Hallo Zusammen,

ich habe folgenden Problemfall.
Ersteinmal ich arbeite mit S7-1200 und TIA V11

Ich habe ein Robotermodell, welches über Impulstaster verfügt, die bei aktiviertem Motor betätigt werden.
Ich habe diese mechanischen Taster entprellt und den HSC Zähler aktiviert/zugeführt.

Ich habe ein weile gebraucht um herauszufinden, wie ich bei links- oder rechtslauf den Zähler hoch oder runter zählen lassen kann.
Freude kam auf, als es funktionierte.

Beispiel Drehkranz
Der Drehkranz ist übersetzt und lässt sich durch einen 24VDC Motor bis zu 270 Grad drehen, in Impulsen sind dies 176.
Jetzt würde ich ja gerne die Eingabe von 180 Grad auf Impulse umrechnen lassen und dem Zähler sagen, das er das Signal bei erreichen des eingegebenen wertes die Spannung zum 24VDC Motor unterbricht.
Gleichzeitig, möchte ich, wenn ich sehe, oh die 180Grad reichen nicht, da der Drehkranz so noch nicht an der richtigen Position steht korrigieren können und zum beispiel 185Grad eingeben und der Drehkranz soll dann die Differenz in die gewählte Richtung verfahren. Oder ich gebe eine neue Gradzahl ein und dort soll er dann hinfahren.

Jetzt hänge ich ein wenig, denn ich wollt dies mit vergleichern lösen, doch der ED1000 ist als Datentyp DWORD abgelegt. Eigentlich habe ich nur positive Ganzzahlen und vergleichen lässt sich nur der gleiche Datentyp.
Auch habe ich festgestellt, dass wenn ich drei Vergleicher (Zählwert grösser als Eingabewert oder Zählwert kleiner Eingabewert oder Zählwert gleich Eingabewert) untereinander in ein Netzwerk schreibe, es zu Komplikationen mit dem schnellen Zähler kommt. Da der Motor pendelt, sprich einmal kleiner und einmal grösser als der Eingabewert ist und er somit auf der Stelle hin und her wackelt.

Konfiguriert ist der Zähler bislang so
linkslauf.jpgrechtlauf.jpgZähler_Drehkranz.jpg

Kann mir hier jemand einen Tipp oder vielleicht eine Lösung für meinen Wunsch geben, damit ich hier irgendwie weiter komme.

Es gibt zu dem Drehkranz noch drei andere Achsen, welche so bedient werden wollen, doch funktionierts bei einer, lässt sich dies recht schnell auf die anderen ausrollen.

Zur Umrechnung verwendete ich eine Multiplikation in Kombination einer Division, was aber wie oben beschrieben, nicht zum gewünschten erfolg führte.

Beste Dank