Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: U oder I an einen Analogeingang ohne Änderung der HW-Konfig

  1. #1
    Registriert seit
    14.10.2005
    Beiträge
    110
    Danke
    2
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem:
    Wie kann ich bei einem Analogeingang der von sagen wir U auf I umverdrahtet wird, der Steuerung mitteilen, daß nun ein anderes Signal anliegt ohne daß ich in der HW-Konfig etwas ändere.
    Vielleicht zum besseren Vertändnis: Wenn ein Kunde bei uns eine Anlage bestellt, und behauptet, er würde 0 - 10V zur Verfügung stellen, bei Einbau stellt er aber fest, dass es doch 4-20mA sind. Selber hat er kein PG zum ändern der Konfig. Kann ich per Software meine HW-Konfig ändern, so, daß er z.B. nur noch am TP auswählen muss, ober nun U oder I hat

    Ich hoffe, mein Problem ist einigermaßen rübergekommen

    Vielen Dank schon im voraus.

    Gruß
    HolleHonig
    Zitieren Zitieren U oder I an einen Analogeingang ohne Änderung der HW-Konfig  

  2. #2
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    749
    Danke
    41
    Erhielt 66 Danke für 47 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    rübergekommen ist dein Problem schon, nur ändert denn der Kunde denn auch selber die Hardware, dort musst doch von A auf C oder D geändert werden, also der Messbereich. Weil du ja sagst er sollte "nur" über ein TP ändern, oder hat nicht jede AI den Messbereichs "schalter"

    Ansonsten weiß ich leider nicht ob das geht.

  3. #3
    Registriert seit
    08.02.2005
    Beiträge
    82
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    es gibt baugruppen, die hardwaremäßig sowohl strom- wie spannungseingänge zur verfügung stellen. wenn du die alle auf klemme führst, kann der kunde den entpsrechenden anschluß selbst vornehmen.
    dies wäre für die s7-300 z.b. die baugruppe 6es7331-1kf01-0ab0. dort ist der stromeingang des 1.kanals klemme 1, der für die spannung klemme 2 und der gemeinsame für beide klemme 5.

    gruß aus berlin von
    lutz
    buenger-sps-technik

  4. #4
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Wenn er mit 4-20mA reinkommt, würde ich einfach einen 500Ohm-Widerstand parallel schalten. Die 4ma kannst du im Programm abziehen und fertig.

  5. #5
    Avatar von HolleHonig
    HolleHonig ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.10.2005
    Beiträge
    110
    Danke
    2
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von lbuenger
    dies wäre für die s7-300 z.b. die baugruppe 6es7331-1kf01-0ab0. dort ist der stromeingang des 1.kanals klemme 1, der für die spannung klemme 2 und der gemeinsame für beide klemme 5.
    Hallo Lutz,

    genau diese Baugruppe verwende ich. Aber trotzdem muss ich doch in der HW-Konfig sagen, was dieser Eingang nun tatsächlich ist. So habe ich es bisher zumindest verstanden.

    Gruß

    HolleHonig

  6. #6
    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    749
    Danke
    41
    Erhielt 66 Danke für 47 Beiträge

    Standard

    Ja das ist auch richtig, dort gibt man die Betriebsart und alles weitere vor.

    Ich wusste jetzt nur von meiner Baugruppe das man dort auch noch was umstecken muss.

    Aber leider kann ich nicht weiterhelfen

  7. #7
    Registriert seit
    08.02.2005
    Beiträge
    82
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hallo hollehonig,

    stimmt, du hast recht, die hardwarekonfig muß auch geändert werden. das war ein schnellschuss von mir.
    aber auch die lösung mit dem widerstand ist nicht die idealste. z.b. gibt es bei den möller-mfd80 0-10v-eingänge. wenn einen 4-20mmA-sensor hat, kann man die lösung mit dem widerstand nehmen, hat dann aber bei der skalierung eine verschiebung.

    tut mir leid, dass ich nicht mehr helfen konnte.

    gruß
    lutz
    buenger-sps-technik

  8. #8
    Registriert seit
    08.02.2005
    Beiträge
    82
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    eins fällt mir noch ein.
    du könntest einen universalmeßwandler vorsetzen. der kostet allerdings auch noch etwas, aber es wäre eine lösung.

    gruß
    lutz
    buenger-sps-technik

  9. #9
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    961
    Danke
    42
    Erhielt 109 Danke für 87 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    eine nicht ganz billige Lösung für sowas habe ich mal durch Vorschalten eines Moduls mit galvanischer Trennung realisiert (Hersteller Murr-Elektronik): mit einem kleinem Schalterchen wählt man den gewünschten Ausgang (0..10Volt/0(4)-20mA), durch Anschluß an den entsprechenden Eingang (U,I1,I2 - jeweils gemeinsame Masse) den Typ des Eingangssignals (oder umgekehrt?).
    Damit kann der Kunde dann anklemmen was er will....

    Peter

  10. #10
    Registriert seit
    08.02.2005
    Beiträge
    82
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hallo peteref,

    dass was du beschreibst ist ein universalmesswandler, wie ich ihn meinte. den gibt es von diversen firmen, kostenpunkt ca. 80,-- euros.

    gruss
    lutz
    buenger-sps-technik

Ähnliche Themen

  1. Förderer - mit oder ohne Weggeber
    Von Gerri im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.12.2009, 18:03
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.03.2009, 10:12
  3. OB82 mit oder ohne SFC51 / SFC52
    Von Gerri im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.01.2009, 10:16
  4. LCD-TV ... mit oder ohne DVB-T?
    Von Gerhard Bäurle im Forum Stammtisch
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.01.2008, 19:46
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.02.2006, 16:12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •