Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

Thema: Mit einem PLC einen anderen PLC testen

  1. #11
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von reloop2k Beitrag anzeigen
    Ja, habe mir dein Tool nettoplcsim angeschaut, mit der Version 0,72, welche ja die Schnittstelle nutzt. Dann ist mir aber die Idee gekommen, dass es evtl. leichter geht mit einem 2. PLC.
    Kannst du auch machen. Eine zweite S7 nehmen und dann mit Put fleißig Daten reinschreiben. Du kannst damit aber keine Eingänge überschreiben, weil die am Anfang des OB1 wieder vom aktuellen Prozessabbild überschrieben werden. Und Peripherieadressen überschreiben geht schonmal gar nicht.

    Ob dein ganzes Unterfangen überhaupt irgendeinen Sinn ergibt lasse ich mal offen, das musst du schon selber wissen. So wie es sich bis jetzt anhört ist es für mich völliger Mumpitz.

  2. #12
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    35
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Verpolt Beitrag anzeigen
    Das wäre dann der Erfinder des Programms.

    Eine PLC macht ja vordergründig erstmal das, was du der beibringst bzw. programmierst.
    Ja und es wäre doch super wenn, man ein Tool hätte, mit dem man Fehler im Programm oder auch Design-Fehler im PLC selbst?(nur so ein Gedanke, weiß nicht ob es realistisch ist) aufdecken könnte.

    Zitat Zitat von Verpolt Beitrag anzeigen
    Und wenn da z.B. steht

    Code:
    U E0.0
    SPBN m1
    
    L 400
    T DB1.DBW0
    
    m1: Nop 0
    dann macht es ja eigentlich keinen Sinn, den Eingang E0.0 ständig mit irgendwelchen nullen und einsen zu bombadieren.
    in dem Fall nicht, aber es kann doch auch sicher mal ein Fall auftreten, der zu unerwünschten Nebeneffekten führt.

    Zitat Zitat von Verpolt Beitrag anzeigen
    Hast du mal ein Beispiel, wie sich so ein Monitor verhalten soll?

    PS: Willst du "nur" dein Programm simulieren? oder tatsächlich Zufallskombinationen rausschreiben
    Über den Monitor habe ich mir noch nicht so viele Gedanken gemacht, aber z.B. solche Ereignisse, dass der PLC auf einmal aufgrund unerwarteter Eingabe in eine Endlosschleife geriet, sollten erkannt werden.

  3. #13
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    35
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Ob dein ganzes Unterfangen überhaupt irgendeinen Sinn ergibt lasse ich mal offen, das musst du schon selber wissen. So wie es sich bis jetzt anhört ist es für mich völliger Mumpitz.
    Das befürchte ich auch, wenn ich die Kommentare hier lese. Der Gedanke dabei ist Folgender: Man hätte ein Tool mt dem man programmierte PLCs testen könnte, um im Programm selbst oder auch hardware-Design-Fehler aufzudecken. Gerade das erstere scheint mir nicht ganz unrealistisch bei komplexeren PLCs.

  4. #14
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von reloop2k Beitrag anzeigen
    Das befürchte ich auch, wenn ich die Kommentare hier lese. Der Gedanke dabei ist Folgender: Man hätte ein Tool mt dem man programmierte PLCs testen könnte, um im Programm selbst oder auch hardware-Design-Fehler aufzudecken. Gerade das erstere scheint mir nicht ganz unrealistisch bei komplexeren PLCs.
    DAS Universal Tool gibt es so nicht.

    Überwachungen der Maschine, Positionen, Endlagen, Luftdruck, Temperaturen, Falsche Werteingaben, Grenzüberschreitungen an Variablen, Kabelbruchüberwachung, Überwachung der einzelnen Geräte usw...
    sind in dem Sinne Monitore.
    Daraus ergeben sich Hinweise, Warnungen Fehlermeldungen (zum Display).

    Hardwarefehler am System oder deine genannten Endlosschleifen können z.B. bei BigS mit den "hauseigenen" Kontrollen überwacht werden.

    OB 80 Zeitfehler
    OB 81 Stromversorgungsfehler
    OB 82 Diagnosealarm
    OB 83 Ziehen/Stecken-Alarm
    OB 84 CPU-Hardwarefehler
    OB 85 Programmablauffehler
    OB 86 Ausfall eines Erweiterungsgeräts,
    OB 87 Kommunikationsfehler
    OB 88 Bearbeitungsabbruch
    OB 90 Neustart (Warmstart) oder Kaltstart
    OB 121 Programmierfehler
    OB 122 Peripheriezugriffsfehler

  5. #15
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    35
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Stimmt, Überwachen von Sensordaten ist ja praktisch Monitoring, wodurch solche Fehler definitiv entdeckt werden können.

    Gibts für Access violations, denial-of-service etc. auch mitgelieferten Monitor?

  6. #16
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von reloop2k Beitrag anzeigen
    Stimmt, Überwachen von Sensordaten ist ja praktisch Monitoring, wodurch solche Fehler definitiv entdeckt werden können.

    Gibts für Access violations, denial-of-service etc. auch mitgelieferten Monitor?
    http://support.automation.siemens.co...ew/en/50428932

    http://www.industry.siemens.com/topi...oller-hmi.aspx

    für Geld gibts fast alles....

  7. #17
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Eine automatische Validierung für PLC gibt es noch? nicht.
    Es fehlen die Algorithmen die universell einzusetzen sind.
    Wir haben Simulationssoftware, der die möglichen Fehler bekannt sind und testen dann wie das Programm darauf reagiert.
    Doch solche echten Simulationssoftwaren sind etwas teuer.

    Tests wie bei Hochsprachenprogrammen sind in der Steuerungswelt nicht bekannt.
    Da musst du wohl umdenken.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  8. #18
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.491
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    @reloop2k

    Nur weil Unit-Tests auf PC gerade modern sind, heißt das noch lange nicht, dass das auf einer SPS auch so Sinn macht.
    Bei Tests von SPS-Programmen wird mit Modellen gearbeitet. Eine 2. SPS oder ein PC hängt an der Hardware der zu testenden SPS und simuliert dann die reale Anlage.
    Die Simulation zu schreiben ist wesentlich mehr Aufwand als das eigentliche SPS-Programm. Deshalb wird in der Realität auf Tests kompletter Anlagen in den allermeisten Fällen verzichtet. Wenn du aber dein SPS-Programm sauber strukturierst und modular gestaltest, gibt es in aller Regel eben keine Seiteneffekte.
    Und eines ist klar: Die Realität bietet dir immer einen Fehler mehr als du simulieren hättest können.

    Gruß
    Dieter

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    bike (06.07.2012)

  10. #19
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von reloop2k Beitrag anzeigen
    Gibts für Access violations, denial-of-service etc. auch mitgelieferten Monitor?
    Wo kann man so schöne Fremdwörter lernen?

    Warte mal ab was alles noch kommen kann wenn dich je Wirklichkeit einholt,
    du wirst ganz ohne Tool Fehler finden, von denen du noch nie gehört hast.

  11. #20
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    @reloop2k

    Nur weil Unit-Tests auf PC gerade modern sind, heißt das noch lange nicht, dass das auf einer SPS auch so Sinn macht.
    Bei Tests von SPS-Programmen wird mit Modellen gearbeitet. Eine 2. SPS oder ein PC hängt an der Hardware der zu testenden SPS und simuliert dann die reale Anlage.
    Die Simulation zu schreiben ist wesentlich mehr Aufwand als das eigentliche SPS-Programm. Deshalb wird in der Realität auf Tests kompletter Anlagen in den allermeisten Fällen verzichtet. Wenn du aber dein SPS-Programm sauber strukturierst und modular gestaltest, gibt es in aller Regel eben keine Seiteneffekte.
    Und eines ist klar: Die Realität bietet dir immer einen Fehler mehr als du simulieren hättest können.

    Gruß
    Dieter
    Du sprichst mir aus der Seele.
    Dieses Thema habe ich inzwischen öfter auf dem Tisch als frischen Kaffee.
    Es kommen Studenten die solche Ideen haben und weil es neu ist muss es auch gut sein.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu bike für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (06.07.2012)

Ähnliche Themen

  1. In TwinCat PLC simulieren bzw. testen
    Von Hans_der_Kann`s im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 18:27
  2. Verbindung zwischen CP und PLC mit VB testen
    Von eugen im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 11:00
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.03.2010, 16:17
  4. F-Programm mit PLC Sim testen
    Von mitchih im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.11.2008, 09:25
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 17:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •