Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Thema: Mit einem PLC einen anderen PLC testen

  1. #1
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    35
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe Folgendes vor: Mit Hilfe eines PLC ein Endlosprogramm erstellen, dass alle möglichen Speicherbereiche eines anderen PLC zufällig beschreibt. Die sollte in eine Endlosschleife rein. Dazu wäre es von Vorteil den testenden PLC zu monitoren, damit fehlerhaftes Verhalten aufgrund von invaliden Daten erkannt wird.

    Bin leider absoluter Laie, was PLC-Programmierung angeht. Hab bischer lediglich mit dem TIA-Portal ein Beispiel Projekt angelegt und etwas getestet, funktioniert soweit alles einwandfrei.
    Zitieren Zitieren Mit einem PLC einen anderen PLC testen  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    schön...

    Und wie war die Frage?

  3. #3
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    35
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    wie mache ich das am besten mit dem TIA-Portal? Wie gehe ich alle Speicherbereiche eines anderen PLC durch und beschreibe diese zufällig?

  4. #4
    Registriert seit
    10.04.2008
    Beiträge
    9
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    lass es gut sein

  5. #5
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Wie gehe ich alle Speicherbereiche eines anderen PLC durch und beschreibe diese zufällig?
    Irgendwie kann ich nicht so ganz folgen...

    Code:
    U E1.0
    = DB1.DBX0.0
    Jetzt willst du die Eingänge zufällig beschreiben?
    oder auch den ganzen DB wild durcheinander würfeln?

    Nenn mal die Speicherbereiche, die eventuell mit
    invaliden Daten
    zu tun haben

  6. #6
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    35
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jole Beitrag anzeigen
    lass es gut sein
    Post hilft mir leider nicht.

    Es würde mir schon reichen, wenn jemand die groben Schritte nennen könnte, um wie gesagt den ganzen Adressbereich mit zufälligen Werten zu beschreiben.

  7. #7
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.741
    Danke
    143
    Erhielt 1.687 Danke für 1.226 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von reloop2k Beitrag anzeigen
    Es würde mir schon reichen, wenn jemand die groben Schritte nennen könnte, um wie gesagt den ganzen Adressbereich mit zufälligen Werten zu beschreiben.
    Mach das doch einfach. Hast du dir die Prosim-Schnittstelle mal angesehen? Damit kannst du sowas machen.

  8. #8
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    35
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Verpolt Beitrag anzeigen
    Irgendwie kann ich nicht so ganz folgen...

    Code:
    U E1.0
    = DB1.DBX0.0
    Jetzt willst du die Eingänge zufällig beschreiben?
    oder auch den ganzen DB wild durcheinander würfeln?

    Nenn mal die Speicherbereiche, die eventuell mit

    zu tun haben
    Die DB durcheinanderzuwürfeln würde sicherlich auch Sinn machen um unerwünschte Funktionalität eines PLC aufzudecken. Ziel ist eigentlich dass mit Hilfe eines PLCs[A], welcher an einen anderen PLC[B] zufällige Daten über diverse Eingänge schickt und dadurch fehlerhaftes Verhalten provoziert wird. Daher auch die Frage wegen einem Monitor, gibt es einen mitgelieferten Monitor, mit dem es möglich wäre solche Fehler aufzudecken?

  9. #9
    Registriert seit
    04.07.2012
    Beiträge
    35
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Mach das doch einfach. Hast du dir die Prosim-Schnittstelle mal angesehen? Damit kannst du sowas machen.
    Ja, habe mir dein Tool nettoplcsim in der Version 0.72 angeschaut, welche ja die Schnittstelle nutzt. Dann ist mir aber die Idee gekommen, dass es evtl. leichter geht mit einem 2. PLC.
    Geändert von reloop2k (06.07.2012 um 15:58 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    .. gibt es einen mitgelieferten Monitor, mit dem es möglich wäre solche Fehler aufzudecken?
    Das wäre dann der Erfinder des Programms.

    Eine PLC macht ja vordergründig erstmal das, was du der beibringst bzw. programmierst.

    Und wenn da z.B. steht

    Code:
    U E0.0
    SPBN m1
    
    L 400
    T DB1.DBW0
    
    m1: Nop 0
    dann macht es ja eigentlich keinen Sinn, den Eingang E0.0 ständig mit irgendwelchen nullen und einsen zu bombadieren.


    Hast du mal ein Beispiel, wie sich so ein Monitor verhalten soll?

    PS: Willst du "nur" dein Programm simulieren? oder tatsächlich Zufallskombinationen rausschreiben

Ähnliche Themen

  1. In TwinCat PLC simulieren bzw. testen
    Von Hans_der_Kann`s im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 18:27
  2. Verbindung zwischen CP und PLC mit VB testen
    Von eugen im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 11:00
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.03.2010, 16:17
  4. F-Programm mit PLC Sim testen
    Von mitchih im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.11.2008, 09:25
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 17:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •