Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Kopplung S7-300 <-> S7-400

  1. #1
    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    76
    Danke
    19
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe vor, zwei Steuerungen miteinander zu Koppeln.
    Auf der einen Seite hätte ich eine 315-2DP mit einen CP342-5 und auf der anderen eine 417-4. Für die Kopplung würde ich den CP342-5 mit der DP-Schnittstelle der CPU417-4 verbinden. Den CP342-5 würde ich als Slave und die CPU417-4 als Master einstellen.
    Die DP-Schnittstelle der CPU417-4 und die des CP342-5 sind frei, die DP-Schnittstelle der CPU315-2DP ist belegt.

    Das ist Problem ist, das die Steuerungen in zwei verschiedenen S7-Projekten sind, die ich nicht zusammenführen kann.
    Das heißt also ich muss eine Kommunikation zwischen zwei Projekten aufbauen.

    Zur Kommunikation würde ich in der 315-2DP den FC1 (DP_SEND) und den FC2 (DP_RECV) verwenden. (da ich ja über den CP gehe)
    In der 417-4 würde ich dann den SFC14 (DPRD_DAT) und den SFC15 (DPWR-DAT) benutzen.

    Wichitg ist, das beide Steuerungen auch autark laufen können.
    Es sollen ca. 240byte (REAL/INT/DINT/BOOL-Werte) übertragen werden. (Also einen kompletten DB)

    Ist das so wie ich es beschrieben habe überhaupt möglich, oder gibt es bessere Varianten? Über jeden Tip wäre ich dankbar.

    Gruß Wastel
    Zitieren Zitieren Kopplung S7-300 <-> S7-400  

  2. #2
    Anonymous Gast

    Standard

    Kann mir denn niemand helfen?

  3. #3
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Erst einmal würde ich hier den Einsatz von DP-DP-Kopplern empfehlen. Somit ist gewährleistet, das alle Teilnehmer autark laufen und keinen DP-Fehler bringen, wenn ein Teilnehmer fehlt. Den DP-DP-Koppler fügst du dann in beide Projekte ein.

    Die CP342-5 benötigst du dann nicht, es sei denn du möchtest den DP der 315 nicht nutzen.

    Währe das ein Ansatz?

    Ansonsten musst du dir eine Gegenstelle als Slave in dein 400er Projekt einfügen. Ich muss jetzt ein wenig passen, da ich das so auch noch nie gemacht habe, sorry.


    pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  4. #4
    Registriert seit
    13.11.2004
    Beiträge
    170
    Danke
    0
    Erhielt 14 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    Probiers einfach mal damit:

    Hardwaretechnisch:
    Binde jeweils die zweite CPU hardwaremäßig in das andere Projekt ein (mit leerem Bausteinordner) und parametriere es jeweils so, wie wenn es in einem Projekt wäre.

    Softwaretechnisch:
    Habe ich so noch nicht gemacht, einfach mal probieren, ob Dein eigener Vorschlag klappt.

    Gruß

    _____________________________________________________________

  5. #5
    Registriert seit
    12.08.2005
    Beiträge
    192
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    @Wastel
    So wie Du das vorgeschlagen hast klappt das.
    Hardware konfig in beide einspielen.

    Warum kannst Du die Projekte nicht zusammenführen????


    Gruß

  6. #6
    Anonymous Gast

    Standard

    Erstmal vielen Dank für Eure Tipps.

    Die Projekte kann bzw. möchte ich nicht zusammenführen, da das eine ein Standart S7 Programm ist und das andere ein größeres PCS7/Batch-Projekt ist. Auf der CPU3152DP ist die Schnittstelle mit mehreren ET200 & FU´s bereits belegt, aber ein unbenutzer CP342-5 befindet sich bereits in der Steuerung. Da ich im PCS7-Projekt auf der CPU417-4 noch unbenutze Schnittstellen befinden, würde ich dieses gerne nutzen. Ich hätte dann eine "saubere" direkte Profibus-Verbindung zwischen den Steuerungen, in der sich keine anderen Busteilnehmer befinden.

    Wichtig an dieser Verbidung ist für mich, das beide Steuerungen auch bei Verbindungsverlust 100%ig autark laufen können, da beide Anlagenteile eigentlich nichts miteinander zu tun haben. Es sollen nur Meldungen und Messwerte auf einem Bild im PCS7-Projekt dargestellt werden. Natürlich sollen gewisse Meldungen auch quittiert werden können. Die Kommunikation muss also in beide Richtungen funktionieren.

    Der Verbindungsverlust kann doch sicherlich über den ERROR-Ausgang der FC1/2 SFC14/15 ausgewertet werden um eine Meldung über den Verbindungsverlust zu erzeugen?

    Ich würde ja auch gerne mal meine Lösung ausprobieren, da aber beide Anlagen fast ständig laufen, ist das so nen Problem.
    Ich habe nur ein bestimmtet Zeitfenster zur Verfügung um die Verbindung zu projektieren. Im laufenden Zustand ist das mit dem Änderungsladen der CPU im PCS7-Projekt so ne Sache, falls doch irgendwelche Schnittstellen in FB beim probieren geändert werden müssen.
    Deswegen wollte ich mir vorher schon recht sicher sein, ob das so überhaupt funktionieren wird. Und da in diesem Forum eine Menge kompetente Experten sind, habe ich einfach mal mein Vorhaben geschildert. Danke nochmal an dieser Stelle.

    Ich denke damit habe ich jetzt auch Eure Fragen beantwortet

    Falls ihr noch andere Ideen/Vorschläge habt, ich bin für alles offen.

    Eine Frage hätte ich noch:
    Kann ich es nicht irgendwie umgehen, das ich die Partnerstation in beiden Projekten einfügen muss?

    Gruß Wastel

  7. #7
    Registriert seit
    12.08.2005
    Beiträge
    192
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Eine Frage hätte ich noch:
    Kann ich es nicht irgendwie umgehen, das ich die Partnerstation in beiden Projekten einfügen muss?
    Du mußt die nicht in beide Projekte einfügen.
    Du mußt nur ein Projekt haben was so aufgebaut ist wie Deine Hardware Konfig und diese Hardware - Konfig mußt Du in beide Steuerungn einspielen.

    Gruß

  8. #8
    Wastel ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    76
    Danke
    19
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Du mußt die nicht in beide Projekte einfügen.
    Du mußt nur ein Projekt haben was so aufgebaut ist wie Deine Hardware Konfig und diese Hardware - Konfig mußt Du in beide Steuerungn einspielen.
    Wenn ich dich richtig verstanden habe, muss ich im S7-Programm die 417-4 und im PCS7-Projekt die 315-2dp (incl. CP) einfügen.
    Jeweils als Dummy ohne Bausteine, halt nur für die Hardware-Konfig.
    Aber ich möchte doch keine Master-Slave-Verbindung oder eine S7-Verbindung projektieren. Gibt es denn keine Möglichkeit, dieses nur mit den FC´s SFC´s umzusetzen?

    Gruß Wastel

Ähnliche Themen

  1. DP/PA-Kopplung
    Von steven im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 10:16
  2. Kopplung MPI-Bus <-> LWL
    Von Jochen Kühner im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2007, 13:44
  3. Kopplung CP 342-5
    Von Keeper im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.03.2007, 15:52
  4. S5-S7 Kopplung
    Von Bernie im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 14:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •