Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Problem mit: S7 -> Profibus -> ifm ASi-Gateway -> ASi-Bus -> ASi-Slave

  1. #1
    Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich benutze Folgende Hardware:
    Siemens CPU315-2DP
    ifm SmartLink DP AC1335
    ifm AC2709 Slave

    Der ASi-Bus funktioniert, ich kann also die Eingänge des ASi-Slaves einlesen und am SmartLink anzeigen lassen.
    Der Profibus funktioniert scheinbar auch, die Bus Fail LED am SmartLink erlöscht.

    Nun ist mein Problem das ich keine Ahnung habe wie ich nun die Ein- und Ausgänge des ASi-Slaves mit meiner S7 einlesen und ansteuern kann.
    Meine Info ist, dass ich nun wie bei einer S7 anbaugruppe die Ein- und Ausgänge wie gewohnt einlesen und setzen kann.
    Laut Simaticmanager habe ich die Bereiche von 256-271. Leider bekomme ich da aber keine veränderung.

    Bitte um Tipps oder Hilfe, Danke!

    Freundlicher Gruss, Bammel
    Zitieren Zitieren Problem mit: S7 -> Profibus -> ifm ASi-Gateway -> ASi-Bus -> ASi-Slave  

  2. #2
    Registriert seit
    02.02.2012
    Beiträge
    65
    Danke
    6
    Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Morgen,


    dein Prozessabbild ist 128 Byte groß und fängt bei 0 an. Alles darüber hinaus musst du über SFC14/15 lesen/schreiben, da diese Ein-/Ausgänge nicht zyklisch aktualisiert werden.

    Du kannst jetzt den Bereich von 256-271 über die SFC14/15 lesen/schreiben, oder du verlegst den Adressbereich in dein Prozessabbild.


    Gruß Marcel

  3. #3
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.582
    Danke
    63
    Erhielt 261 Danke für 221 Beiträge

    Standard

    Aber Achtung: SFC14/SFC15 benötigen die Adresse HEX-codiert. 256 DEZ -> 100 HEX.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  4. #4
    Bammel ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    danke schonmal... leider kann ich mit euren Aussagen nicht viel anfangen... bislang hab ich nur simple Schrittketten programmiert.

    Ich bin nun hiernach vorgegangen:
    http://support.automation.siemens.co...ard&viewreg=WW

    Habe die Verbindung im Netpro angepasst... und im db200 und db201 die array Adresse von 0 - 20 auf 256 bis 271 geändert.
    Mein ifm Gerät hat die DP Adresse 10 jedoch wird im Hardwaremanager bei dem ASi Slave die Adresse 119 angezeigt. Welche muss ich den nun wählen!? Ich gehe mal von der 10 aus, da der SmartLink meiner Meinung nach einfach nur die Daten übersetzt.

    Nun hab ich mir den Code Online auf der Steuerung angeschaut und es wird immer das ERROR bit gesetzt.

    Komisch finde ich auch das auf der Website beim Get Baustein bei ADDR_1 der Wert "DB201.DB_VAR" steht und in dem tatsächlichen "P#DB201.DBX0.0 BYTE 20" welches ich auf "P#DB201.DBX0.0 BYTE 257" geändert habe.

    Gruss

  5. #5
    Bammel ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Es hat sich geklärt, Danke!

    Es lag daran das ich die Ein- und Ausgänge überhalb der 256 byte eingestellt hatte. Diese muss man irgendwie extra laden. Habe den Wertebereich von 0 bis 15 geändert und es läuft... Endlich!!!

  6. #6
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.582
    Danke
    63
    Erhielt 261 Danke für 221 Beiträge

    Standard

    Nicht "irgendwie", sondern so:

    Zitat Zitat von marcel_ Beitrag anzeigen
    Morgen,


    dein Prozessabbild ist 128 Byte groß und fängt bei 0 an. Alles darüber hinaus musst du über SFC14/15 lesen/schreiben, da diese Ein-/Ausgänge nicht zyklisch aktualisiert werden.

    Du kannst jetzt den Bereich von 256-271 über die SFC14/15 lesen/schreiben, oder du verlegst den Adressbereich in dein Prozessabbild.


    Gruß Marcel
    Aber wenn es jetzt alles läuft, ist ja gut
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  7. #7
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.775
    Danke
    51
    Erhielt 731 Danke für 436 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tigerente1974 Beitrag anzeigen
    Aber Achtung: SFC14/SFC15 benötigen die Adresse HEX-codiert. 256 DEZ -> 100 HEX.
    Oder

    L 256 Dez
    T MW10

    Und das MW10 dann als adresse an die SFCs übergeben
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  8. #8
    Bammel ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hey,

    der Facharbeiter wollte es doch lieber in dem wertebereich von 256 haben.

    also hab ich zwei netzwerke erstellt

    nw1:

    L PEW 256
    T EW 256

    nw2:

    L AW 256
    T PAW 256

    das ganze funktioniert astrein.

    Danke nochmal!

Ähnliche Themen

  1. ASI Bus Slave entfernen
    Von kolbendosierer im Forum Feldbusse
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 18:02
  2. ASI-BUS auf Profibus Karte geschossen
    Von xoliverx im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.2009, 16:00
  3. Unbekanntes ASI-Bus Problem
    Von TD2 im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2007, 11:22
  4. S7-Profibus an S5-ASI-bus
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.07.2005, 15:29
  5. ASi-Slave-Problem
    Von drfunfrock im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.04.2005, 16:47

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •