Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Datenaustausch zwischen 2 Steuerungen in unterschiedlichen Netzen

  1. #1
    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    115
    Danke
    15
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Gemeinde, ich habe eine Frage bezüglich Datenaustausch zwischen 2 Steuerungen. Es handelt sich hierbei um eine 315-2PN/DP und um eine 318-2 welche über einen CP343-1 verbunden sind. Die erste CPU befindet sich im Netz 172.23.13.xxx und die zweite im Netz 172.23.11.xxx und dise sind über den CPC343-1, welcher sich im Netz 172.23.11.xxx befindet, verbunden. Der CP ist eigentlich nur für die Anbindung an ein übergeordnetes Leitsystem gedacht und dient nicht der Kopplung der beiden Netze. Habe aber jetzt kurzfristig die Notwendigkeit eine Anforderung für die Ansteuerung der Hupe in dem 13er Netz von Störmeldungen aus dem 11er Netz zu generieren. Gibt es hier eine Möglichkeit dies zu Realisieren bzw. Standardbausteine für S7-Kommunikation? Benötige letzlich nur ein einziges Bit.
    Vielen Dank schon mal vorab.
    Zitieren Zitieren Datenaustausch zwischen 2 Steuerungen in unterschiedlichen Netzen  

  2. #2
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.314
    Danke
    932
    Erhielt 3.329 Danke für 2.688 Beiträge

    Standard

    Das ist eine Aufgabe des vorhandenen Routers, vom 11er-Netz ins 13er-Netz zu routen.
    Wie lautet die verwendete Subnetzmaske?
    Sollten die beiden SPS bisher nicht vernetzt sein, dann reicht ggf. ein "Aufbohren" der Subnetzmaske.

    Alternativ könnte man einem CP eine andere IP-Adresse geben.

    Für das Übertragen der Daten gibt es Standardbausteine, z.B. SEND/RECV oder PUT ..., siehe FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet
    Bei "letzlich nur ein einziges Bit" würde ich aber höchstwahrscheinlich einfach ein Kabel und ein Koppelrelais nehmen.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  3. #3
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    673
    Danke
    22
    Erhielt 143 Danke für 135 Beiträge

    Standard

    Wenn die Lean CP in der 318 sitz konte Sie dies als ein I/O-Device Konfigurieren. In der 315PN HW Config importieren und minimal 1 byte Ausgangen zuweisen. In der 318 dieses bereich mit PNIO_RECV auslesen. In der 315 kan man das signal vor die Hupe gleich auf die "ausgang" von der CP343-1 setsen . In der 318 dieses bereich mit PNIO_RECV auslesen (in z.b. ein DB) und das richtige bit an ein Ausgang zuweissen.

    Gruss,

    Joop

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu JoopB für den nützlichen Beitrag:

    MaurerT (17.10.2012)

  5. #4
    MaurerT ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    115
    Danke
    15
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Habe heute nochmal mit Siemens telefoniert, die haben mir einen PN/PN-Koppler für dieses Problem empfohlen. In dem "13"er-Netz sitzt eigentlich eine komplette neue Anlage mit diversen CPU´s. In der besagten 315 ist ein DB für das übergeordnete Leitsystem (Nicht Siemens) für die Übergabe von Meldungen und Messwerten angelegt und der CP343-1 (nicht LEAN) dienst als Bindeglied zu dem Leittechnik Netz ("11"er-Netz) wo dann für diese Aufgabe eine OPC-Server läuft. In diesem besagten Netz befindet sich aber auch noch die 318-2 CPU aus der ich eben die Ansteuerung der Hupe auswerten will (muss). Die Variante mit Kabel und Koppelrelais würde ich doch gerne vermeiden da sich ca. 500m dazwischen befinden (habe das aber auch schon in Betracht gezogen)

    Die Subnetzmaske lautet 255.255.255.0

  6. #5
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.314
    Danke
    932
    Erhielt 3.329 Danke für 2.688 Beiträge

    Standard

    OK, PN/PN-Koppler kann man theoretisch auch einsetzen. Bei 500m zwischen den Anlagen wird es allerdings schwierig, den PN/PN-Koppler mit beiden Netzen zu verbinden (normales Kupfer-CAT-Kabel darf nicht länger als 100m! Mehr als 400m Abstand sind auch im günstigsten Fall mit Kupfer-CAT-Kabel nur mit zusätzlichen Switch(en) als Repeater möglich).

    Bei 500m zwischen den Anlagen sollte doch schon eine Netzwerk-Infrastruktur (mit Routern!) vorhanden sein. Wovon ich ausgehe, da Du ja kein extra Signalkabel ziehen willst. Dann ist der PN/PN-Koppler eigentlich überflüssig, er vereinfacht lediglich die Programmierung, verschafft Siemens etwas Umsatz und ein Teil mehr kann kaputt gehen ...
    Sprich einfach mal mit dem verantwortlichen Netzwerk-Administrator.

    Ein PN/PN-Koppler ist nur dann technisch nötig, wenn keine Router benutzt werden können/dürfen.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  7. #6
    MaurerT ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    115
    Danke
    15
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also die Netzwerkinfrastruktur ist vorhanden. Was mir dann aber nicht klar ist auf welchem Weg (Baustein oder Verbindung) ich dann Daten zwischen den beiden Netzen austauschen kann bzw. wie dies zu Projektieren wäre. Gibt es da eine Möglichkeit? Mit dem PN-Koppler erhalte ich ja E/A-Bereiche zwischen denen ich dann einen Signalaustausch abwickeln kann. Wie müsste das dann ohne den PN-Koppler laufen ?

    Torsten

  8. #7
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.314
    Danke
    932
    Erhielt 3.329 Danke für 2.688 Beiträge

    Standard

    Erste Hürde: Weil sich die beiden Steuerungen in unterschiedlichen Netzen befinden geht keine S7-Verbindung (PUT/GET).
    --> Benutze eine ISO-on-TCP-Verbindung mit SEND/RECV.

    Zweite Hürde: wegen der 315-2PN/DP kannst Du die Verbindung nicht komplett in NetPro projektieren
    --> für die 318-2 mit CP343-1 projektiere die Verbindung in NetPro und programmiere mit FC5 AG_SEND und FC6 AG_RECV
    (ISO-on-TCP-Verbindung, Partner "unspezifiziert", aktiver Verbindungsaufbau, beachte daß der TSAP der 315-2PN/DP mit E0.02. beginnt, siehe angehängte Bilder)
    Wie werden die Kommunikationsbausteine FC5 "AG_SEND" und FC6 "AG_RECV" programmiert?
    --> für die 315-2PN/DP benutze den Open Communication Wizard und programmiere mit den T-Bausteinen für die "offene Kommunikation" FB63 TSEND und FB64 TRCV
    Wie wird eine ISO-on-TCP Verbindung für die offene Kommunikation über Industrial Ethernet programmiert?

    Weiterführende Erklärungen und Beispielprogramme findest Du in der schon im Beitrag #2 angegebenen Linkliste.

    Ob die Variante mit PN-IO (über E/A-Adressen) von JoopB aus Beitrag #3 machbar ist habe ich jetzt nicht geprüft.

    Harald
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet
    Zitieren Zitieren direkte Kommunikation ohne PN/PN-Koppler  

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    MaurerT (17.10.2012)

  10. #8
    MaurerT ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    115
    Danke
    15
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Harald, vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Werde mal versuchen das so um zu setzen.
    Vielen Dank natürlich auch an Joop

  11. #9
    MaurerT ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    115
    Danke
    15
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo nochmal, ich muss das Thema doch noch mal aufgreifen und vertiefen. Nachdem ich mich jetzt versucht habe mit oben genannter Hilfe das Problem zu lösen habe ich gemerkt das ich vielleicht meine Anlage genauer beschreiben muss. Dies möchte ich jetzt erst noch mal tun.

    1. Ich habe eine größeres Multiprojekt in dem mehrere CPU 318-2 mit einem CP343-1 über Industrial Ethernet vernetzt sind. Diese Netzwerk dient zum Datenaustausch der Steuerungen untereinander über S7-Verbindungen (im NetPro projektiert) und zur Anbindung an einen OPC-Server als Schnittstelle zu einem übergeordneten Leitsystem. Der Adressbereich lautet 172.23.11.xxx Desweiteren gibt es innerhalb dieses Projektes noch diverse CPU und ET200 welche über Profibus angebunden sind.
    Dieses Projekt ist mit Step 7 5.5 erstellt.

    2. Eine Neuanlage in der sich 5 CPU 315-2 PN/DP befinden sind über die Onboard PN-Schnittstelle mit einander vernetzt und bilden den Adressbereich 172.23.13.xxx. an einer dieser Steuerungen befindet sich zusätzlich ein CP343-1 mit der Adresse 172.23.11.40 der für die Anbindung an das unter 1 genannte Netzwerk zuständig ist (für das Leitsystem). Dieses Projekt ist mit TIA-Portal V11 erstellt.

    Das Problem was ich also lösen muss ist einen Datenaustausch zu realisiern der über 318-2 CPU --> CP343-1 --> CP343-1 --> 315-2 PN/DP funktioniert bzw. umgekehrt die 315-2 PN/DP sich bei der 318-2 die Daten abholt und das mit dem kleinstmöglichen Aufwand. Nich weil ich zu faul dafür bin , sondern weil ich in dem unter 1 genannten Netzwerk sonst zu viele Teilnehmer habe in denen ich auch Änderungen einspielen muss ich mir dort aber auch keinen Ausfall erlauben kann und unter 2 es sich um eine neue Anlage handelt auf die noch Gewährleistung ist und ich dort wenn möglich gar nichts oder aber nur so wenig wie möglich ändern möchte. Meine Überlegung ist jetzt ob ich in dem unter 1 genannten Projekt eine Verbindung im NetPro einrichten kann, mit der ich auf eine Projektfremde CPU lesend oder schreibend zugreifen kann ohne in dem anderen Projekt etwas einrichten oder Programmieren zu müssen.
    Die Variante mit dem PN/PN-Koppler muss ich wieder verwerfen, da in meinem alt Projekt keine Profinet-Teilnehmer vorhanden sind und der Koppler ein Profinet IO-Device benötigt.
    Ich hoffe hier noch etwas mehr Klarheit hinbekommen zu haben und wäre für Vorschläge dankbar, da ich mir nicht sicher bin ob die von Harald vorgeschlagene Lösung noch gültig ist wenn ich auf beiden Seiten einen CP sitzen habe.
    Danke schon mal an alle

  12. #10
    MaurerT ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    115
    Danke
    15
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, habe die Kommunikation hin bekommen und wollte nun auch das Ergebnis posten. War letztlich doch einfacher als gedacht.
    1. In der 315-2 PN/DP muss in der Hardwarekonfig die Verbindungsresource "S7-Basiskommunikation" um 1 erhöht werden und übertragen. Mehr nicht.
    2. In der 318-2 muss im Netpro eine neue unspezifizierte Verbindung eingerichtet werden und als Verbindungspartner die IP des CP343-1 von der 315-2 eingestellt werden
    Unter Adressendetails Rack 0 / Steckplatz 2 für die CPU und Verbindungsresource 03 (S7-Basiskommunikation) einstellen. Systemdaten laden.
    3. Dann kann von der 318-2 aus über PUT/GET-Bausteine der Datenaustausch laufen

Ähnliche Themen

  1. Datenaustausch zwischen zwei Steuerungen
    Von Limette im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.02.2012, 10:57
  2. MP177B PN an zwei unterschiedlichen Steuerungen
    Von UweRistl im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.11.2011, 14:33
  3. SPS Programm auf unterschiedlichen Steuerungen
    Von josh im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 14:25
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 10:11
  5. Datenaustausch von unterschiedlichen SPS
    Von srina im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.10.2006, 09:23

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •