Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Periodendauermessung mit 1Count 24V/100kHZ

  1. #1
    Registriert seit
    17.10.2012
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich soll mit einem "1 Count24V/100kHz M" und einem Näherungssensor die Periodendauer bestimmen. Sinn des Ganzen: Am Ende sollen mit 2 Sensoren+Schütz dazwischen die beiden nötigen Impulse von 2 Sensoren erzeugt werden.

    Testweise nehme ich jetzt aber erst einmal einen Sensor, den ich zweimal anspreche.

    Nun mein Problem: Der angezeigte Messwert (Mykrosekunden) zeigt mal das richtige an und mal völligen Nonsense. Woran könnte das liegen? Der Counter steht auf Periodendauermessung, Integrationszeit 3 Sekunden.

    Wann genau zählt der denn? Jedesmal wenn das Lämpchen bei "up" leuchtet oder bei jedem Impuls (also den Wechsel zwischen "Lampe an" und "Lampe aus") ?

    Das Ding treibt mich noch in den Wahnsinn

    Schöne Grüße
    Tobi
    Zitieren Zitieren Periodendauermessung mit 1Count 24V/100kHZ  

  2. #2
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von tobi89 Beitrag anzeigen

    Wann genau zählt der denn? Jedesmal wenn das Lämpchen bei "up" leuchtet oder bei jedem Impuls (also den Wechsel zwischen "Lampe an" und "Lampe aus") ?


    Steht ja eigentlich im Handbuch S.68 (A5E00124866-07)
    Er zählt wenn das interne Tor geöffnet ist. Internes Tor hängt von der Projektierung ab, Standard = Softwaretor & Hardwaretor
    Ist das interne Tor geöffnet, werden die Perioden(Sensorpulse ?) innerhalb der Aktualisierungszeit gemittelt.

    MfG MK
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  3. #3
    tobi89 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.10.2012
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    hallo,
    schonmal vielen dank für die antwort.

    ich messe ja nicht kontinuierlich, sondern mit integrationszeit. Beim kontinuierlichen Messen weiß ich nicht, wie ich den Messwert nach einer "korrekten" messung wieder auf 0 setzen kann, damit der von anfang an anfängt und nicht mit dem alten messwert weitermacht.

    Ich benötige praktisch eine Art Stoppuhr, die die Zeit zwischen den beiden Impulsen errechnet. Wie würdest du/ würdet ihr da vorgehen? Geht das überhaupt mit dem o.g. Counter oder gibt es da evtl ein anderes Peripherie-Bauteil, mit dem das besser möglich ist?

    schöne grüße

  4. #4
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Von welchen Periodendauer / Frequenzbereich sprichst du eigentlich, danach richtet sich die Lösung.

    Möglicherweise Wert auf Null setzen durch schließen des internen Tors.
    Es geht auch auf jeden Fall über ein Steuerbit LOAD_VAL (Der Wert aus Byte 0..3 wird als neuer Zählwert direkt geladen).

    MfG MK
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  5. #5
    tobi89 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.10.2012
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    das Problem ist, dass ich keine Periodendauer im eigentlichen Sinne hab, weil man dafür ja ein periodisches Signal bräuchte... Ich hab ja nur 2 Impulse und soll dazwischen die Zeit messen, die in etwa bei 0,5-1 Sekunde liegen wird. Es ist halt nur nicht periodisch, sondern nur 2 Einzelimpulse. Als Vorgabe wurde mir der o.g. Counter genannt, aber wenn es da ne bessere Alternative gibt (ne Art hardwaregebundene Stoppuhr), dann kann ich da auch gerne was anderes nutzen...

    Die Idee mit dem Schließen des Tores hat leider nicht geklappt.

  6. #6
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Und wie genau soll das Ergebnis sein?

  7. #7
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Integrationszeit 3s würde ja passen.
    Wann stimmt das Ergebnis und wann ist es Nonsens?
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  8. #8
    tobi89 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.10.2012
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das Ergebnis soll nachher sein, dass ich die Zeit zwischen den beiden Impulsen gemeldet bekomme und so über den Abstand der Sensoren die Geschwindigkeit eines vorbeilaufenden Gegenstands messen kann. Und das ganze soll Hardwaremäßig gemessen werden und nicht über einen Zähler in der Software beispielsweise.

    Die Ergebnisse variieren meiner Meinung nach beliebig. Manchmal hab ich das Gefühl, dass er jeden Impuls misst, manchmal nur die, wo auch an dem Counter die Lampe bei "up" angeht und manchmal muss man beispielsweise auch 2mal pro Sensor schalten, damit eine Messung gemacht wird, obwohl der Counter laut LED dann alle 4 Impulse erkennt. Habe die beiden Sensoren über einen Schütz auf (Impuls-)Eingang A des Counters gelegt. Wenn der eine Sensor angesprochen hat, wird der zweite Sensor "scharf" gestellt.

  9. #9
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Die Schaltung mit dem Schütz sollte man sich mal anschauen.... wenn der Kontakt prellt.... hmmmmm....
    Kann man die/den nicht direkt anschliessen?
    Oder zumindest über einen Optokoppler?
    Wozu gibt es denn eigentlich zwei Sensoren?

  10. #10
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Prinzipiell benötigst du ja mindestens zwei positive Flanken am Zähleingang innerhalb der 3s Integrationszeit.
    Wenn nur eine oder gar keine kommt, weis ich nicht was passiert, prüfe mal die Statusbit ERR_PARA
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 19:06
  2. 1 Count 24V/100kHz mit internem Vergleicher
    Von Scorch89 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.07.2011, 12:25
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.01.2011, 16:59
  4. ET200s 1 Count 24V/100kHz - DOKU?
    Von Markus im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.07.2008, 15:01
  5. DRINGEND ET200S und 1COUNT 24V/100kHZ
    Von SchoberGabriel im Forum Simatic
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.06.2007, 12:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •