Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: S7 Simaticmanager Ladespeicher

  1. #1
    Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    93
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, ich musste an unsere Zinkanlage eine vor Jahren vorgenommene Änderung wieder zurücknehmen, da der Temperaturfühler wieder mit eingebunden werden sollte. Die Änderung war in einem Funktionbaustein FC8 , dort musste nur eine Zeile geändert werden:
    L "PEW_134" zu L "PEW_132"
    .....
    dann hab ich den FC8 mit der Änderung in die CPU geladen, während des Betriebes (ging sogar) . Änderung wurde übernommen.

    Mir ist jetzt aufgefallen das dieser FC8 im "RAM" -Ladespeicher ist. Wobei bei den meisten anderen FC und OBs bei Ladespeicher EPROM steht. Der OB1 ist aber auch im RAM.
    Bedeutet das, das die FCs , FBs und OBs wo "RAM" bei Ladespeicher steht überschrieben werden , von den EPROM-Bausteinen wenn Spannungsversorgung und Pufferbatterie nicht vorhanden ist?

    Gruß
    Zitieren Zitieren S7 Simaticmanager Ladespeicher  

  2. #2
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Ich würde mal sagen, ja!

  3. #3
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.627
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    WAs ist das denn für ein CPU-Typ? Funktioniert je nach CPU-Typ und Alter etwas anders...

  4. #4
    Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    93
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    CPU 315 ... ich hab grad ein Ingenieur , der bei uns eine neue Anlage programmiert, gefragt. Wie ich nun am besten die Veränderten FBs und OB1 in den Eprom bekomme. Ist garnicht so einfach :
    - Ram nach Rom kopieren geht wohl nicht ? und "Anwenderprogramm laden auf MemoryCard" auch nicht ohne weiteres, weil mir Softwarepakette fehlen (Drive ES , D7 Sys; )
    - ich müsste auch sicherstellen das alle DB aktuell sind , also erst S7 runterladen , vergleich mit offline DB ..
    Und wie gesagt, wenn DB und alle FB usw. übereinstimmt ist es fragwürdig ob durch die fehlenden Softwarepakette eine falsche hardwarekonfiguration hochgeladen wird ??? er war sich da auch nicht ganz sicher ....




    Wofür sind eigentlich Drive ES, D7 Sys ich dachte für ein Linearantrieb, aber den gibt es da nicht?

  5. #5
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Ram nach Rom funktioniert schon, hat nur wie alle anderen Varianten den evtl. Nachteil, das du die CPU stoppen musst, ist in deinem Fall aber definitiv die sicherste Variante.

    Zur HW-Konfig:
    In aller Regel ist es so, das wenn du die HW-Konfig nur öffnest, und NICHT speicherst und übersetzt, dann werden die Systemdaten nicht verändert.
    P.S. Bausteinvergleich ist sowieso vor einer Änderung oberste Bürgerpflicht

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  6. #6
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.627
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Hmm, dann ist das aber noch ne alte 315? Weil bei den neuen mit MMC hab ichs so verstanden, dass man immer in den Ladespeicher (MMC) läd. Die CPU holts dann selber von der MMC in den Arbeitsspeicher. RAM nach ROM holt da nur geänderte DBs auf die MMC.
    Wies jetzt bei den alten war müsst ich auch erstmal nachlesen.



    Gruß.

  7. #7
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Torsten2012 Beitrag anzeigen
    CPU 315 ... [...] Wie ich nun am besten die Veränderten FBs und OB1 in den Eprom bekomme. Ist garnicht so einfach
    Die Angabe "CPU 315" ist zu allgemein, weil es viele verschiedene CPU 315 gibt. Um Dir zu sagen, wie Du bei Deiner CPU vorgehen mußt, wird in der Regel die vollständige Bestellnummer 6ES7315-..... benötigt. Zumindest die ersten 12 Stellen.

    Mir ist aber klar, daß es eine ältere CPU mit einer Memory Card MC951 (FLASH-EPROM) ist. Nur da kann ein Baustein nur im Ladespeicher RAM liegen. Und bei dieser CPU bringt man die Bausteine per "RAM-nach-ROM-kopieren" in den EPROM-Ladespeicher = auf die Memory Card. Das erfordert in der Regel keine weitere Vorbereitung (auch kein Step7 Projekt), geht aber nur im Stop der CPU. Dabei kopiert die CPU alles aus dem Ladespeicher RAM in die MC (Ladespeicher EPROM), egal wie es in die CPU gekommen ist. Es werden also auch keinerlei extra Softwarepakete benötigt.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  8. #8
    Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    93
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    sorry ich hab mich vertan, es handelt sich um die CPU 412-2 DP war im falschen projekt, also ich wollte den HW-Manager garnicht öffnen! Dort sind aber 3 Baugruppen mit einem Fragezeichen versehen. Nun ist meine Frage: Wenn ich die aktuellen DB mit den Offline DB ersetze , sind auch die Symbolinformationen weg, da die nicht in der Symboltabelle enthalten sind! Naja müsste man von Hand nachtragen . Aber wenn dann alles soweit aktuell ist. Wird "Anwenderprogramm laden auf MemoryCard" doch nicht korrekt gehen, weil im Hardwaremanager, wie gesagt die 3 Baugruppen nicht erkannt sind. Oder ersetzt er die Hardwarekonfig die Einstellungen nicht?

  9. #9
    Registriert seit
    09.03.2012
    Beiträge
    93
    Danke
    4
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Also ich kann doch mit der rechten Maustaste das S7 Programm auswählen und dann im Kontextmenü "Ram nach Rom kopieren" auswälen? Dann verändert er doch nichts an der Hardwarekonfig? Und dann werden doch auch nur die DB, FB,FC und OBs wo im Ladespeicher RAM steht im EPROM ersetzt?

  10. #10
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.186
    Danke
    923
    Erhielt 3.291 Danke für 2.660 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Eine S7-400 kann kein "RAM-nach-ROM-kopieren". Es muß "Anwenderprogramm laden auf Memory Card" benutzt werden. Dabei werden die ladbaren Bausteine des aktuell markierten Offline-Bausteine-Ordners in die MC der CPU geladen. Das geht nur in Stop der CPU. Wenn die DB-Aktualwerte erhalten bleiben sollen, dann müssen diese DB vorher aus der CPU ins Projekt zurückgeladen werden. Die Hardware-Konfig, NetPro, ... wird nicht erneut übersetzt, es wird der derzeitige Inhalt der "Systemdaten" in die MC kopiert.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    Torsten2012 (09.10.2012)

Ähnliche Themen

  1. Was ist Ladespeicher RAM und Ladespeicher EPROM?
    Von babylon05 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.06.2012, 22:56
  2. Fenstergröße im SimaticManager
    Von schnecke im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 13:28
  3. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 05.02.2010, 17:29
  4. Zwei Fragen zum SimaticManager
    Von anne im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.02.2010, 16:31
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 12:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •