Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Zeitfenster in dem einige Zyklus gestartet werden

  1. #1
    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    37
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Ich befasse mich gerade mit der Projektierung und benötige einen kleinen Lösungsschritt, ich habe einen Zeitfenster das ich über das Touch Panel einstelle ( z.b. 120 sekunden ), in diesem Zeitfenster müssen 10 Abläufe durchgeführt werden, wobei ich von jedem Ablauf die Zeiten einstellen kann ( A;B;C; D; .... ) sowie die Anzahl der Abläufe pro Zeitfenster, weiteres muss ich in der Eingabe noch die Zeiten Verknüpfen wie z.b. E = A plus 3 sekunden .

    Hättet Ihr eine Idee wie ich das am einfachsten durchführen kann ?

    Vielen Dank

    ETG
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Zitieren Zitieren Zeitfenster in dem einige Zyklus gestartet werden  

  2. #2
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.739
    Danke
    143
    Erhielt 1.686 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Also irgendwie können da zu viele Werte eingestellt werden.
    Wenn man nur mal die Linie A/B annimmt, ist die Periodendauer doch schon durch die Gesamtzeit (120s) und die Anzahl der Perioden (10) festgelegt T = 120s/10 = 12s. Das Tastverhältnis wird dann durch die Werte A und B festgelegt, wobei sich B aus A ergibt und umgekehrt. Bei A=5s -> B= 12s-5s = 7s.

    Oder sollen die Zyklen nicht gleichmäßig über die Dauer verteilt werden?

  3. #3
    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    37
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo, die Anzahl der Perioden sollen einstellbar sein, man möchte z.b. a 5 s und b 10 sekunden einstellen und nur einen Zyklus dann sollte das alle 120 sekunden nur einmal durchgeführt werden, wenn man aber die Zeit für A auf 100 einstellt und B 20 dann kkönnte man nicht mehr als einn Zyklus einstellen, wo ich hier ein wenig auf der Leitung stehe wie ich das in AWl programmieren könnte.

    Vielen Dank

  4. #4
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.739
    Danke
    143
    Erhielt 1.686 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Nur für die Schiene A/B würde ich es so machen.
    Parameter:

    Gesamtdauer: Tg in Sekunden
    Anzahl Zyklen: N
    Pulsdauer A: Ta

    Dann im Programm berechnen:
    Periodendauer:
    T = Tg / N
    Prüfung wenn Ta > T dann Fehlermeldung, oder Begrenzung von Ta auf T
    Pausendauer berechnen (bei dir B) und dem Bediener anzeigen.

    Mit den Zeiten für Puls- und Pausendauer kannst du dann bei Zyklusstart auf einen Timer gehen.

    Beispiel:
    Bei einer Gesamtdauer von 120s und 2 Zyklen, einer Pulsdauer von 10s würd dann direkt am Anfang ein Puls von 10s gegeben, dann 50s Pause, dann 10s wieder ein Puls, dann 50s Pause und fertig.
    Ist die Frage ob es so sein soll...

  5. #5
    Registriert seit
    21.03.2012
    Beiträge
    37
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Nein das ist nicht ganz meine Frage, ich habe ein Zeitfenster von z.b. 120 s. in diesem Zeitfenster habe ich 10 unterschiedliche Abläufe die Paralell durchgeführt werden .wie lt. Skizze , die Zeiten sowie die Zyklen sollen am Panel eingestellt werden.

    Das wär mal der erste schritt

  6. #6
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.739
    Danke
    143
    Erhielt 1.686 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Wenn man jetzt mal dein Diagramm für die Linie A/B nimmt, setzt sich dort ein Zyklus aus 3*B + 4*A zusammen.
    Für die Linie A/B reicht es doch B einzustellen, denn A ergibt sich aus der Zyklusdauer und der Anzahl der Zyklen.
    Vom Bediener A und B einstellen zu lassen ergibt doch keinen Sinn, zumindest nicht wenn er die Anzahl der Zyklen auch noch einstellen kann.

    Und wie die anderen Linien C/D und E/F mit A/B verknüpft sind kann man aus dem Diagramm nicht erkennen. So wie es aussieht ist z.B. D so lang wie B+A, warum soll der Bediener aber dann D einstellen können?

  7. #7
    Registriert seit
    19.12.2008
    Beiträge
    336
    Danke
    19
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @ETG:
    Ich kann mir nicht so richtig den Sinn dessen vorstellen und das macht es dann schwer, Vorschläge für die Realisierung zu machen. Wahrscheinlich geht es Thomas ebenso. Ich fände es hilfreich wenn du die eigentliche Aufgabenstellung mal beschreiben würdest.

Ähnliche Themen

  1. einige Visu Elemente werden nicht angezeigt 2.3.9.28 - 841
    Von spybot im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.02.2012, 12:48
  2. Analoghöchstwert im Zeitfenster
    Von Benny-54 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 18:54
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.05.2009, 01:33
  4. Symbole auf dem Desktop werden durcheinander gewürfelt
    Von rostiger Nagel im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.10.2008, 12:06
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.11.2005, 14:31

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •