Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: FB von EPROM ändern CPU 928

  1. #1
    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    18
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich muss bei einer alten Anlage mit einer Doppelbreiten 928-3UB11 ein FB vom EPROM ändern.
    Ich hab soweit schon herausgefunden, dass in DB0 im Bereich der Bausteinadressliste der Wert für den jeweiligen Baustein auf 0 gesetzt werden muss und dann kann der Baustein in den RAM übertragen werden.

    Ist das soweit richtig?

    Ich schaffe es nämlich nicht mit Step5 auf DB0 zuzugreifen. Baustein ist nicht vorhanden.
    Wie kann ich die Bausteinadresse ändern?

    Maschine ist ein Bearbeitungszentrum, das jederzeit stillgelegt werden kann.

    MfG
    Daniel
    Zitieren Zitieren FB von EPROM ändern CPU 928  

  2. #2
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    verstehe nicht wirklich was du vorhast.
    wenn du einen fb ändern willst editier den und schreib ihn zurück in die cpu. dort ist er dann solange bis er vom eprom überschrieben wird. was bei bestimmten bedingungen passiert.
    willst du ihn dauerhaft auf dem eprom haben, musst du dieses neu brennen.

    wenn du das programm nicht hast, kannst du dir das eprom mit step5 auslesen.
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  3. #3
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    1.237
    Danke
    91
    Erhielt 407 Danke für 368 Beiträge

    Standard

    Den DB0 kann man nicht als Baustein bearbeiten sondern nur per "Speicherinhalte ausgeben " (oder so ähnlich). Dazu muss man wissen, in welchem Adressbereich bei dieser CPU der DB0 liegt, das wird vermutlich im Handbuch stehen.
    Um eine Änderung zu testen kann man das so machen, soll die Änderung dauerhaft drin bleiben gehört natürlich ein neues Eprom gebrannt.

    Grüße von HaDi

  4. #4
    bigmachines ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    18
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    lädt die 928 3ub11 die fb bausteine in den ram? im manual der 3ub12 war nur ein ram für db bausteine beschrieben.

    ich werds morgen einfach mal probieren die fb bausteine zu überschreiben. vllt. gehts ja.

  5. #5
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    das geht mit sicherheit. es sei denn wir sprechen hier über geschützte system-fb's.
    das ist schon aufwendiger dadran zu kommen.
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  6. #6
    Registriert seit
    26.12.2009
    Beiträge
    98
    Danke
    22
    Erhielt 9 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von bigmachines Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich muss bei einer alten Anlage mit einer Doppelbreiten 928-3UB11 ein FB vom EPROM ändern.
    Ich hab soweit schon herausgefunden, dass in DB0 im Bereich der Bausteinadressliste der Wert für den jeweiligen Baustein auf 0 gesetzt werden muss und dann kann der Baustein in den RAM übertragen werden.

    Ist das soweit richtig?

    Ich schaffe es nämlich nicht mit Step5 auf DB0 zuzugreifen. Baustein ist nicht vorhanden.
    Wie kann ich die Bausteinadresse ändern?

    Maschine ist ein Bearbeitungszentrum, das jederzeit stillgelegt werden kann.

    MfG
    Daniel
    I did the same thing with an 942, but it must be 10 years ago.
    I'll shake my brain and try to remember...

    - You will find (I think) the absolute addres of DB0 (and start of the the PE / PA areas, usw) in the system info page in STEP5. I cannot remember if you can see directly where FB0 is addressed, but if you can it is good).
    - If you do a BUCH online, you will see the address of the FB you want to overwrite. I cannot remember if this is the start of the code or the start of the header. Probably the code.
    Then there are 2 possibilities:
    - You select Auskunft Adress from the start address of DB0 and look for the FB address or an address close to what you found in BUCH.
    - Auskunft adress from the address of FB0 + the number of the overwrite-FB. The content of this DB0 Eintrag should be equal or close to what you found in BUCH.
    - Now you can Zero it, and save the address contents of DB0 again.

    This was a messy explanation, maybe it is wrong aswell. But I'll be back in office at the end of the week, and there with my PG685 in front of me, I could probably do a better performance.

    Good luck!
    Kaputt

    Edit: I have a faint feeling that I had to manipulate the header of the downloaded FB. I think I had to fake the header bit "valid in EPROM" to prevent this new RAM-FB from being overwritten from the EPROM-FB by restart (or power cycle).

    With a grain of salt


    -
    Geändert von kaputt (30.10.2012 um 20:12 Uhr)

  7. #7
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.412
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard

    Ich kenne es von der S5 nur so daß Bausteine, die vom Eprom in den Ram geladen wurden, vom PG nicht überschrieben werden können.

    1. Programm vergleichen/abgleichen (online/offline)
    2. Steurung ausschalten
    3. Eprom ziehen
    4. Steuerung einschalten
    5. Urlöschen
    6. Programm vom PG in die CPU übertragen
    7. Programmänderungen vornehmen
    8. Kaffee?
    9. Programmänderungen testen
    10. weitere Programmänderungen vornehmen
    11. Programmänderungen noch einmal überdenken
    12. Programmänderungen für gut befinden
    13. Programm vergleichen
    14. Eprom brennen
    15. Steuerung ausschalten
    16. Eprom stecken
    17. Steuerung einschalten
    18. Crash abwarten
    19. Schnell verschwinden

    Die Schritte 7 bis 13 können beliebig oft wiederholt werden.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Onkel Dagobert für den nützlichen Beitrag:

    rostiger Nagel (01.11.2012)

  9. #8
    Registriert seit
    26.12.2009
    Beiträge
    98
    Danke
    22
    Erhielt 9 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    I just re-found the handbuch of the 928.

    The start address for the FB0 is found in EA25h. You must add your FB-number to the contents of EA25h to find the pointer to where your FB is stored in the memory.

    You could try to manipulate the FB header to cheat the PG this way:
    The header starts with 7070H
    The next word is Hbyte, Lbyte = VV+Baustein Type, Baustein Nummer. This is the word you will have to manipulate.
    Bit 5-0 in Hbyte (= bit 13-8 seen as word) should be 08h = 'FB'
    Bit 7 and 6 in Hbyte (= bit 15 and 14 in the word) is coded as this:
    7 - 6 Meaning
    0 - 0 FB is not valid (is deleted)
    0 - 1 FB is valid in RAM
    1 - 1 FB is valid and write protected (= in EPROM)

    Try to reset bit 7 (15) and see if you can overwrite the FB.

    You will find this info in chapter 8.3.1 and onwards in the manual in this link:
    http://support.automation.siemens.co...ew/de/19397726

    Kaputt

    Secont thoughts:
    You could also give you new FB a different number than the EPROM-FB, and make a little piece of TIR/LIR code that swaps the addresses in the DB0.
    Quick and very dirty.... your successor would probably not like it.
    Geändert von kaputt (02.11.2012 um 00:11 Uhr) Grund: Ide

  10. #9
    bigmachines ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    18
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habs sein lassen, denn die Änderung hätte nur die Nachlaufzeit des Kühlmittels beeinflusst und der Aufwand war schlussendlich zu groß.

    Einfach beschreiben geht nicht, das kann ich euch berichten.

    Mit der Methode von Onkel Dagobert stimme ich überein. So gehts auf jeden Fall.
    Die Methode von Kaputt habe ich anderswo auch schon gefunden, ist mir aber zu riskant. Falls ich die falsche Adresse erwische kann schnell was kaputt gehen.

  11. #10
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.458
    Danke
    503
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Dann häng halt ein Multifunktionszeitrelay für die Pumpe rein.
    Ist halt Quick and Dirty aber was solls bei alten Anlagen.
    Wird ausserdem billiger als Stundenlang rumsuchen und ausprobieren.
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

Ähnliche Themen

  1. QVZ an CPU 928 A
    Von P.Sonnenberg im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.10.2009, 17:15
  2. Hantierungsbausteine S5 CPU 928
    Von Atlantik im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.08.2005, 11:22
  3. Sprungbefehl S5 CPU 928
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.07.2005, 11:00
  4. Gesucht: S5-CPU 928
    Von PeterEF im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2005, 07:30
  5. 135U CPU 928
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.11.2004, 11:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •