Hallo zusammen,

ich möchte einen FU Hitachi L100 022HFE über eine S7 ansteuern, nur habe ich keine Ahnung wie ich die Sache angehen soll.

Zum Vorhanben:

Es geht um eine Druckprüfung. Mit Hilfe eines Motors soll in einer Wanne ein individueller Wasserdruck erreicht werden. Dieser Druck soll in einer frei wählbaren Zeit erricht werden. Nun wird der Druck für die Zeit x gehalten und anschließend erhöht oder verringert. Sämtliche Parameter sollen frei wählbar bleiben. Die Einstellungen sollen unmittelbar vor Prüfung erfolgen (Touchpanel). Ich habe für die Steuerung an eine S7-300 313C gedacht Leider habe ich vorher noch nie mit FU´s gearbeitet und auf dem Gebiet S7 fange ich gerade erst an. Also habe ich mir ganz schön was vorgenommen. Der FU von Hitachi ist vorhanden und soll aus diesem Grund auch verwandt werde. er bestitzt allerdings keinerlei BUS-Schnittstellen.

Sollzustand:

Über eine Touchpanel (irgendwelche Vorschläge? Kosten und Programmieraufwand sollten im Rahmen bleiben), werden die Ablaufdaten (Sollzeiten und Solldrücke) eingegeben. Nach dem Start der Prüfung soll der gesamte Vorgang automtisch ablaufen. Es stellt sich nun noch die Farge wie der Druck reduziert werden soll? Entweder über ein anzusteuerndes Ventil oder eventuell den Motor umgekehrt laufen lassen, allerdings bin ich mir nicht sicher ob das gehen würde.

Bauteile:

-FU Hitachi 022HFE 2,2KW vorhanden
-S7 300 313c ???
-Motor ABB 3~ 380-420V 2,2KW vorhanden
-Pumpe Ebara EVM 411N vorhanden
-Touchpanel ???
-Drucksensor Jumo MIDAS 0-6 bar 10-30V 4-20mA vorhanden

Könnte das so funktionieren oder habe ich etwas nicht bedacht?

Für Ideen, Anregungen, Tipps und Hilfestellungen wäre ich sehr Dankbar

Gruß