Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Rezepturen bei CPU315-DP - anlegen - abspeichern - aufrufen ???

  1. #1
    Registriert seit
    17.08.2012
    Beiträge
    48
    Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    nach dem ich hier bei meinen letzten Problemchen auch auf gute Hilfe gestoßen bin, versuche ich es heute erneut...
    Meine Frage ist, wie kann ich Rezepturen in meinem Programm anlegen? und diese je nach gebrauch wieder aufrufen?
    (In den Rezepturen sollen sich Sollwerte für Regler befinden)

    Vielen Dank im Vorraus

    Liebe Grüße

    GSOhm
    Zitieren Zitieren Rezepturen bei CPU315-DP - anlegen - abspeichern - aufrufen ???  

  2. #2
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    157
    Danke
    28
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Bisschen allgemein die Frage oder?
    Du wirst DB´s brauchen, evtl. Pointer, SFC20... ... deinen "Gebrauch" definieren...
    Was willst du denn genau machen ?

  3. #3
    GSOhm ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.08.2012
    Beiträge
    48
    Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Naja ich habe 24 Regler über Profibus, und ich möchte 5 Rezepturen (in denen die Sollwerte aller Regler gespeichert sind) anlegen.
    Die 5 Rezepturen sind halt einfach andere Sollwerte da andere Typen des Produkts auf der geleichen maschine laufen.

  4. #4
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    157
    Danke
    28
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Also du hast einen DB in dem du die Sollwerte zu den Reglern schreibst oder?
    Dann würde ich je nach Rezeptanwahl die "Quelle" also dein Rezept mit Nummer XY in den Kommunikations DB schreiben.
    Stichwort wäre für diesen Fall "Any_Zeiger, SFC20" .
    Hoffe ich hab dich richtig verstanden.

  5. #5
    Registriert seit
    23.04.2009
    Beiträge
    41
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Es gibt auch die Möglichkeit, die Rezepturverwaltung auf einem OP zu machen!
    Das funktioniert recht gut und deine Daten sind auch nach Steuerungsabsturz o.ä. noch erhalten.
    Für den Fall, dass mal das OP den Geist aufgibt, kann man die Datensicherung zyklisch auf SD-Karte einrichten.

  6. #6
    GSOhm ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.08.2012
    Beiträge
    48
    Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank erstmal versuch erstmal mich in eure Ideen reinzufuchsen, bin nämlich absoluter neuling.

    Ich meld mich noch mal wenns nicht tut.

    Danke Euch

  7. #7
    GSOhm ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.08.2012
    Beiträge
    48
    Danke
    14
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also ich hätte meine Rezepturen (Sollwerte) in die DB's 10 20 und 30 geschrieben und würde diese dann aufrufen mit einer "Pseudo-If-Abfrage"
    hier mal mein Programm ausschnitt (da ich leider heute keine möglichkeit mehr habe das Programm zu testen - könnte ja einer von euch mal eben drüber gucken ob es so passen könnte):
    ________________________________________________________________________________ __
    L Wert
    L Vergleichswert1
    ==I
    SPBN else1
    CALL ”BLKMOV” SFC20
    SRCBLK :=DB10.DBX0.0 BYTE 200
    RET_VAL :=MW0
    DSTBLK :=DB100.DBX0.0 BYTE 200
    SPA end
    else1:
    L Wert
    L Vergleichswert2
    ==I
    SPBN else2
    CALL ”BLKMOV” SFC20
    SRCBLK :=DB20.DBX0.0 BYTE 200
    RET_VAL :=MW0
    DSTBLK :=DB100.DBX0.0 BYTE 200
    SPA end
    else2:
    L Wert
    L Vergleichswert3
    SPBN else3
    CALL ”BLKMOV” SFC20
    SRCBLK :=DB30.DBX0.0 BYTE 200
    RET_VAL :=MW0
    DSTBLK :=DB100.DBX0.0 BYTE 200
    SPA end
    else 3: // Ausgabe: -> Ihre Eingabe war ungültig ....

    end: NOP 0
    ________________________________________________________________________________ __
    Geändert von GSOhm (29.08.2012 um 13:56 Uhr)

  8. #8
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    157
    Danke
    28
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Deine Sprungmarken dürfen nur 4 Zeichen haben.
    Und die Übergabe wird nur mit P#DB...... funktionieren.
    Also funktionieren wird´s wahrscheinlich schon, aber naja. Hast du dir das Thema "any-Zeiger" schon mal angesehen?

  9. #9
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Auge Beitrag anzeigen
    Es gibt auch die Möglichkeit, die Rezepturverwaltung auf einem OP zu machen!
    Das funktioniert recht gut und deine Daten sind auch nach Steuerungsabsturz o.ä. noch erhalten.
    Für den Fall, dass mal das OP den Geist aufgibt, kann man die Datensicherung zyklisch auf SD-Karte einrichten.
    Muss man aber nicht.
    Man kann sehr gut in der PLC eine Rezepturverwaltung programmieren und das funktioniert auch und eine CPU hat meist inzwischen einen nicht flüchtigen Speicher.
    Ich sehe wenig Sinn, dies in verschiedenen Steuerungen zu machen.
    Warum nicht PLC?
    In der PLC macht es Sinn die Daten zu halten, denn da werden die Daten ja auch benötigt.

    @TE Ich würde symbolisch die Zugriffe machen. Und den Vergleich auf == ist ggF problematisch, denn wird genau der Wert erreicht? Was ist, wenn der Wert etwas abweicht?

    bike
    Geändert von bike (29.08.2012 um 22:02 Uhr)
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  10. #10
    Registriert seit
    14.05.2012
    Beiträge
    157
    Danke
    28
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich schätze das "L Wert" wohl ein INT Wert sein wird, den er je nach Rezept genau die Nummer zuordnet. (HMI Rezept 2 Angewählt, Wert=2?)
    Ich würde das ganze versuchen mit nur einmal "Blkmove" zu machen, und dann p##my_any dementsprechend ändern.
    Aber das ist ja jedem selbst überlassen.

    @Bike: Sehe ich genau so. Rezepturverwaltung in der PLC ist ne gute Sache. HMI muss nicht künstlich aufgebläht werden.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 10:16
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.02.2012, 07:21
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.10.2007, 14:33
  4. Einstellung Spaltenbreite bei Rezepturen
    Von Wondermike_2000 im Forum HMI
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.06.2007, 14:47
  5. Rezepturen bei OP170/B
    Von Jetzi83 im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 08:31

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •