Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Variabelenänderung (Bedienerparameter) überwachen bzw. aufzeichnen... viele!

  1. #1
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    393
    Danke
    58
    Erhielt 24 Danke für 17 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    bin gerade aus dem Ausland zurück und habe in der IBN-Phase keine Zeit gehabt in Step7 oder WinCCFlexSP3 nachzulesen. Und hier habe ich den Laptop nicht da... dafür aber wieder Internet .

    Ich habe in verschiedenen DB`s Anlagenparameter die auch der Kunde verändern kann, sicher kann ich in WinCCFlex die Grenzwerte definieren... oder per Passwort schützen... trotzdem würde ich gerne eine Änderung vom Bediener erfassen. Für wenige Variabelen würde ich die Werte zeitgetaktet mit einer "Kopie" vergleichen und bei Differenz einfach eine Meldung anstossen und die "Kopie" durch den neuen Wert ersetzen. Aber wenn das über hundert Parameter sind (REAL, INT, Timer)...

    Bietet WinCCFlexSP3 als PC Runtime eine Möglichkeit? Die CPU hat noch genug Reserven (hat gerade mal 2.1ms Zyklus)... ist eine 315PN/DP per Ethernet an einem PanelPC (WinCCFlexSP3 Runtime).

    Vieleicht hat ja jemand einen Tipp oder Lösungsvorschlag. Eine Detaillösung benötige ich nicht... da würde ich mich schon einarbeiten...
    Danke schon mal vorab.
    Zitieren Zitieren Variabelenänderung (Bedienerparameter) überwachen bzw. aufzeichnen... viele!  

  2. #2
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.626
    Danke
    120
    Erhielt 340 Danke für 255 Beiträge

    Standard

    Du wirst auf jeden Fall jeden Wert als Variable im WCCf anlegen müssen. Das einzige, was mir einfällt (wahrscheinlich ist mein Kenntnisstand aber einfach nicht ausreichend), wäre, anschließend für jede Variable mit dem Ereignis "bei Wertänderung" ein Bit anzustoßen, dass eine Meldung erzeugt. Du müsstest dann halt jedes dieser Bits zu einer Meldung machen und wieder zurücksetzen.
    Ich denke allerdings, dass das hier eher ein Fall für das Change Control Optionspaket für WCCf wäre, aber da ich damit noch nicht gearbeitet habe, kann ich dazu nichts näheres sagen
    Gruß
    Michael

  3. #3
    AndreK ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    393
    Danke
    58
    Erhielt 24 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Sind aber schon mal Stichworte die ich nachlesen kann. Danke

  4. #4
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.745
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Könntest auch die db's welche du überwachen willst zeitgetriggert immer wieder in eine datenbank speichern. Z.b. Mit meinem protokoller (http://www.sps-forum.de/showthread.p...aseProtokoller). Man koennte darin z.b auch noch einen trigger einbauen, der alle werte auf änderung ueberwacht...
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  5. #5
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Also ich würde das in der PLC machen.
    Das geht leichter und ist universiell.
    Ich habe einen Baustein, der mir alle Änderungen und welcher User diese macht mitlogged.

    Daher die Frage muss in der HMI sein?


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  6. #6
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.710
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich mache das folgender massen :
    Diese Parameter befinden sich bei mir auf speziellen Parameter-Seiten. Die Parameter werden außer in der SPS auch immer in einer Datei (CSV) gespeichert. Beim Aufrufen der Parameter-Seite erzeuge ich von der Parameter-Datei eine Kopie als "Parameter.sav". Beim Verlassen der Parameter-Seite vergleiche ich per Script ob die gespeicherten Daten noch mit den aktuellen übereinstimmen. Wenn ja ist gut, wenn neine dann schreibe ich in ein Log-File welcher Parameter sich von welchem Ursprungswert auf welchen neuen Wert geändert hat (und natürlich auch den Zeitstempel und von wem).

    Um das so zu realisieren ist es allerdings schon "ein bißchen" Script-Aufwand - aber zu machen und vor allem läßt es sich (einmal erstellt) auch recht gut immer wiederverwenden.
    Die Flex-eigenen Möglichkeiten (Rezepte etc.) sind dafür allerdings gar nicht mehr zu verwenden.

    Gruß
    Larry

  7. #7
    Registriert seit
    11.04.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    523
    Danke
    26
    Erhielt 67 Danke für 67 Beiträge

    Standard

    Audit Trail wäre auch eine Option.

  8. #8
    Registriert seit
    15.12.2007
    Beiträge
    712
    Danke
    84
    Erhielt 105 Danke für 94 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von netmaster Beitrag anzeigen
    Audit Trail wäre auch eine Option.
    sehe ich auch. Ist das einfachste

  9. #9
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Astralavista Beitrag anzeigen
    sehe ich auch. Ist das einfachste
    Zumal von der FDA gelistet, das ist ja schon der Ritterschlag.

    https://www.automation.siemens.com/m...px?HTTPS=REDIR

    Auch alle Fälle kann man so eine komplexe Funktion wie Audit Trail für den entsprechenden Kaufpreis niemals selbst programmieren.

    Gruß

    Frank
    Grüße Frank

  10. #10
    AndreK ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    393
    Danke
    58
    Erhielt 24 Danke für 17 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Falles es interessiert... meine Lösung:
    1. DB in der Steuerung anlegen, mit INTEGER...
    2. Bei Anklicken eines (oder mehrer) Eingabefeldes wird das zugehörige INT auf 100 (egal, hauptsache >1) gesetzt.
    3. Bei bestätigen (ENTER) wird die Variable wieder auf 0 gesetzt
    4. In der Zwischenzeit hat die Analogwertmeldung das INT überwacht und bei P-Flanke wird der Text mit Variabele in den Meldepuffer geschrieben. Und zwar mit K die/der Wert vorher, und mit KG der/die neue(n) Wert(e)

    Tipp: Man muss nicht für jede Variabele ein INT verbraten... ich habe zusammengehörige Variabelen zusammengefasst. In der Analogwertmeldung können bis zu 5 Variabelen gleichzeitig geschrieben werden.
    Im Meldepuffer steht dann z.B.: (jeweils alter Wert und dann neuer Wert)
    KG Parameteränderung: SZ-CY001 SP-HH#### H#### L#### LL#### Verzögerung####s
    K_ Parameteränderung: SZ-CY001 SP-HH#### H#### L#### LL#### Verzögerung####s

    Egal welchen der 5 Parameter man geändert hat...

    Komischerweise wird bei der Analogmeldung 1 manchmal Mist geschrieben... alle anderen funktionieren einwandfrei...

    Nur zur Info...

Ähnliche Themen

  1. Datum bzw Uhrzeit in String bzw CHAR
    Von olddragon im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 13:48
  2. Zu viele E/A´s in die Simulation bzw. echte CPU???
    Von Katrin1982 im Forum Simatic
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 22:21
  3. Messdaten aufzeichnen ??
    Von prinz1978 im Forum Simatic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 13.01.2009, 23:09
  4. Profibusausfälle aufzeichnen
    Von Time im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.12.2006, 16:46
  5. Signalverläufe aufzeichnen
    Von Thomas_S im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 07.11.2005, 08:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •