Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: SFB35 InstanzDB: Alarmmeldungen in SCL-Quelle

  1. #1
    Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    5
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe mich hier angemeldet, da ich zu meinem Problem nirgendwo etwas finden konnte. Deswegen hier mein Problem.

    Ich benutze den SFB35 (Alarm_8P) in einem FB um diesen zu versorgen. Wenn man den FB aufruft, muss man ihm einen InstanzDB zuweisen und kann nun (mit einem Rechtsklick auf den DB -> Spezielle Objekteigenschaften -> Meldungen) die Meldungen und deren Attribute vergeben. Soweit alles kein Problem, jedoch ist das ziemlich aufwendig, wenn man dehr viele Meldungen anlegen will.
    Deswegen habe ich von dem InstanzDB eine SCL-Quelle generiert. In dieser ist dann ganz normal der DB mit seinen Variablen zu finden und da unter (in grün als eine Art Kommentar dargestellt) stehen dann die Meldungen in einer sehr langen Zeichenkette. Wenn man diese ein wenig formatiert, lässt sich folgendes erkennen:

    (*$ALARM_SERVER
    <HEADERS STEP7_VERSION="262144" CODING="true">
    <LANGUAGE LCID="1031">German</LANGUAGE>
    <STD_LANGUAGE>1031</STD_LANGUAGE>
    <HEADER PARENT="REIx">
    <VERSION>UFJPSkVDVF9XSURFX0FMQVJNTlI=</VERSION>
    <STRUCTTYPE>2</STRUCTTYPE>
    <ATTR_STATE>0</ATTR_STATE>
    <PRODUCER>1</PRODUCER>
    <ALARM NAME="SUQ=">
    <ATTR_STATE>0</ATTR_STATE>
    <ALARMNR>1</ALARMNR>
    <ALARMTYPE>YWxhcm1fOHA=</ALARMTYPE>
    <PDISPLAYGROUP>0</PDISPLAYGROUP>
    <WDISPLAYGROUP>0</WDISPLAYGROUP>
    <SUBCOUNT>8</SUBCOUNT>
    <RANGE>0</RANGE>
    <DIAGNOSE>0</DIAGNOSE>

    <SUBALARM ID="1">
    <ATTR_STATE>0</ATTR_STATE>
    <ALARMQUIT>1</ALARMQUIT>
    <TEXT1 LCID="1031">TWVsZGV0ZXh0IDE=</TEXT1> // Meldetext 1
    <TEXT2 LCID="1031">TnIx</TEXT2> // Nr2
    <INFOTEXT LCID="1031">SW5mb3RleHQgMQ==</INFOTEXT> // Infotext 1
    <WINCC DEVICE_NAME="VmlldyBXaW5DQw==" CODING="true">
    <DEVICE_ID>8</DEVICE_ID>
    <ATTR_STATE>0</ATTR_STATE>
    <QUITCLASS>0</QUITCLASS>
    <QUITART>0</QUITART>
    <QUITTYPE>1</QUITTYPE>
    <TEXT1 LCID="1031">TnIx</TEXT1> // Nr1
    <TEXT2 LCID="1031">TnIy</TEXT2> // Nr2
    <TEXT3 LCID="1031">TWVsZGV0ZXh0IDE=</TEXT3> // Meldetext 1
    <TEXT4 LCID="1031">TnI0</TEXT4> // Nr4
    <TEXT5 LCID="1031">TnI1</TEXT5> // Nr5
    <TEXT6 LCID="1031">TnI2</TEXT6> // Nr6
    <TEXT7 LCID="1031">TnI3</TEXT7> // Nr7
    <TEXT8 LCID="1031">TnI4</TEXT8> // Nr8
    <TEXT9 LCID="1031">TnI5</TEXT9> // Nr9
    <TEXT10 LCID="1031">TnIxMA==</TEXT10> // Nr10
    <INFOTEXT LCID="1031">SW5mb3RleHQgMQ==</INFOTEXT> // Infotext 1
    </WINCC>
    </SUBALARM>

    ...

    </ALARM>
    </HEADER>
    </HEADERS> *)

    Den Block Subalarm erhält man dann 8 mal (ID 1.., da es ja ein Baustein für 8 Meldungen ist. Rechts daneben habe ich mit // geschrieben, was ich auf die herkömmliche Weise als Meldungen eingetragen habe.
    Nun habe ich aber das Problem, dass der Meldetext nicht lesbar ist und ich ihn nicht in der SCL-Quelle ändern kann. Sieht aus, als ob der Text verschlüsselt oder anders kodiert wäre.

    Kann mir da jemand weiterhelfen, dass ich den Meldetext in den Code der SCl-Quelle übersetzen kann?
    Welche Sprache mag das obige Beispiel sein?
    Und warum werden die Meldetext so verschlüsselt?

    Hintergrund: Ich möchte eine Excel-Tabelle entwerfen, in der man alle Meldetexte eingibt und die dann eine SCL-Quelle bei rauskommt, sodass man diese nicht mehr manuell bei jedem Baustein eingeben muss.

    Schon mal vielen Dank für eure Hilfe. Ich bin sehr gespannt.
    Zitieren Zitieren SFB35 InstanzDB: Alarmmeldungen in SCL-Quelle  

  2. #2
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Hast du mal ein Beispiel für einen Meldetext den du eingegeben hast, und wie dieser Text codiert wird?

    Evtl. ist es nur eine Codierung um Sonderzeichen in verschiedenen Sprachen eingeben zu können, nach Unicode sieht es aber nicht aus.

  3. #3
    Registriert seit
    11.05.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    669
    Danke
    113
    Erhielt 153 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Arbeitest du mit PCS7, oder hast du nur normales WinCC?
    "arbeite klug, nicht hart" - deutsches Sprichwort

  4. #4
    Peetz ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    5
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ich arbeite mit WinCC v7.0 SP2 und Simatic Manager v5.5

    Den Meldetext, den ich eingetragen habe, habe ich immer neben die entsprechende Zeile geschrieben, als Kommentar mit //

    <TEXT1 LCID="1031">TWVsZGV0ZXh0IDE=</TEXT1> // Meldetext 1

    d.h.
    "Meldetext 1" == TWVsZGV0ZXh0IDE

    Ich erkenne da leider keinen Zusammenhang, zumal die Anzahl der Zeichen nicht einmal übereinstimmt.

  5. #5
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Am Besten ein paar einfache Meldetexte anlegen, also einzelne Buchstaben (a, b, c) und einzelne Ziffern. Dann zwei Buchstaben kombinieren, sodass man ein kleinen Fundus hat.

  6. #6
    Registriert seit
    11.05.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    669
    Danke
    113
    Erhielt 153 Danke für 124 Beiträge

    Standard

    Mappst du deine Variablen/Meldungen über Named Connections?
    Was ändert sich denn an Meldetexten pro Instanz? Wahrscheinlich nur das AKZ der Messung/des Aggregates, oder?
    "arbeite klug, nicht hart" - deutsches Sprichwort

  7. #7
    Peetz ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    5
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ja, die Variablen und Meldungen werden normal übersetzt.
    Die Meldungen für die Aggregate sind schon gut. Mit einem Begleitwert wird immer das AKZ übergeben(z.B. mit "@1s%10@"). Das funktioniert soweit auch.
    Aber die Tabelle soll dann alle anderen Meldungen und Bedienanforderungen erstellen.

  8. #8
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.735
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Habs raus, das ist eine base64 Codierung.

    Hier gibt es einen online de-/encoder. Sowas hat aber fast jede aktuelle Programmiersprache als Bibliothek irgendwie dabei.

    http://www.motobit.com/util/base64-decoder-encoder.asp

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Thomas_v2.1 für den nützlichen Beitrag:

    Peetz (18.09.2012)

  10. #9
    Peetz ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.09.2012
    Beiträge
    5
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    sehr cool..
    Das ist genau das was ich gesucht habe.
    Sehr vielen Dank dafür...

  11. #10
    Registriert seit
    11.05.2005
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    669
    Danke
    113
    Erhielt 153 Danke für 124 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Jetzt hab ich noch mal ne allgemeine Frage:

    Wenn du so ne Quelle rückübersetzt, wird dann auch die ID vom SFB35 (ist ja nach "außen" geführt, und somit im IDB) automatisch vom Alarmserver nachgeführt?
    "arbeite klug, nicht hart" - deutsches Sprichwort

Ähnliche Themen

  1. Kommentar in SCL Quelle
    Von Praktiker2007 im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.06.2012, 13:56
  2. Alarm_S in SCL-Quelle
    Von Züttu im Forum Simatic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.04.2011, 19:35
  3. SCl Quelle beobachten
    Von adi5 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.01.2010, 13:16
  4. SCL Quelle erzeugen
    Von Bensen83 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.10.2009, 19:24
  5. SFB35 in einer SCL-Quelle aufrufen
    Von Shino im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 12:42

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •