Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: ET200M in zwei CPUs benutzen

  1. #11
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    824
    Danke
    84
    Erhielt 125 Danke für 94 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hört sich auch gut an, Larry.

    Eine redunanz der I/O's hat er ja eh nicht. Ist ja hoffentlich kein Atomkraftwerk

    P.S.
    Ganz überlesen, das ist ja eine ET200M, kann die überhaupt Shared Device? Ich kenne das nur von der ET200S.
    Grüße
    Michael

    1001101110110100... Das ist meine Welt

  2. #12
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Mir gefällt auch Larrys Ansatz bisher am besten.
    mfG Aventinus

  3. #13
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.642
    Danke
    915
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Warum immer alle auf einen S7-CPU-Defekt spekulieren???

    Ein CPU-Defekt ist wohl der seltenste Ausfallgrund einer Anlage. Viel häufiger sind: Softwareprobleme, Verdrahtungsfehler, Ausfall sonstiger Komponenten, Probleme der verfahrenstechnischen Anlage an sich, Wissenslücken der Bediener bzw. Serviceleute usw.

    Allerdings ne H-Cpu bringt ja auch nicht unbedingt nur bei nem Defekt etwas, sondern eher bei unterbrechungsfreien Softwareänderungen und mit redundanter Spannungsversorgung bei Ausfall einer Versorgung...

    Weiss nicht, obs bei Dir der Fall ist, aber oft wird auch F und H verwechselt! Wenns um Anlagensicherheit geht, ist nicht H das Zauberwort, sondern F. Und wenns um Ausfallsicherheit geht, denke ich nicht das die Lösung mit den 2x 313C wirklich der Stein des Weisen ist. Aber wie Du schon sagst, Du hast es nicht geplant, aber musst Dich jetzt damit rumärgern... Kommt mir irgendwie bekant vor...

    Ich würde mir auf jeden Fall die Frage stellen, warum soll diese "Redundanz" realisiert werden. Falls es irgendetwas mit Anlagensicherheit (Maschinenrichtlinie) zu tun hat, würde ich von dieser Lösung abraten! Falls es "nur" um Ausfallsicherheit geht, kann man das vielleicht so machen, aber zu bedenken ist das mit dieser "gebastelten" Lösung evtl. zusätzliche Probleme enstehen (weil irgendwas nicht so funktioniert, wie es eigentlich gewollt war) und man somit das Ausfallrisiko erhöht und nicht senkt...

    Gruß.
    Geändert von ducati (31.05.2012 um 09:04 Uhr)

  4. #14
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.642
    Danke
    915
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    Ich würde hier keine ET200M machen sondern eine eigenständige Slave-CPU, die dann beiden anderen CPU's ihren Kram zur Verfügung stellt
    Hmm,
    weil die Jungs Angst haben, dass ne CPU ausfällt, wird diese "redundant" aufgebaut... jetzt darunter noch eine (Slave)-CPU zu setzen, erhöht irgendwie die Verfügbarkeit nicht. Oder seh ich da was falsch? Ohne jetzt die Ausfallwahrscheinlichkeit berechnet zu haben, sagt mir mein gesunder Menschenverstand aber, dass das wohl Quatsch ist... (Dabei gehe ich davon aus, dass die Ausfallwahrschienlichkeit der CPU (wegen Software usw.) höher ist als der IM), aber naja...

    Gruß.

  5. #15
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.794
    Danke
    398
    Erhielt 2.417 Danke für 2.013 Beiträge

    Standard

    Mein Vorschlag hatte nicht mit Ausfall-Wahrscheinlichkeit oder ähnlichem Quatsch zu tun ... es ging mir nur um sinnvolle Realisierbarkeit.
    Ich glaube hier auch nicht, dass es um Redundanz o.ä. geht sondern nur darum, dass eine Unterbaugruppe von 2 Befehlsebenen bedient werden kann (Transport hängt hinter Vormaschine 1 und 2 - soll aber laufen wenn eine von beiden aktiv ist).
    Sobald ich mit eine ET-Station (welche Machart auch immer) arbeite ist die immer irgendwo zugeordnet. Wenn dieses "irgendwo" nicht mehr da ist dann ist es auch die ET-Station nicht mehr.

    Aber (und das geht vor Allem an Ducati) es kann ja jeder so machen, wie er meint ...

    Gruß
    Larry

  6. #16
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.642
    Danke
    915
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von duMMbatz Beitrag anzeigen
    ist es technisch möglich eine ET200 M in zwei CPUs zu benutzen und somit halbwegs redundant auszuführen?
    es geht schon um Redundanz...

    hier mein Vorschlag:

    - redundanten Profibus
    - redundante IM (153-2)
    - Software Redundanz für S7 (https://eb.automation.siemens.com/go...ivetab=product& )

    RedundanteET200M.png

    hab ich so zwar auch noch nicht mit ner 300er gemacht, aber ist auf jeden Fall ne Überlegung wert.

    Gruß.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von ducati (31.05.2012 um 11:25 Uhr)

  7. #17
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.642
    Danke
    915
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    es kann ja jeder so machen, wie er meint
    Jo, vorschreiben wollen wir hier niemandem etwas

  8. #18
    duMMbatz ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.09.2007
    Beiträge
    128
    Danke
    16
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Schonmal Danke an alle...


    Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass eine ET200M durch eine CPU 315 PN/DP ersetzt wird.


    CPU315 PN/DP Master, verwaltet die andere ET200M

    und dann Signalaustausch über Ethernet an die jeweils andere CPU313C-2DP mit Ethernet LEAN CP

    Das Problem ist nun beim Siemens support, evtl. gibt es ja eine Lösung an die keiner gedacht hat.
    _____________________________________________
    Wer die F1 Taste kontrolliert ist ein König !!

  9. #19
    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    170
    Danke
    14
    Erhielt 18 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Hallo an Alle,

    ich würde eine redundante IM153-2 einsetzen (Busmodule zum Ziehen und Stecken) wie es bei den H Systemen üblich ist.
    Allerdings dürfte es nicht ohne Tricks in der HW-Konfig gehen.
    Ich glaube bei Siemens es gibt es auch ein Software Redundanzpaket für S7300 CPUs.
    Ansonsten muss man einen Master/Slave Mechanismus für die 2 300'er CPU stricken.

    Gruß

    Johannes

  10. #20
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.642
    Danke
    915
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von JOHKU Beitrag anzeigen
    ich würde eine redundante IM153-2 einsetzen
    Jo, siehe mein Vorschlag weiter oben...

    Tricksen muss man nicht, geht alles ganz offiziell

    hier noch der Link zur Doku von der Software-Redundanz für S7: http://support.automation.siemens.co...iew/de/1137637

    Gruß
    Geändert von ducati (31.05.2012 um 13:55 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. S7 Anschaltungen ( Et200M ) an S5 benutzen
    Von matthias1587 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 11:09
  2. Kommunikation zwischen zwei S7-200 CPUs
    Von defacto im Forum Simatic
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 23:29
  3. Profibusnetz mit zwei SPS 300 CPUs
    Von Starter im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.09.2010, 20:18
  4. Zwei CPUs über Profibus DP
    Von cindy im Forum Feldbusse
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 12:09
  5. PLC Sim zwei CPUs simulieren ???
    Von Anonymous im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.2004, 13:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •