Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26

Thema: Hilfe bei Modbus TCP Kommunikation gesucht

  1. #11
    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    92
    Danke
    1
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    in den 8 Datenbereichen im OB100 sagst Du nicht, was der Baustein tun soll, sondern was der Bausteinen KÖNNEN soll. Also dass der Baustein weiß, welche Modbusadressen in welchen Datenbausteinen abgelegt sind. Mit den Runtimeparametern DATA_TYPE, START_ADDRESS, LENGHT etc. gibts Du an, welche Modbusregister jetzt gerade aktuell bearbeitet werden sollen.
    Du kannst also in data_type_1 = 3 (Holding Register), db_1 = 10, start_1 = 0 und end_1 = 500 angeben. D.h. Die Holding Register 0 bis 500 sind in DB10 abgelegt und der DB muss dann 1002 Byte groß sein. In den Runtimeparametern sagst Du dann mit START_ADDRESS = 0 und LENGTH = 125, dass Du die ersten 125 Register lesen willst. Wenn der Auftrag fertig ist, dann änderst Du die START_ADDRESS und LENGTH und liest den nächsten Block.
    Soweit ich gehört habe, macht Siemens gerade so einen Abarbeitungs-Baustein, der einem das ganze erleichern soll. Der ist aber noch nicht verfügbar.

    Ach ja:
    DATA_TYPE: 1 - Coils, 2 - Inputs, 3 - Holding Register, 4 - Input Register

    Die UNIT-Nummer wird für die reine TCP-Kommunikation nicht mehr verwendet und ist meistens 1. Wichtig ist UNIT nur noch, wenn ein TCP-Seriell-Konverter eingesetzt wird. Die TCP-Verbindung wird mit dem Konverter aufgebaut und über die UNIT-Nummer werden die Pakete zu den jeweiligen Slaves hinter dem Konverter geschickt.

    Snape
    Geändert von Snape (13.08.2012 um 08:22 Uhr)

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu Snape für den nützlichen Beitrag:

    Mephisto (13.08.2012)

  3. #12
    Avatar von Mephisto
    Mephisto ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    144
    Danke
    18
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Aha!

    Hört sich an, als hättest du mit dem Baustein schon gearbeitet? Oder sind das alles Vermutungen?

    mfg mephisto
    __________________________


  4. #13
    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    92
    Danke
    1
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Das sind keine Vermutungen, ich hab schön öfter mit dem Baustein gearbeitet.

  5. #14
    Avatar von Mephisto
    Mephisto ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    144
    Danke
    18
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Na dann sag ich mal ganz brav Danke!
    Werd meine Einstellungen dementsprechend ändern. testen kann ich erst frühestens gegen Ende der Woche.

    Nun noch eine letzte Frage:

    Wieso kannst du das in 6 Zeilen erklären und Siemens schafft das nicht in 58 Seiten?

    mfg mephisto
    __________________________


  6. #15
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    sonniges Maifeld
    Beiträge
    1.067
    Danke
    77
    Erhielt 205 Danke für 159 Beiträge

    Standard

    Die Slave Adresse gibt es bei RTU als auch bei TCP. Also hast du keine Wissenslücke Macht hin und wieder auch sinn, so werden über die Slave Adresse bei einer Sunny Webbox die einezelnen Umrichter hinter der Box angesprochen.

    Auf der Webseite von Vipa findest du eine sehr gute Beshreibung von Modbus TCP, die solltest du dir mal anschauen : http://www.vipa.com/uploads/tx_sbdow...D_IM_12-30.pdf
    "Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen" - Erich Kästner

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Lars Weiß für den nützlichen Beitrag:

    Mephisto (13.08.2012)

  8. #16
    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    92
    Danke
    1
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hi,
    danke für die Blumen.

    Also wenn Du die Siemens-Hardware hast und nur keinen Koppelpartner, dann kannst Du es trotzdem testen. Als Simulations-Modbus-Server eignet sich "mod_rssim" ganz gut. Google mal danach. Da spielt einfach der PC den Koppelpartner. Wenn Du das Tool startest, bekommt es die IP-Adresse vom Rechner und Du kannst von der S7 aus testen. Also entweder änderst Du kurzzeitig die IP-Adresse deines Rechners oder die Verbindungsprojektierung in NetPro.

    Snape

  9. #17
    Avatar von Mephisto
    Mephisto ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    144
    Danke
    18
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Werd mal danach googeln. Freeware, oder?
    Ich hätt den Test ansonst mit einer Schneider M340 gemacht. Die hab ich grad rumliegen.
    Hab leider noch keine Hardware. erst gegen Ende der Woche

    mfg mephisto
    __________________________


  10. #18
    Avatar von Mephisto
    Mephisto ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    144
    Danke
    18
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Die Vipa Fibel wirft nun nochmal ne Frage auf.

    Ich möchte eigentlich nur mit meiner S7-300 Daten auf den Server schreiben.

    Ich hätte gedacht, ich muss nun das "Holding-Register" mit "Funktionscode 16" auf "Registeradresse 4x (z.B.:40001)" beschreiben. Wenn diese ganze Nomenklatur aber aus Sicht des Servers ist, dann muss doch der Server aus meiner Steuerung lesen.
    Wär dann:
    4 - Input Register
    Funktionscode FC4 - Read Input Register
    3x - Wortbereich für Master-Eingabe

    Korrekt?

    Hab schonmal mit einem Kollegen zusammengearbeitet:
    Schneider M340 Anbindung an BVSS2. Da wurde der komplette Merkerbereich der Schneider Steuerung im Register 4x abgebildet. Egal ob jetzt die Steuerung lesend oder schreibend darauf zugegriffen hat.

    Stimmt nun meine erste Vermutung mit Holding Register oder muss ich alles auf Input Register umschreiben?

    Wie schon gesagt, ich möchte lediglich 5 REAL-Werte einlesen.

    mfg mephisto
    __________________________


  11. #19
    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    92
    Danke
    1
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Du kannst 45 Minuten ohne Probleme damit testen. Danach kommt eine nervige Box. Aber wenn Du das Tool schließt und wieder öffnest, läuft es wieder 45 Minuten.

    Mit VIPA kenn ich mich gar nicht aus...

    Die Holding Register liegen immer ab Adresse 40001 und werden mit Funktionscode 3 gelesen und mit 16 geschrieben.
    Für den Modbusbaustein von oben gilt:
    DATA_TYPE = 3 (Holding Register) => Der Baustein weiß, dass er mit FC3 oder FC16 arbeiten muss.
    WRITE_READ = FALSE => Der Baustein weiß, dass er lesen soll, also FC3 nimmt. Wenn er schreiben soll (FC16), muss WRITE_READ = TRUE gesetzt werden.

    Snape

  12. #20
    Avatar von Mephisto
    Mephisto ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    144
    Danke
    18
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ja,
    Aber muss ich als Client nun in Registeradresse 40001 oder 30001 schreiben? Oder ist das egal und ich und mein Server können uns das aussuchen?

    mfg mephisto
    __________________________


Ähnliche Themen

  1. Modbus TCP Kommunikation von SENTRON PAC3200
    Von Vassily im Forum Simatic
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 11.03.2016, 21:08
  2. S7300 Modbus/TCP Kommunikation
    Von selly im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 12:45
  3. Kommunikation über TCP/IP bei S7
    Von focus81 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 19:28
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 09:06
  5. MODBUS/TCP und S7 Kommunikation
    Von Lars Weiß im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.12.2007, 14:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •