Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Auflösung Temperatur bei 12 Bit Analogkarte/ Überprüfung der Rechnung

  1. #1
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    23
    Danke
    7
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    stehe momentan vor einem kleinem Problem und zwar soll ich die Auflösung der Temperatur bei einer 12 Bit + VZ berechnen. Analogkarte ist eine Siemens 6ES7331-1KF02-0AB0.
    Sensor hat einen Temperaturbereich von -50 bis 150°C (4-20mA).

    Habe es schon mehrmals Berechnet um komme mit meiner Rechnung auf eine Auflösung von 0,05°C. Der Kunde an den diese Anlage geht meint aber sie hat nur eine Auflösung von 0,1°C.
    Geforderte Auflösung des Kunden +-0,1°C.

    Anbei meine Rechnung zur Bestimmung der Auflösung:

    12Bit entspricht 4096 Stufen
    Über einen Bereich von 200°C --> Auflösung 0,05°C

    oder andere Rechnung über INT Wert.

    0 entspricht -50°C
    27648 entspricht 150°C


    Die Karte kann 8dez Auflösen --> (200°C /27648 ) *8 = 0,05°C

    Ich weiß nicht ob ich nun eine Fehler mache oder Der Kunde falsch gerechnet hat.
    Wäre nett wenn mir da jemand weiter helfen könnte.
    Zitieren Zitieren Auflösung Temperatur bei 12 Bit Analogkarte/ Überprüfung der Rechnung  

  2. #2
    Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    14
    Danke
    11
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    Also ich stimme dir zu mit einer genauigkeit von 0,5°C.

    Die bits geben die Genauigkeit an das ist hier auch anschaulich und für den Kunden gut erklärt!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Digitale_Aufl%C3%B6sung

    Anbei auch noch ein Getting Started wo die Analogwertdarstellung im Kapitel 7.3 erklärt wird!
    http://support.automation.siemens.co...66&treeLang=de

    MFG

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Peda für den nützlichen Beitrag:

    Slash (18.07.2012)

  4. #3
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen,

    Die Rechnung über den Int-Wert geht ja vom Idealfall aus, kritisch ist die Auflösung der Messkarte. Die Auflösung 2hoch12 sind 4096 Stufen, passt also. Dein Messbereich aufgeteilt in 4096 Stufen ergibt 200/4096 = 0,05°C minimale Änderung.
    [Edit: Zahlen im Taschenrechner eintippen will gelernt sein...]

    Nichtsdestotrotz wirst du in der Praxis vermutlich nicht zurechtkommen. Für Messfehler innerhalb der Karte ist das letzte Bit zu vernachlässigen, also hast du effektiv 11 Bit. Der Messfehler vom Temperatursensor, Linearität usw. kommt auch noch hinzu.

    Muss die Messung denn so genau sein oder ist das nur Wunschdenken? 0,1°C sind mehr als sportlich bzw. meiner Meinung nach mit "Standard" Messmitteln nicht reproduzierbar zu erreichen.

    Gruß
    Timo
    Geändert von TimoK (18.07.2012 um 09:20 Uhr)
    chaos, panic and disorder - my work is done!

  5. #4
    Slash ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    23
    Danke
    7
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hi

    danke für die ersten Antworten.

    Zuerst 200/4096 ergibt in meinem Taschenrechner 0,048.

    Ja die Auflösung ist vom Kunden so gefordert. Ich sehe es aber eher so das sie zumindest theoretisch erreicht werden soll. Der Kunde wünscht deshalb den Einbau einer 15Bit Auflösungskarte.

    Meiner Meinung aber nach nicht notwendig

  6. #5
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    In meinem Taschenrechner jetzt auch

    Wenn der Kunde das bezahlt bau ihm die doch ein. Weißt du wie der Kunde auf seinen errechneten Wert kommt?
    chaos, panic and disorder - my work is done!

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu TimoK für den nützlichen Beitrag:

    Slash (18.07.2012)

  8. #6
    Slash ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    23
    Danke
    7
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Nein ich weiß leider nicht wie der Kunde auf diesen Wert kommt.

    Das Problem ist wir können die teurerer karte leider nicht in Rechnung stellen, wenn dann geht das nur auf unsere Kosten...

  9. #7
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    Attendorn
    Beiträge
    305
    Danke
    42
    Erhielt 61 Danke für 57 Beiträge

    Standard

    Dann sollte er vielleicht erst einmal seine Rechnung darlegen...

    Laut Siemens liegt bei 4-20mA der Gebrauchsfehler bei 0,3% bei 25Grad, damit würdest du auf 0,6°C Fehler kommen. Vielleicht meint er das?
    Geändert von TimoK (18.07.2012 um 09:44 Uhr)
    chaos, panic and disorder - my work is done!

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu TimoK für den nützlichen Beitrag:

    Slash (18.07.2012)

  11. #8
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Wenn dein Kunde eine Auflösung von 0,1°C fordert, hast du diese ja bereits erreicht. Und genauer wird das ganze ja deswegen nicht. Die Messungenauigkeit hat ja im erstem Moment noch nix mit der Auflösung zu tun.

    Wenn Du eine Temperatur am Fühler von 87,234°C hast und bei idealen Bedingungen rechnest wäre dein Analogwert 18971,22816. Druch den Datentyp Integer würde der Wert gleich mal 18971.
    Da deine Baugruppe jedoch "nur" 12 Bit auflösung kann ergibt sich ein Wert von 18976 (4A20h). Das wäre dann rechnerisch 87,268518518518518518518518518519°C, also angezeigt ein Fehler von 0,034°C und das entspricht ja wohl der Toleranz. Dein Anzeigefehler der sich durch die Umrechnugen und Auflösungen ergeben bleiben in jedem Fall unter 0,1°C.

    Wenn Dein Fühler, dein Messumformer und die Analogbaugruppe jedoch auch Messfehler machen (und das werden sie) kannst du natürlich Abweichungen zwischen Istwert und Angezeigtem Wert haben die deutlich größer sind als 0,1°C. Ob daran dann aber die 15-Bit-Baugruppe was bringt kann ich dir jetzt nicht sagen. Dazu müsste man in den Datenblättern die Genauigkeiten vergleichen.
    mfG Aventinus

  12. Folgender Benutzer sagt Danke zu Aventinus für den nützlichen Beitrag:

    Slash (18.07.2012)

  13. #9
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Die Rechnung ist im Prinzip schon richtig, vernachlässigt aber leider etwas, nämlich den Übersteuerungsbereich.
    Der Untersteuerungsbereich beträfe nur das Vorzeichenbit.

    Die Karte misst also auf ihren 12Bit von 4 - 22,96mA, bezogen auf deine Temperatur also von
    -50°C bis 187°C, also über eine Gesamtdifferenz von ~237°C, hier wäre deine Rechnun dann also 237/4096 = 0,058 °C Auflösung.

    Wobei, ob das jetzt bei realistischer Betrachtung für eine Auflösung von +-0,1°C unter Berücksichtigung der Genauigkeit des restlichen Messystems, ist imho relativ fraglich.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    Slash (18.07.2012)

  15. #10
    Slash ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.09.2010
    Beiträge
    23
    Danke
    7
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi Vielen Dank für eure Antworten.

    Ich werde das so dem Kunden erstmal mitteilen und dann auf seine Antwort warten

Ähnliche Themen

  1. Was bedeuten A, B, C, D, bei einer Analogkarte
    Von MichaelBaumann im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 09:05
  2. 12 Bit Auflösung Analogkarte
    Von Taddy im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 11:05
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 10:20
  4. Millenium 3 keine 10-Bit-Auflösung?
    Von hdo im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 20:23
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 01.05.2008, 22:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •