Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: PCS 7 Baustein TIMER_P an WinCC

  1. #11
    Registriert seit
    09.06.2008
    Beiträge
    138
    Danke
    16
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wieso in PCS7 überfragt?
    Alles was in WinCC geht, funktioniert auch in PCS7. Ist nicht immer schön, aber solange es Ausnahmen bleiben finde ich es auch völlig i.O.

    Noch schnell zum Timer, da hatte ich mir einen selbst geschrieben, da ich keine Lust hatte dem Bediener zu sagen, dass es erst für den nächsten Zyklus gilt. Das kann der sich eh nicht behalten.

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu ich988 für den nützlichen Beitrag:

    ducati (19.07.2012)

  3. #12
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.629
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Benny Beitrag anzeigen
    Jetzt muss ich an der Stelle aber doch nochmal nachhaken. Wie gestaltet sich denn das Ganze, wenn ich jetzt sage meine Motoren sollen zur Uhrzeit X (z.B. 8 Uhr Morgens) angehen und Abends um 20 Uhr wieder aus. Die Uhrzeiten möchte ich aber in WinCC variabel anstellen können. Die Frage die sich mir jetzt stellt ist eher wie bekomme ich einen Wert von WinCC als TOD (Time of Day) oder DATE AND TIME oder ähnliches in den CFC Plan um ihn dort zu verschalten?

    Bin da bei PCS 7 ehrlich gesagt etwas überfragt.

    Gruß
    frag mal Deinen Siemens-Vertreter nach der "Industry Library" da sind Bausteine für Wochenprogramm mit dabei und angeblich auch für PCS7 kostenlos. Weiss allerdings nicht, ob auch für die "alte" Version 7.1 SP3. Für PCS7 8.0 gibts die jedenfalls...

    https://eb.automation.siemens.com/go...roduct#topAnch

    Wochenschaltuhr_IndustryLibrary.png

    Gruß.
    Geändert von ducati (19.07.2012 um 08:48 Uhr)

  4. #13
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.629
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ich988 Beitrag anzeigen
    Noch schnell zum Timer, da hatte ich mir einen selbst geschrieben, da ich keine Lust hatte dem Bediener zu sagen, dass es erst für den nächsten Zyklus gilt. Das kann der sich eh nicht behalten.
    Ja, da hab ich mich auch schon mehrfach drüber aufgeregt, dass beim TIMER_P als Einschalt-/Ausschaltverzögerung die Zeit nicht zur Laufzeit übernommen wird. Was auch immer die Programmierer sich dabei gedacht haben

    Leider ist das mit dem selbstgeschriebenen Bausteinen auch nicht so einfach, da bei unseren PCS7 Anlagen vom Kunden gefordert vorrangig Standardbausteine (CFC-Library, PTE400) eingesetzt werden sollen...

    Gruß.

  5. #14
    Benny ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.12.2005
    Beiträge
    37
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    frag mal Deinen Siemens-Vertreter nach der "Industry Library" da sind Bausteine für Wochenprogramm mit dabei und angeblich auch für PCS7 kostenlos. Weiss allerdings nicht, ob auch für die "alte" Version 7.1 SP3. Für PCS7 8.0 gibts die jedenfalls...


    Gruß.
    Also die IL hab ich hier leider nicht drauf, werde da aber mal nachfragen ob das denn Möglich ist. Das wäre ja natürlich die mit Abstand schönste und auch beste Sache. Danke für den Tipp.
    Aber gibt es auch einfach nur die Möglichkeit mit einem Baustein in PCS 7 eine Uhrzeit in WInCC eingeben zu können und diese dann mit der Systemzeit zu vergleichen? Die Systemzeit kann ich mir ja über den SFC 1 READ_CLK holen. Ich möchte halt in WinCC einfach eine Uhrzeit eingeben können, die ich dann im CFC Baustein verarbeiten kann.

    Gruß
    Gestern war Heute noch Morgen

  6. #15
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.629
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Benny Beitrag anzeigen
    Möglichkeit mit einem Baustein in PCS 7 eine Uhrzeit in WInCC eingeben zu können
    Ich kenne keinen mitgelieferten Baustein. Und wenn Du in der Bibliothek oder Dokumentation keinen gefunden hast, wirds dann auch keinen geben.

    Bleibt also nur die Möglichkeit einen selbst zu schreiben. Falls Du dass noch nie gemacht hast, kann das aber lange dauern. Auf jeden Fall den SPS-Baustein mit SCL schreiben (Attribute sind hier das Zauberwort, damit AS-OS-Übersetzen ordentlich klappt). In WinCC dann das passende Anwenderobjekt dazu kreiren. Und falls notwendig die passenden Faceplates im APL-Stile... Das wird dann wirklich etwas kompliziert.

    Ne grobe Anleitung gibts hier:
    http://support.automation.siemens.co...ew/de/59062870

    http://support.automation.siemens.co...ew/de/24449702

    Gruß.

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu ducati für den nützlichen Beitrag:

    Benny (19.07.2012)

  8. #16
    Benny ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.12.2005
    Beiträge
    37
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Boaaahhh.......

    das das hier so kompliziert ist hätte ich nicht gedacht. Ich meine es ist doch bestimmt keine seltenheit Dinge Uhrzeitgesteuert zu schalten, wundert mich daher das es da soetwas nicht in PCS 7 gibt. (Abgesehen von der IL) Mit Bausteinen schreiben in PCS 7 habe ich eher wenig Erfahrung und ich glaube das dauert jetzt an dieser Stelle einfach zu lange. In Step 7 einfach einen neuen FC erstellen, der dann an anderen Stellen wieder aufgerufen wird ist ja noch OK, aber hier wird mir das glaub ich zeitlich einafach zu viel. Trotzdem Danke für die nützlichen Hinweise. Muss mal schauen wie ich es jetzt mache.

    Gruß
    Gestern war Heute noch Morgen

  9. #17
    Registriert seit
    20.12.2007
    Beiträge
    48
    Danke
    2
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    eine Möglichkeit wäre, du erzeugst die einen eigenen FB sozusagen als Aufrufumgebung (der Baustein macht nichts anderes als den Timer_P aufrufen), in den du den Timer_P als Multiinstanz einbaust.
    Die Ein-/ Ausgabeschnittstelle deines eigenen Baustein baust du entsprechend der des Timer_P auf und markierst die Ein-/Ausgänge und deinen Baustein mit den Benötigten B&B Attributen.
    Dann die Ein/Ausgänge deines FB's mit dem eingebauten Baustein Timer_P verbinden, fertig....

    Gruß
    _____________________________________________________________
    Männer schnarchen, um Frauen nachts vor wilden Tieren zu beschützen!

  10. #18
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.629
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Ich glaube sein Problem ist, in WinCC ein EA-Feld mit einem Uhrzeitformat anzulegen. Ich kenn das so nicht, also muss man 3 EA-Felder für Stunde, Minute, Sekunde verwenden. Die in nem Anwenderobjekt und mit 3 Real oder Int Variablen anlegen. Wenn man ne Ein und Ausschaltzeit braucht sinds schon 6 Variablen.
    Der SPS-Baustein muss dann die 6 Werte mit der CPU-Zeit vergleichen und dann das Ein-Signal für den Motor generieren.

    Eigentlich machbar, nur für PCS7 sollte man auf die PCS7-Konformität achten. Sonst funktioniert die eine oder andere PCS7-Funktionalität nicht mehr wie gewünscht.

    Man kann PCS7 auch nur als Step7 und WinCC betrachten, und alles herkömmlich machen. Nur dann muss ich auch kein (teures) PCS7 kaufen.

    PCS7 ist nix, was man mal so eben macht, zumindest nicht wenn man PCS7-konform arbeiten will/muss. PCS7 steht und fällt mit den eingesetzten technologischen Bausteinen. Vor Version 7.1 wurde da werksseitig so gut wie nix mitgeliefert. Mit dem Ergebnis, dass viele Anlagen auf Step7/WinCC Art programmiert wurden oder man eine Bibliothek zusätzlich kaufen musste (oft PTE400 von Siemens).

    In der IL sind zusätzliche Bausteine integriert, genau aus dem Grund, weil sie standardmäßig nicht enthalten sind...

    Gruß.

  11. #19
    Registriert seit
    20.12.2007
    Beiträge
    48
    Danke
    2
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    OK....
    aber in der ursprünglichen Fragestellung ging es darum, dass Übersetzen keine WinCC Variablen angelegt werden. Jedenfalls habe ich das so verstanden. Wie du schon erwähnt hast, gibt es, selbst wenn WinCC Variablen angelegt werden noch kein entsprechenden Template und Faceplate Baustein auf WinCC Seite. Die müsste man sich dann auch selbst bauen, wenn man PCS7 konform bleiben will...

    Gruß
    _____________________________________________________________
    Männer schnarchen, um Frauen nachts vor wilden Tieren zu beschützen!

  12. #20
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.629
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von HMI-Muckel Beitrag anzeigen
    in der ursprünglichen Fragestellung ging es darum, dass Übersetzen keine WinCC Variablen angelegt werden.
    Jo, dass hatten wir aber schon gelöst, indem wir die Timerzeit mit dem OpAnl eingeben. Nur jetzt will Benny auch noch Start- und Stopzeit als Uhrzeit (17:31:25 Uhr) von der Visu verändern, und das geht mit OpAnl nicht...

    Gruß

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.08.2011, 17:08
  2. Simatic PCS 7 & Wincc Softwarepacket
    Von ralfsps im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.12.2010, 13:34
  3. Alarm 8 Baustein und WinCC 6.2 Meldeklasse
    Von Poldi007 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.08.2009, 10:05
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.02.2008, 10:23
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.01.2006, 16:52

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •