Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Software Firma im Ausland

  1. #11
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    654
    Danke
    160
    Erhielt 185 Danke für 113 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von B4D_Dr1ft Beitrag anzeigen
    Das Niveau meiner Rechtschreibung ist an meine Legastheni gebunden welche ich mit Übung und Kursen im gegensatz zu früher gut in den Griffbekommen habe... im gegensatz zu früher.
    Sorry konnte ich nicht wissen. Hiermit entschuldige ich mich.

    Das ändert aber nichts an der Tatsache das ich explodieren könnte wenn
    ich sehe was junge Leute hier manchmal so zusammenschreiben.

    Groß- / Kleinschreibung kann man sowieso ignorieren, Satzeichen, wozu?
    Satzbau: Der Leser braucht doch auch ein bisschen Gehirnjogging.
    Wenn dann noch die Hip Hop Schreibweise dazukommt (Greetz etc.)
    sehe ich rot.

  2. #12
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    654
    Danke
    160
    Erhielt 185 Danke für 113 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tunesien Beitrag anzeigen
    @Paul

    In Tunesien gibt es keine Einschränkungen besonders nach der Revolution.
    Ramadan bleibt Ramadan

    Zitat Zitat von Tunesien Beitrag anzeigen
    @Paul
    Überall in der Welt wo man die anderen akzeptiert und respektiert wird man auch respektiert und akzeptiert.
    Bin ich 100% deiner Meinung und bis jetzt auch immer gut damit gefahren.

    Zitat Zitat von Tunesien Beitrag anzeigen
    @Paul
    Ein Ingenieur in Tunesien bekommt mindestens 1000 euro im Monat (Netto) und kein 300 euro.
    Ich wollte damit auch nur sagen dass das Lohnniveau in Tunis nicht mit Deutschland zu vergleichen ist,
    und du deshalb von tunesischen Kunden keinen Stundensatz von 90,-€ plus Spesen + Hotel rechnen kannst.

  3. #13
    Tunesien ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.03.2012
    Ort
    Kornwestheim
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi Paul,

    das stimmt Ramadan bleibt Ramadan, genau wie hier Freitag bleibt Freitag (Arbeitstag und man kann nicht in die Moschee gehen). Ich wollte damit sagen in jeder Kultur gibt es "Einschränkungen".
    Ich sehe das nicht als EInschränkung sonder als Anpassung...

  4. #14
    Registriert seit
    05.01.2011
    Ort
    Velbert
    Beiträge
    49
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi Leute,

    @Paul das kannst du nich wissen also liegt auch kein Grund für eine Entschuldigung da.
    diese Leute schaden auch uns. es geht ja soweit das ich mir in andern Foren schon anhören dürfte das es nur eine
    ausrede für Faulheit wäre.

    Allgemein zu dem Thema kann ich nur sagen das es auch viel mit dem Alter der Gesprächspartner zu tun hat.

    ab einer bestimmten Generation erwartet man eine Schriftbild wie in einem Brief Online wie Offline.

    In meiner Generation durch das großwerden mit Chat SMS usw. wird Online mehr geschrieben, wie es auch gesprochen wird also ohne Punkt, Komma und groß und kleinschreibung(auch von Leute ohne mein Handycap) dafür Legen wir noch wert auf vernüftige schreib weise in Offiziellen sachen. Bewerbungen Briefe lasse ich z.B. in der Familie oder Freundeskreis min 2 mal Korrektur lesen.

    Dann gibt is Generationen nach mir... was soll man sagen die scheissen auf alles.. ich hab im letzten Job als technischer leiter in einem Kleinen Betrieb bewerbungen in die hand bekommen.... Junge da hab ich selbst gelacht... und mir an den Kopf Gepackt... aber lassen wir das wir kommen vom Thema ab


    zu dem was Paul meint selbst wenn dein Ing. in Tun. 1000€ bekommt... dafür steht kein deutscher facharbeiter auf... schon garnicht in einem fremden Land (nach meiner ausbildung warns bei mir schon 1800€ brutto)

    Die einzige Chance die ich sehe ist das du dir nen Frischling schnappst am besten einen Elektroniker für Automatisierungstechnik. Stellst ihm da unten eine vernüftige Wohnung zahlst ihm die Verpflegung und bietest ihm ein gewisses Kontigient an Heimreisen an. dazu ein gehalt wovon man da unten sehr gut leben kann (denke an 400-500€ wenn nen ing. soviel verdient sollte man wenn die wohnung bezahlt ist da unten sehr gut auskommen)

    Das einzige wo du ihn mit locken kannst ist eine Firmen beteiligung bzw. Partner Vertrag in dem sein Einsatz sich bei einer erfolgreichen gründung und ausbau auszahlt.

    Ich glaube einen andern weg jemanden darunter zu bekommen hast du nicht

    Zum Thema Sprache ich denke die Firmen die einen solchen Dienst in anspruch nehmen werden mit sicherheit einen oder zwei Leute haben die dem Englischen mächtig sind. Das wird fürs erste gehen, und die Sprache wird der jenige dann eh mit der Zeit lernen das hab ich bei bekannten gesehn. Einer kann jetzt sogar perfekt Bayrisch

    Ich muss Paul da aber recht geben für 1000€ bekommst du keinen vernüftigen deutschen Mitarbeiter.
    Wenn ich überlege das ich nach der Ausbildung (facharbeiter) schon 1800€ Brutto bekommen habe.

  5. #15
    Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    60
    Danke
    11
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Um auf das Thema mal zurück zukommen.

    http://www.berufszentrum.de/artikel_0803.html

    Hier gibst es die wichtigsten Antworten, vorab kann ich nur sagen , ich selber komme aus einer Unternehmer Familien. Daher kann ich dir sagen was dir bevorsteht , zunächst heiß es wenn du nicht alleine Starten tust -Selbst und Ständig - arbeiten.

    Man hat hier in Deutschland schon seine Problem, mein Vater ist mit einem kleinen Unternehmen in der Industrie, mein älter Bruder hat auch ein Unternehmen in Australien.

    Klickt zwar nett ,ist aber kein Zucker schlecken - du solltes auf jeden Fall wenn du das Geld hast -25.000Euro- eine GmbH gründen , das Signalisiert stärke und schafft Vertrauen . Für Unternehmensgründer gibst es jede menge Förderprogramme.

    Mitarbeiter ist das A und O , du solltest dir Leute suchen die sich auch lenken lassen , am besten jüngere die aber das nötige wissen was du noch brauchst mitbringen.

    Merke : Du brauchst nicht alles selber wissen.
    Klingt zwar jetzt ein bissel böse, aber du musst die Situation von Leuten einschätzen und dann für dich nutzen (nicht Skrupellos bitte),z.B Herr Müller hatt sich grade eine Wohnung gekauft -- er hat also eine gewisse Abhängigkeit hin zur Arbeit (Kredit oder so).
    In einem Software Unternehmen MUSS man die Mitarbeiter binden, da das Kapital die Mitarbeiter mit ihren Wissen sind. Immer dafür sorgen das ein Mitarbeiter Austauschbar ist.

    Am besten ist du findest am Anfang ein Unternehmen ,dass regelmäßig mit dir zusammenarbeitet.
    Es gibt natürlich noch die Möglichkeit , mit anderen Software Unternehmen zusammen zu Arbeiten (Auftrag Überschuss usw.)
    Zuletzt gibst es noch die Möglichkeit , ein Unternehmen mit Kundenstamm Aufzukaufen , das ist wohl die schnellste Möglichkeit sich zu etablieren (es stehen in Deutschland mehr Unternehmen zum Verkauf als man denkt).

    Dein Aufgabe und deine Fähigkeiten, solltes du dahin lenken, die Aufträge an Land zuziehen und das Personal zu Leiten und zu Unterstützen.
    Aber kommt ganz auf dein Typ Mensch an , die wenigsten können richtige Führen, aber für alles gibst auch andere Leute.

    Hoffe ich konnte dir helfe - Schreib mir ne PM falls du noch was wissen willst
    (wenn du Spezialisten suchst -Software- habe da jemanden als Ansprechpartner)
    Geändert von Manuel137 (28.03.2012 um 09:10 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    05.01.2011
    Ort
    Velbert
    Beiträge
    49
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi Manuel nur als info falls du es überlesen hast, es geht um eine unternehms gründung in Tunesien daher wär es evt. viel interessanter mit welchen Problemen dein Bruder in Australien zu kämpfen hatte bei seiner Unternehmensgründung.

    z.B. was waren Ortsbedingte Problematiken mit denen er nicht rechnen konnte?!

  7. #17
    Registriert seit
    14.03.2012
    Beiträge
    60
    Danke
    11
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    tut mir leid habe das wohl überlesen

    Eine Firma in Australien zu Gründen ist eigentlich ziemlich leicht, Eine A4 Seite ausfühlen.
    In Australien liegt die Problematik, an der schwachen und kleinen Industrie und an der Mentalität der Aussies.

    Die sind da alle eher ruhiger und machen alles ein bissel langsamer. Ich kann jetzt nixs über die Mentalität der Tunesier sagen, aber wenn mann Kunden aus Deutschland möchte sollte man sich lieber auf deutsche Mitarbeiter stützen.

    Es wär am besten In Tunesien eine Firma zugründen ( Maroko wär auch eine möglichkeit) und eine Niederlassung in Deutschland ,entweder auf eignende Faust Kunden finden - das ist natürlich recht schwierig ohne Referenzen, am besten mit jemanden zusammen Arbeiten.
    Es gibst natürlich auch Möglichkeiten wie Messe oder so.
    Mein Bruder hat bevor er Seine Firma gegründet hat auch erstmal mit Lokalen Unternehmen zusammen gearbeitet und macht das auch weiterhin, so hat man schon mal ein Fuß in der Tür und hat gleich auch kontakte.

    Jeder kann eine Firma gründen und so richtig durchstarten.
    Der Unterschied ist Wissen - wer nicht weiß wie es geht kann auch nixs erreichen.

    Man sollte sich bei diesen Themen Eigentlich nicht in einem Forum Informieren , besser ist man fragt direkt in der Botschaft nach oder beim zuständigen Amt.

  8. #18
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    654
    Danke
    160
    Erhielt 185 Danke für 113 Beiträge

    Standard

    Leute, denkt doch mal ein bisschen nach, bevor jetzt auch noch Marokko und Australien ins Spiel gebracht werden.

    Der Themenstarter hat Tunesische Wurzeln, hat in Deutschland studiert und ist jetzt fertig bzw hat 2 Jahre in Deutschland gearbeitet.
    Jetzt will er sich verändern und denkt drüber nach in sein "Heimatland", das er wahrscheinlich nur von Familienbesuchen kennt, zu gehen.
    Sich solidarisch zu seinen Wurzeln zeigen, nach der Revolution das Land voranbringen, etc....

    Er hat (hatte) folgende Vorstellung:
    Ein Büro in Tunesien, nur für Software und HMI, kein Schaltschrankbau, keine Projektierungen (E Plan etc.)
    Wahrscheinlich möglichst nicht mal Inbetriebnahmen beim Kunden.
    Keine Angestellten etc. Software schreiben, mailen, jemand spielt sie ein --> fertig.
    Leben in Tunis, Aufträge aus Deutschland.
    Dass das nicht läuft sollte eigentlich klar sein.

    Der TE hat sich ja mittlerweile selbst aus dem Thread zurückgezogen.
    Wahrscheinlich hat er es ja eingesehen.

  9. #19
    Tunesien ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.03.2012
    Ort
    Kornwestheim
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @ B4D_Dr1ft


    Mit einem deutschen Facharbeiter, war nicht die Rede, das ist Klar !
    Eine gute Idee wenn ich ein deutsche Ingenieur Büro überzeugen kann, eine Firma mit meine Beteiligung in Tunesien zu gründen .
    1800 euro Brutto ? das ist zu wenig finde ich ! in Tunesien 500 netto euro hat mehr Wert als 1500 euro netto in Deutschland !
    Aber das ist ja nicht unser DisKussion hier, das ist nur am Rande.

  10. #20
    Tunesien ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.03.2012
    Ort
    Kornwestheim
    Beiträge
    14
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke für alle für die Ratschläge.
    @Manuel137

    In Tunesien braucht mann 500 euro um eine Firma zu gründen, dazu gibt es stattliche Unterstützung für Ausländer (bis zum Steurfrei für einige Jahren) und für die Tunesier, die zurückkehren wollen.

    In Tunesien ist eine grüne Wiese in diesem Bereich, (als was ich weiss gibt es 6 Ingenieur Büros bzw. SPS-Software Firmen im ganz Tunesien)
    In Tunesien gibt es genug deutsche Firmen (um die 200, wie Dräxlmaier, Leoni...) und die brauchen immer wieder Firmen für die Instandhaltung, da ihre Fachkräfte nicht genug qualifiziert sind.

    Also ich sehe eine Lücke in Tunesien und ganz arabien (Lybien gehört auch dazu wenn die Lage da sich beruhigt, da gibt es wirklich Geld)

    Ich möchte aber nicht nur mit Tunesien arbeiten bzw. Nord Afrika sondern auch mit Deutschland, da die Fachkräfte in Tunesien günstiger sind, und gib nur zu wenig Steuer im gegenteil zu hier !

    SPS-Softwareentwicklung ist ja keine Häxerei und bin überzeugt dass die Tunesier fähig sind (wenn die geschult werden...) in einem guten Niveau zu kommen.

    Ich melde mich bei dir falls ich Hilfe brauche , Danke

Ähnliche Themen

  1. Maxdome im Ausland, ne Idee?
    Von Krumnix im Forum Stammtisch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.01.2015, 09:33
  2. Praktikum im Ausland
    Von The Big B. im Forum Stammtisch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.07.2010, 22:58
  3. E101 Bescheinigung fürs EU Ausland
    Von SPSKILLER im Forum Stammtisch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.06.2010, 13:01
  4. Bezugsquellen im Ausland
    Von MatMer im Forum Stammtisch
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2010, 15:45
  5. Wahlkampfplakate im Ausland gedruckt !?
    Von Onkel Dagobert im Forum Stammtisch
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 01.10.2005, 20:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •