Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 47

Thema: S7 Fernprogrammierung/Wartung

  1. #11
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    Verl
    Beiträge
    596
    Danke
    268
    Erhielt 133 Danke für 112 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ok, also hier mal eine Standardeinrichtung, wie sie bei vielen üblich ist.

    PC als VPN-Client -> VPN-Server (z. B. Deltalogic24) <- Gateway (Weg übers LAN ins Internet, um auf den VPN-Server zu kommen) <- Router als VPN-Client (z. B. Einwahl-Router-Pro LAN/DSL) <- S7-Adapter (z. B. ACCON-NetLink-PRO compact) <- S7

    - Auf dem PC, von dem aus du deine Fernwartung machen möchtest, befindet sich eine VPN-Client Software, die die Verbindung zum VPN-Server aufbaut. Eine Verbindung ins Internet wird vorausgesetzt.

    - Auf der S7-Seite wird mit einem S7-Adapter die S7, die nur MPI/DP-Schnittstelle zur Verfügung stellt, ins Netzwerk gebracht.
    - Der S7-Adapter hängt mit seinem Ethernetkabel am Router, welcher gleichzeitig als VPN-Client konfiguriert ist.
    - Dieser Router wird über eine ext. LAN-Schnittstelle ins Firmennetzwerk eingebunden, in dem sich das Gateway ins Internet befindet. Auch dieses Gateway muss im Router eingetragen und konfiguriert werden.
    - Nun ist alles physikalisch miteinander verbunden. Um nun aber auch eine Verbindung aufbauen zu können müssen entsprechende Einstellungen sowohl im PC-VPN-Client als auch im Router-VPN-Client gemacht werden. Und genau an dieser Stelle gibt es keine Schlüsselfertige Lösung (um bei der Metapher mit dem Auto zu bleiben), da jede Konstellation anders ist. Das ist einfach Fakt. Genau aus diesem Grund sollte man schon wissen, was man genau machen möchte, welche Gegebenheiten vorhanden sind, etc. Wer "nur" fernwarten möchte, nimmt sich ein Industriemodem mit TS-Adapter und wählt sich klassisch mit einem analogen Modem auf die Anlage. Hat nichts mehr mit Profinet und schneller Fernwartung zu tun, also hier fehl am Platz.

    Wer eine sichere, schnelle, technologisch fortschrittliche Fernwartungslösung möchte, sollte auch ein gewisses Grundinteresse, Neues zu erfahren und zu lernen, mitbringen. Das Grundprinzip einer solchen Fernwartung über VPN habe ich oben beschrieben, der Rest ist jetzt individuell, wo wir hier im Forum ohne weitere Informationen nicht weiter kommen.
    Viele Grüße

    Sven Rothenpieler


    Es gibt 3 Arten von Menschen - die, die zählen können und die, die es nicht können!


  2. #12
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    234
    Danke
    57
    Erhielt 116 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Chräshe Beitrag anzeigen
    Ich wünsche mir eine „Blackbox“ mit einer Leitung ins Internet und einer Leitung an die Steuerung. Einzustellen ist nur der Name wie z.B „Lieblingskunde_4711_Entenhausen“ und das Passwort z.B „XY0815“. Dann will ich mit der Steuerung verbunden sein, wie mit meinem Profinet-Kabel wenn ich direkt daneben sitze…
    Ersetze die Leitung ins Internet noch mit einer Stummel- Antenne und ich bin dabei!


    Zitat Zitat von Chräshe Beitrag anzeigen
    Bin ich mal wieder zu anspruchsvoll?
    Mir nicht...

    LG Cassandra

  3. #13
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.024
    Danke
    2.784
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Irgendwie braucht es genau das was der Cräshe beschrieben hat, wer das hinbekommt
    wird Reich. Mir ist das, wie es bisher gehandhabt wird auch zu schwer.
    Es muß doch irgend etwas machbar sein, wo man nur in einer Teleservice Software die Nr
    eingibt, die auf dem Adapter steht und man ist auf der Anlage, ohne sich damit Stundenlang
    zu beschäftigen und noch zusätzlich den Kunden quält.

  4. #14
    Registriert seit
    12.08.2010
    Beiträge
    234
    Danke
    57
    Erhielt 116 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    Vielleicht sollten aber die Autos genauso kompliziert zum anlassen werden, wie es komplex ist eine Fernwartung aufzubauen.
    Dann wären die Zeiten vorbei, in denen für 150m zum Brötchen holen die Karre genommen wird…
    … wahrscheinlich wären die Karossen dann als Teufelszeug verschrien und kämen für Sterecken unter 500km überhaupt nicht mehr zu Einsatz!

  5. #15
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    Verl
    Beiträge
    596
    Danke
    268
    Erhielt 133 Danke für 112 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Es muß doch irgend etwas machbar sein, wo man nur in einer Teleservice Software die Nr
    eingibt, die auf dem Adapter steht und man ist auf der Anlage, ohne sich damit Stundenlang
    zu beschäftigen und noch zusätzlich den Kunden quält.
    Gibt es doch Das wäre dann die klassische Variante mit TS-Adapter und Industriemodem bzw. unseren MPI-Modems. Da erreichst du (in der Theorie) über analoge Telefonleitung 56 kbit, über ISDN bis zu 64 kbit und über GSM bis zu 9 komma irgendwas kbit, wobei GSM durch die Umstellung der CSD Dienste noch langsamer geworden ist. So, und je nachdem WAS gemacht werden soll (Variablen beobachten, visualisieren, Programm übertragen, ...) und wie umfangreich das ganze ist,kann diese Art der Fernwartung schonmal ein gutes Stück Zeit in Anspruch nehmen... Und wer immer auf dem neusten Stand sein will und mit dem Fortschritt wie Profinet gehen will, der muss sich wohl oder übelst eh mit der Ethernettechnologie befassen, so what.
    Viele Grüße

    Sven Rothenpieler


    Es gibt 3 Arten von Menschen - die, die zählen können und die, die es nicht können!


  6. #16
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.626
    Danke
    911
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von el padre Beitrag anzeigen
    Ich sitze in meiner Freizeit an einer 300er Steuerung und probiere gerne mal aus, leider kommen mir die Ideen erst spät Abends wenn ich zu Hause bin oder ich habe nicht immer Zeit in die Firma zu fahren.
    ...
    Jetzt würde ich gerne von zu Hause auf meine S7 Steuerung zugreifen können und sie Umprogrammieren usw. Fernwartung über Ethernet.
    Da stellt sich die Frage, wer hier eigentlich keine Frau abgekrigt hat...

  7. #17
    Registriert seit
    03.03.2008
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ich misch mich da mal ein. Es gibt eine fast out of the box Lösung. Ein VPN Router der über Ethernet, MPI, Profibus verfügt für die CPU. Dem steckt man nur Internet an und er verbindet sich mit einem Server im Internet. Und schwupps sehe ich die Kiste an meinem PC. Dann kann ich eine VPN Verbindung per klick aufbauen und bin auf der Steuerung. Wir setzen die Dinger schon länger ein und die funktionieren perfekt.

  8. #18
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.626
    Danke
    911
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von klusklus Beitrag anzeigen
    Ich misch mich da mal ein. Es gibt eine fast out of the box Lösung. Ein VPN Router der über Ethernet, MPI, Profibus verfügt für die CPU. Dem steckt man nur Internet an und er verbindet sich mit einem Server im Internet. Und schwupps sehe ich die Kiste an meinem PC. Dann kann ich eine VPN Verbindung per klick aufbauen und bin auf der Steuerung. Wir setzen die Dinger schon länger ein und die funktionieren perfekt.
    a) wie heisst das Teil?
    b) das mit dem Internet ist in Firmennetzen eben oft das Problem...

    Gruß.

  9. #19
    Registriert seit
    03.03.2008
    Beiträge
    16
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ich war mir nicht ganz sicher ob ich hier Werbung machen darf. Ist von Vipa die Serie heißt TM-H, die gibts auch mit eingebautem HSDPA Modem, also fällt der Internetzugang über die Firma weg.

  10. #20
    Registriert seit
    10.03.2009
    Ort
    Verl
    Beiträge
    596
    Danke
    268
    Erhielt 133 Danke für 112 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also lt. DIESEM LINK ist das Teil von Vipa nichts anderes als ein VPN-Router. Dem muss auch erstmal gesagt werden, was er tun soll. Von alleine und mit einfach einstecken und los ist da garnichts!!

    EDIT: "Alle VIPA Teleservice-Module lassen sich über ein komfortables Webinterface konfigurieren. " <- da stehts auch nochmal...
    Viele Grüße

    Sven Rothenpieler


    Es gibt 3 Arten von Menschen - die, die zählen können und die, die es nicht können!


Ähnliche Themen

  1. Flexible Fernprogrammierung S7-200/300
    Von Eitschi im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.10.2008, 22:15
  2. Ferndiagnose/wartung über Internet
    Von settelma im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.12.2007, 14:18
  3. Tele Wartung
    Von Kleissler im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 07:13
  4. Checkliste Wartung an Schaltschränken
    Von SKO im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.08.2005, 07:00
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.03.2005, 22:00

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •