Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Step-7 V5.5 + ProTool 6.0 + ... im Kompatibilitätsmodus starten?

  1. #11
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von MCerv Beitrag anzeigen
    Ich habe eine Menge alter ProTool-Projekte, diese haben erstmal Bestandsschutz. Als Maschinebauer bekommst Du für das Umstellen ohne Auftrag ja kein Geld! Und unter WinCCflex 2008 SP3 gibt es keine Migration mehr! Aber neue PC-Systeme haben ja zwangsläufig Win 7. Also brauche ich für die nächsten Jahre (bis die betreffenden Maschinen in Rente gegangen sind bzw. ein neues Panel bekommen haben (migriert worden sind)) ProTool.
    Also 2 PC´s wie hier (erster Teil des Beitrags):
    http://www.sps-forum.de/showthread.p...569#post377569

    und noch solche "Eselbrücken": Migrationstool
    http://support.automation.siemens.co...takey=47071380
    kind regards
    SoftMachine

  2. #12
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.064
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Das mit den alten Projekten ist ja
    schon eine Katastrophe, aber das die
    Softwaren nicht mehr miteinander können finde ich noch viel schlimmer.

    Ich habe die Tage noch Simatic Technologie 4.2 bekommen, das läuft bis Win7 32bit, die Spinnen absolut bei Siemens.

    Hat jemand schon Virtual PC von MS getestet, der erste Eindruck war bei mir, sehr gut.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. #13
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.292
    Danke
    178
    Erhielt 375 Danke für 355 Beiträge

    Standard

    Hi Helmut,

    kleine Zwischenfrage:
    für was für Maschinen setzt du die T 4.x ein ?

    gruss
    kind regards
    SoftMachine

  4. #14
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.064
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Ich wollte das eigentlich auf den neuen Rechner unter win7 64bit einsetzen.
    Aber da dieses nicht geht wird es in einer VM landen.

    Ich habe den neuen Rechner erst mal in die Ecke gelegt bis Siemens mir eine Lösung nennt für TIA. Ich möchte nicht alle anderen Softwaren installieren und dann den Rechner wegen TIA wieder neu aufsetzen müssen.

    Zur zeit habe ich den alten XP Rechner wieder aus der anderen Ecke geholt, da trau ich mir nicht die 4.2 zu installieren, am Ende geht der Rechner auch nicht.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  5. #15
    Avatar von MCerv
    MCerv ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    824
    Danke
    84
    Erhielt 125 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    VM's, mmh, sollte ich wirklich mal drüber nachdenken. So versaut man sich nicht sein System und man kann alles schön trennen. Nicht jede Software kann ja miteinander, diese Erfahrung hab ich z. B. mit Rockwell und Siemens gemacht! Ich muss da doch mal unseren Admin von überzeugen. Das ist wahrscheinlich die sauberste Lösung! Und man muss die Software nur einmal installieren und kann das Image dann den Kollegen zur Verfügung stellen! - Früher hatte ich mal ne VM auf dem Rechner, aber die war doch sehr langsam. Neuer Rechner mit Dampf, da wird sich das wohl anders verhalten.

    Wie verhalten sich denn USB-Adapter, wie der NETLINK USB Compact von Helmholz in einer VM? Klappt das ohne Probleme? Eine echter COM-Port sollte wohl keine Schwierigkeiten machen, oder? Was gilt es bei VM's zu beachten?
    Grüße
    Michael

    1001101110110100... Das ist meine Welt

  6. #16
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    641
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MCerv Beitrag anzeigen
    Wie verhalten sich denn USB-Adapter, wie der NETLINK USB Compact von Helmholz in einer VM? Klappt das ohne Probleme? Eine echter COM-Port sollte wohl keine Schwierigkeiten machen, oder? Was gilt es bei VM's zu beachten?
    Der NetLink-USB compact funktioniert unter VMWare. Es ist nur zu beachten, dass der USB-Port auch an die VM weitergegeben wird (parametrierbar). Und das PlugIn-Event bekommt die VM nur, wenn sie gerade aktiv und im Vordergrund ist. Ansonsten bleibt der Adapter beim Host "hängen", das kann aber per Mausklick geändert werden.
    Ansonsten kann ich nur sagen, dass VMWare eine tolle Sache ist. Wir testen die Kompatibilität mit den verschiedenen Softwarepaketen auch alle in VMs, denn gemeinsam auf einer physikalischen Maschine laufen die sowieso nicht.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Rainer Hönle für den nützlichen Beitrag:

    MCerv (29.03.2012)

  8. #17
    Avatar von MCerv
    MCerv ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    824
    Danke
    84
    Erhielt 125 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Funktioniert der XP-Modus von Win7 genauso gut wie VMWare, auch im Bezug auf das durchschleifen der Schnittstellen (Seriell und USB) für entsprechende Programmieradapter?
    Grüße
    Michael

    1001101110110100... Das ist meine Welt

  9. #18
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    641
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Beim XP-Modus höre ich immer wieder von Problemen, bei VMWare dagegen nicht. Ich glaube deshalb, dass VMWare besser funktioniert.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  10. #19
    Avatar von MCerv
    MCerv ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    824
    Danke
    84
    Erhielt 125 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Rainer Hönle Beitrag anzeigen
    Beim XP-Modus höre ich immer wieder von Problemen, bei VMWare dagegen nicht. Ich glaube deshalb, dass VMWare besser funktioniert.
    Hallo Rainer,
    kannst Du bitte die Probleme etwas Beschreiben?
    Grüße
    Michael

    1001101110110100... Das ist meine Welt

  11. #20
    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    331
    Danke
    4
    Erhielt 75 Danke für 60 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Anfangs hatte der Virtual PC mit der Unterstützung von USB-Geräten noch Probleme. Deshalb verwenden wir seit einigen Jahren den VMWare-Player. In der Zwischenzeit funktioniert Virtual PC recht gut und mit dem XP Mode lassen sich interessante Sache machen
    Support Team
    DELTALOGIC Automatisierungstechnik GmbH
    http://www.deltalogic.de

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu DELTALOGIC Support für den nützlichen Beitrag:

    MCerv (04.04.2012)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 10:59
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.10.2010, 17:06
  3. ProTool Integration in Step 7
    Von Kuddel30 im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.10.2009, 16:18
  4. ProTool Integration in Step 7
    Von Alleinikoff im Forum HMI
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 10:23
  5. ProTool-Runtime "von außen" starten
    Von Anonymous im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.01.2004, 10:56

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •