem zurück.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.01.2012, 11:35
  2. SPS geht in Stop, wenn DP Slave getrennt wird
    Von superkato im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 11:58
  3. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 20:33
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.2008, 17:44
  5. CPU 318-2DP Stop bei aufstecken MPI Kabel
    Von Mike0815 im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.03.2007, 22:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •