Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Zwei DP Master an ET200 Netz

  1. #1
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    776
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi zusammen

    Ich habe hier zwei CPUs welche auf Profibus ET200 zugreifen (lesen/schreiben) sollen. Allerdings nur eine CPU aktiv.

    Will heissen CPU1 hat vollen Zugriff auf die ET200 Slaves, CPU2 ist getrennt.
    CPU1 soll jetzt selbstständig deaktivieren (CPU Stop, oder Befehl aus Programm) und CPU2 soll jetzt vollen Zugriff auf die Slaves haben.

    Früher haben wir das mit Goldkontaktrelais gemacht welche den Bus für die Inaktive CPU getrennt haben.
    Mir gefällt das persönlich nicht so gut.

    Ist das heute irgendwie per Software lösbar?

    Ich nutze DP_SEND DP_RECV und als CP einen CP342-5 6GK7342-5DA02-0XE0

    mfG René
    Zitieren Zitieren Zwei DP Master an ET200 Netz  

  2. #2
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.113
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    René du machst mir immer mal wieder Angst

    Ein Ansatz wäre ggf. DP-Teilnehmer mit den entsprechenden SFC ein- bzw. ausgliedern! Damit kannst du aber nicht garantieren das beide CPU den gleichen Teilnehmer gleichzeitig eingliedern wollen!

    Grüße

    Marcel

  3. #3
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Sag mal, was ist der tiefere sinn des CPU-Tausch? Andersherum ET200
    Baugruppen tauschen, zb für Werkzeuge ist ja nachvollziehbar.

  4. #4
    Avatar von vollmi
    vollmi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    776
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Sag mal, was ist der tiefere sinn des CPU-Tausch? Andersherum ET200
    Baugruppen tauschen, zb für Werkzeuge ist ja nachvollziehbar.
    Der Sinn ist eine Softwareredundanz. Glaub mir ich finde das auch ein billiges Gebastel aber eben.

    mfG René

  5. #5
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Verstehe ich jetzt wirklich nicht, geh doch mal mehr ins Detail.

  6. #6
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 159 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Wenn ich dich richtig verstehe willst du redundante CPUs aufbauen? Hab das mit 300ern noch nie gesehen. Bei 400ern gibts die H die über einen Y-LINK (Ersatz für Relais mit Goldkontakten) zusammengeführt werden...

  7. #7
    Avatar von vollmi
    vollmi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.618
    Danke
    776
    Erhielt 646 Danke für 492 Beiträge

    Standard

    Es sind zwei CPU jeweils Eine an jedem Ende der Profibuslinie mit den ET200s Slaves (Sind über einige 100 Meter verteilt in der Linie). Wenn eine CPU ausfällt soll die Andere die Arbeit übernehmen.

    Also nicht Stossfrei wie die 400H sondern einfach innerhalb der nächsten Sekunden.

    mfG René

  8. #8
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 159 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    OK, hab ich so noch nicht gesehen. Grundsätzlich ist aber für mich bei selbstgebastelten Redundanzlösungen immer die Frage ob das System nachher sicherer ist. Also was ist wenn der Datenaustausch zwischen den beiden sagt die Master ist tot obwohl diese gar nicht tot ist? Es wäre vermutlich schwer abzusehen was dann passiert. Also würde ich mir auf alle Fälle Gedanken machen: Wie erkenne ich einen Ausfall und wie verhindere ich daß erst die Redundanz meine Anlage abschaltet. Ansonsten wirst du vermutlich auf beiden Enden aktive Busabschlußwiderstände benötigen um einen Master abziehen zu können ...

  9. #9
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    144
    Danke
    18
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Es gibt von Siemens ein Softwarepaket zu kaufen. Nennt sich Software-Redundanz und macht genau dass, was du möchtest.
    Funktioniert mit S7-300 und S7-400.
    Die beiden Steuerungen greifen über Profibus oder Profinet auf die selbe ET200M zu und gleichen sich zusätzlich über einen eigenen Profibus gegenseitig ab.
    Hier der Link:
    http://support.automation.siemens.co...ard&viewreg=WW

    mfg mephisto
    __________________________


  10. #10
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 159 Danke für 90 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    So wie ich das verstehe braucht man aber 2 PB Stränge und zwei Kopfbaugruppen pro ET200. Damit ist dann wieder nur ein Master auf einer Profibusleitung?

Ähnliche Themen

  1. Profibus-Netz mit mehreren Master
    Von mdosch im Forum Feldbusse
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 09:57
  2. zwei serielle Schnittstelen an ET200
    Von SKO im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.03.2010, 15:45
  3. Profibus Master-Slave zwei Projekte
    Von elektro_mensch im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.2008, 14:16
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.04.2008, 22:17
  5. Kommunikation mit zwei S7 200 im PPi-Netz
    Von benz_de im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.08.2003, 14:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •