Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Wägezelle (Siwarex)

  1. #1
    Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    22
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    muss in meiner Firma eine Wägezelle auswerten (KD24S von ME-MEsssysteme) und zwar um festzustellen, wenn bei der Wägezelle die Kraft auf einmal wegfällt und dies sollte ich ca. 100 mal in der Sekunde machen und dann einen Ausgang schalten um die Anlage zu stoppen.

    Was für Komponenten würdet ihr dort einsetzten Siwarex U / MS zusammen mit einer Steuerung oder Siwarex FTA / FTC.

    Eine weiter Frage die sich mir stellt ist ob ich eine spezielle SW kaufen muss um die Swarex Sachen zu programmieren?

    Danke schon mal für euere Antworten.
    Zitieren Zitieren Wägezelle (Siwarex)  

  2. #2
    Registriert seit
    25.11.2010
    Beiträge
    70
    Danke
    2
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Hallo, um die Siwarexbaugruppe zu parametrieren, abzugleichen solltest du dir Siwatool zulegen.
    Es geht auch ohne, dann mußt die den Abgleich über die SPS machen und dort die einzelnen Funktionen aufrufen.
    Siwatool ist meiner Meinung nach aber komfortabler.
    Verstehe ich das richtig, dass die Abtastzeit der Siwarex 10mS betragen soll?

    Um was für eine Anwendung handelt es sich im Detail?

    Gruß
    Geändert von vinylsucker (21.08.2012 um 12:18 Uhr)

  3. #3
    cbrigger ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    22
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja die Abtastzeit beträgt 10ms
    Es handelt sich um eine Anwendung wo wir aus Qualitätsgründen immer den gleichen Anpressdruck (KRaft) haben möchten, sprich wenn dieser eben mal kurz abfällt muss das Teil ausgeschleust werden.

  4. #4
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    61
    Danke
    6
    Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Solch schnelle Abtastraten sind nur mit den Siwarex FTC (FTA) möglich (100Hz), die kleineren (günstigeren) CS, CF, U etc. haben alle nur 50Hz Abtastraten. Das ist allerdings eben die Abtastrate, falls nun alle Filter ausgeschaltet sind, gibts ziemlich ein Rauschen! Ob dann ein solch schneller Signalwechsel auch ausgewertet werden kann?

  5. #5
    cbrigger ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.10.2011
    Beiträge
    22
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Sind die Siwarex FTC (FTA) stand Alone Geräte oder bruachen di noch eine CPU?

  6. #6
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.728
    Danke
    398
    Erhielt 2.406 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    wenn du etwas in der Geschwindigkeit machen willst ist Siwarex nach meiner Meinung komplett ungeeignet. Es kann zwar so schnell messen, du kommst aber nie an den Rohwert sondern nur an eine gefilterte und damit auch geglättete Variante heran.
    Es gibt da aber etwas von den Herstellern der Kraftsensoren. Von HBM setze ich den DigiClip ein (das ist ein PB-Slave), es gibt aber auch von Burster ein vergleichbares Gerät (dessen Namen ich aber gerade nicht parat habe).

    Gruß
    Larry

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    cbrigger (21.08.2012)

  8. #7
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    61
    Danke
    6
    Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Die Siwarex FTA und FTC sind eigentlich Wägeelektroniken für automatische Dosieranlagen oder Bandwagen. Sie sind in das S7-300 System integrierbar, können aber auch ohne CPU als Standalone betrieben werden. Sogar digitale Ein- und Ausgänge sind dabei, allerdings nicht frei belegbar, sondern können für verschiedene Funktionen, Grenzwerte etc. belegt werden. Die Filter können schon ausgeschaltet werden, somit kommt man an die Rohwerte ran. Nur ist die externe Abtastrate 100Hz! Wenn aber die Prozesswerte nicht länger als 10ms anstehen, weiss ich nicht, ob da noch vernünftige Grenzwerte ausgewertet werden können.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu atrius für den nützlichen Beitrag:

    cbrigger (21.08.2012)

  10. #8
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.728
    Danke
    398
    Erhielt 2.406 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von cbrigger Beitrag anzeigen
    Ja die Abtastzeit beträgt 10ms
    Es handelt sich um eine Anwendung wo wir aus Qualitätsgründen immer den gleichen Anpressdruck (KRaft) haben möchten, sprich wenn dieser eben mal kurz abfällt muss das Teil ausgeschleust werden.
    @Atrius:
    Sorry ... das erinnert mich doch sehr an Dinge, die ich auch so ab und an mache ...
    Dafür hatte ich die Siwarex (eben wegen der Integration in die S7) mal angetestet und sie aus den genannten Gründen als unbrauchbar befunden. Auch Siemens konnte mir da nicht weiterhelfen. Der Filter ist hier NICHT abschaltbar und ein Einbruch von 10 ms (für mich ist das nicht unüblich) wird von dem Ding einfach "glattgebügelt" und ist somit nicht auswertbar. Siemens sagt hierzu auch ganz klar : das Ding soll wiegen - nicht messen ...

    Gruß
    Larry

  11. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    atrius (21.08.2012),cbrigger (21.08.2012)

  12. #9
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    61
    Danke
    6
    Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    @Larry Laffer:
    Der Filter lässt sich schon ausschalten, der Rohwert kann sogar protokolliert werden, in 10ms Schritten, im RAM oder auf MMC. Ich gebe Dir aber Recht, solch einen schnellen Prozess damit zu Regeln würde ich nicht wagen. Wir machen solches nicht mehr mit DMS sondern mit digitalen Wägesystemen

  13. #10
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich verwende Siwarex ET200S CF (nicht CS !) für eine ähnliche applikation.
    Es ist total einfach. Das Modul gibt eine Rohwert und ein gefilterte Wert zürück.
    Kein Siwatool oder ähnliches ist notwendig. Es fungiert wie eine einfache Analog-Eingang. Der Skalierung muss man selber machen.

    Ich habe einmal den ET200S CS (etwa wie FTA vermute ich) probiert und kann nur sagen NIE WIEDER !
    Den einzigste Begründung für "intelligente" Messmodule wie ET200 CS ist das man kan den Kalibrierung mechanisch sperren kann, was vielleicht eine harte Bedingung in den Lebensmittel oder Pharma Industrie ist.

    N.B. Eine ET200S CF ist nur geeignet für 1 Wiegezelle. Kein Summenkasten sind möglich.
    Ob die Werte eine aktualisierzeit von 10 ms haben kann, da bin ich nicht sicher.
    Jesper M. Pedersen

Ähnliche Themen

  1. Wägezelle an S7-1200?
    Von DJMetro im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.07.2011, 23:04
  2. Siwarex - Wägezelle
    Von SPS_NEU im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.03.2011, 21:14
  3. Siwarex CS
    Von S7_Mich im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 15:16
  4. Ich suche Infos zu einer Wägezelle.
    Von Tigerkroete im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.05.2006, 13:43
  5. Siwarex U Wägezelle
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.03.2004, 22:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •