Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: HMI OP 7 auf TP 177 micro, Probleme

  1. #1
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    68
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich habe mich nun erstmals mit WinCC Flexible 2008 beschäftigt und folgendes Projekt realisiert.
    Ich möchte veraltete OP 7 Geräte durch moderne TP 177 Micro Panels ersetzen (S7-200 im Hintergrund). Da eine direkte Konvertierung nicht möglich ist und ich dies Projekt zum Erlernen nutzte, habe ich das bestehende Projekt in ProTool hergenommen und in WinCC nachgebaut.

    Soweit läuft auch alles, jedoch habe ich noch einige wenige Problemchen mit der richtigen Darstellung einiger Variableninhalte. Daher dieser Thread.

    Eine Variable namens "AKT_ABLoffse" vom TYP Real wird am OP 7 mit dem aktuell eingestellten 143,80 [mm] angezeigt. In ProTool ist die Einstellung für dieses EA-Feld konfiguriert als "Darstellung: Dezimal", "Feldlänge: 7", "Feldtyp: Ausgabe".
    In WinCC Flexible habe ich ebenfalls "Darstellung: Dezimal" eingestellt und bei "Darstellungsformat" mittlerweile alles angebotene ausprobiert. Das TP 177 micro gibt mir dort einen 5-stelligen Wert aus "47120" oder halt 4,7 e^..." oder sonstigen Unsinn. Der Wert "47120" wird mir auch am angeschlossenen Programmiergerät in der Statustabelle der Variable angezeigt.

    Meine Frage:
    Was macht ProTool an dieser Stelle besonderes, um den Wert so darzustellen wie oben beschrieben? Was muss ich in WinCC einstellen um dies Ergebnis zu kriegen?


    Von diesem obigen Problem habe ich noch ein weiteres in vergleichbarer Weise. Anstelle eines Drucks "80" [bar] wie am OP7 korrekt dargestellt, zeigt mir das TP 177 micro dort an "6682"
    Zitieren Zitieren HMI OP 7 auf TP 177 micro, Probleme  

  2. #2
    Draco ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    68
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ich habe soeben durch Zufall erfahren, dass man in WinCC Variablen auch noch Funktionen zuweisen kann. In ProTool natürlich ebenso und dort habe ich zu obigem Problem folgendes entdeckt, was ich leider nicht fähig bin, in WinCC nachzubauen:

    In ProTool steht bei der Variable "AKT_ABLoffse" eine Funktion "Umrechnung Linear 1" drin mit Erläuterungen. Dort steht "a: ABLoffset_FA" und "b: 0,000". Die Formel zur Umrechnung lautet Y = a * X + b. Das "b" kann ich vergessen da Null. a soll der Wert aus der Variablen ABLoffset_FA sein, auch klar. Y ist der Wert aus der Steuerung und X ist der neue Wert.

    In WinCC bei den Variablen unter Ereignisse kann ich ebenso diese Funktion auswählen, jedoch rechnet es scheinbar anders. Ich weiß nun nicht, was ich bei Y, X und a eintragen soll. Diverse Versuche waren erfolglos.

  3. #3
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    889
    Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Standard

    OP 7 Geräte durch moderne TP 177 Micro Panels ersetzen
    na das passt nicht- die Geräte sind seit 2008 gestrichen, also wahrscheinlich kurz vor der Streichung
    http://support.automation.siemens.co...X0&caller=view
    Damit du dir die Arbeit nicht doppelt machst, wirst du wohl(oder übel) auf TIA umsteigen müssen ( KTP400 o.ä.)
    Lass dich mal von einem Big S Vertreter beraten.
    Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit.

  4. #4
    Draco ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    68
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von rheumakay Beitrag anzeigen
    na das passt nicht- die Geräte sind seit 2008 gestrichen, also wahrscheinlich kurz vor der Streichung http://support.automation.siemens.co...X0&caller=view Damit du dir die Arbeit nicht doppelt machst, wirst du wohl(oder übel) auf TIA umsteigen müssen ( KTP400 o.ä.) Lass dich mal von einem Big S Vertreter beraten.
    Das TP177 micro ist noch nicht abgekündigt. http://support.automation.siemens.co...04&treeLang=de TIA ist ein völlig neuer Bereich für mich, was zunächst mit ner ganzen Summe an Investitionen für neue Software usw. zusammenhängt. Davor drücke ich mich. Hoffe auf Hilfe zu o.g. Problematik

  5. #5
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    889
    Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Standard

    richtig,ich habe nur geschrieben , dass die Familie gestrichen ist.War nur ein Hinweis bezüglich "Modern"
    Wenn du die alten Protool-Geräte neu machen möchtest,
    ist es doch eine Überlegung wert gleich auf TIA umzusteigen(auch wen dies doch noch Fehler behaftet ist).
    So könntest du dir sicherlich doppelte Arbeit ersparen (weiß ja nicht um wieviele Geräte es sich handelt).
    Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit.

  6. #6
    Draco ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    68
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Du hast ja auch recht und ich danke für die Bemerkung. Werde mir das für die nächste Fertigungslinie überlegen. Preislich ist das KTP 600 color auch noch im Rahmen und lässt sich sogar noch mit meinem WinCC flex 2008 projektieren.

    So, nun hoffe ich trotz allem auf konstruktive Hilfe zu o.g. Problem. Sitze schon seit Stunden und grüble ohne Erfolg.


    edit:
    Scheinbar benötigt ProTool für die Funktion "Umrechnung Linear 1" keine HIlfsvariable, während dies bei WinCC Flexible zwingend notwendig ist. Kann das sein?
    Geändert von Draco (25.09.2012 um 16:16 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Draco Beitrag anzeigen
    Scheinbar benötigt ProTool für die Funktion "Umrechnung Linear 1" keine HIlfsvariable, während dies bei WinCC Flexible zwingend notwendig ist. Kann das sein?
    Ich habe das ganze gerade mal probiert, also die Migrierung von Protool -> Flex macht das so:
    Y = AKT_ABLoffse
    a = ABLoffset_FA
    X = AKT_ABLoffse
    b = 0.0

    Sprich "X" wird gelesen und "Y" geschrieben, wobei ich mir nicht wirklich sicher bin, das dieser vermeintlich "falsche" Wert dann nicht auch in die Steuerung geschrieben wird.
    Einfach mal probieren ...

    Edit:
    Interessanterweise steht in der Hilfe, das X und Y NICHT identisch sein dürfen, also ist hier wohl die Migrierung etwas falsch ... und du musst wohl doch eine interne Hilfsvariable verwenden.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #8
    Draco ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    68
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Blub, wie mach ich das mit der internen Hilfsvariable?

  9. #9
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Draco Beitrag anzeigen
    Blub, wie mach ich das mit der internen Hilfsvariable?
    Zunächst mal: Glückwunsch, da hast du wohl die auf Flex bezogen dämlichste Variableneinstellung entdeckt.

    Ganz einfach:
    Variable anlegen
    im Reiter "Allgemein" unter "Verbindung" <interne Variable> auswählen
    Dem ganzen dann noch einen für dein Befinden sinnvollen Namen verpassen.
    Diese nun neue Variable wählst du nun also unter "X" der Funktion "InvertiereLineareSkalierung" entsprechend zu.

    Generell ist es aber wohl so, das es KEINE Funktion in Flex gibt, die dieser alten Protool-Funktion exakt entspricht.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #10
    Draco ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.07.2010
    Beiträge
    68
    Danke
    1
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke für die Tipps, bin leider noch nicht weiter.
    Situation ist wie folgt:

    Hilfsvariable angelegt (welchen Datentyp nehm ich?) und das EA-Feld entsprechend auf die Anzeige des Wertes dieser Hilfsvariable verändert.
    In denEigenschaften dieser Hilfsvariable hab ich dann die Berechnung Lineare Skalierung reingehauen mit folgender Konfiguration:
    Y = hilfsvariable
    a = ABLoffset_FA
    X = AKT_ABL_Offse

    Das Ergebnis ist: 0

    Habe danach diverse Testfelder hinzugefügt, damit mir das Display auch noch die Werte der o.g. Variablen anzeigt, die wie folgt dargestellt werden:
    ABLoffset_FA: 328
    AKT_ABL_Offse: 47120
    Zur Erinnerung, das OP 7 gibt als Ergebnis aus: 143,80

    Habe weiterhin das Programmiergerät an die Steuerung gehängt und in der Statustabelle o.g. Variablen ausgelesen, die im Gleitkommaformat folgendes beinhalten:
    ABLoffset_FA: 327.675
    AKT_ABL_Offse: 47119.67

    Somit passt das Ergebnis rein rechnerisch immerhin schon mal. 47119.67 / 143,80 = 327,65. D.h. der Faktor macht Sinn, die eigentliche Berechnung aber ganz und gar nicht. Ich müsste den Ist-Wert durch den Faktor teilen, damit das Ergebnis stimmt.

    WTF ?

Ähnliche Themen

  1. Biete: Starterpaket TP 177 Micro / NEU
    Von compu-matic im Forum Suche - Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.02.2012, 13:00
  2. Biete Simatic HMI Mobile Panel 177 DP
    Von Chris190280 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2010, 14:13
  3. HMI / PLC von Micro Innovation
    Von Nais im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 10:48
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.02.2008, 18:24
  5. Passwort beim TP 177 micro
    Von olli im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2007, 08:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •