Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: PLC.ARC Datei aus Sinumerik MMC importieren

  1. #1
    Registriert seit
    18.11.2012
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich bin noch Beginner im Bereich PLC (S7 300) und möchte mich in die PLC meiner Fräsmaschine (S7 300) einarbeiten.

    Nachdem ich über das Wochenende viele Beiträge hier im Forum gelesen habe, habe ich folgende Frage: ich besitze noch keine Editor-Software für die SPS und STEP 7 ist mir für diese ausschliessliche Aufgabe zu teuer. Weiss jemand, ob ich über meine PLC.ARC-Sicherung die ganze SPS als Projekt in einen Editor, wie WinSPS S7 oder PG 2000 S7 importieren kann? Oder geht das nur mit STEP 7?

    Danke vorab und viele Grüsse,
    Ulrich
    Zitieren Zitieren PLC.ARC Datei aus Sinumerik MMC importieren  

  2. #2
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Ein *.arc File hilft dir so nicht.
    Wenn, dann kannst du mit WInSPS das Programm auslesen, was dir aber auch nichts hilft.
    Denn das ist nur Code, ohne Symbolik und Kommentare.

    Kannstd u uns verraten, was du vorhast, dann kann diur besser geholfen werden.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  3. #3
    DieJahre ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.11.2012
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Kann ich nur mit STEP 7 das Programm mit Symbolik und Kommentaren auslesen, oder gibt es auch billigere Editoren die dies vollständig können?

    Was ich vorhabe: ich habe mich in der letzten Zeit in tiefer in die Steuerung meiner gebrauchten Maschine und die Modifikation der Maschinendaten eingearbeitet. Der Hersteller hat bei der Inbetriebnahme einige offene Baustellen gelassen und wollte, oder konnte mir am Telefon auch nicht weiterhelfen. Diese Dinge habe ich nun mit anderer Hilfe behoben. Da der Hersteller schon mal in Konkurs gegangen ist, ist es wohl nur noch eine Frage der Zeit, bis ich den Service selbst organisieren muss.

    Nun möchte ich mich in die SPS einarbeiten, um ein paar Erweiterungen vorzunehmen, z.B. neue M-Befehle über die SPS anzusteuern.

    Gruss,
    Ulrich

  4. #4
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.334
    Danke
    27
    Erhielt 129 Danke für 116 Beiträge

    Standard

    Die .ARC ist einfach ne Sicherungsdatei in Form eines Speicherabzuges. Das bringt dir eigentlich nichts.
    Du würdest von damaligen Hersteller das SPS Programm incl. Sysbolik und Kommentare benötigen.
    Wird sehr schwer, wenn es ne Serienmaschine war. Aber ich würde da eher meinen da ist nicht nur die S7-300 drinne.

  5. #5
    DieJahre ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.11.2012
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Die S7 wird natürlich von der PLC meiner NCU angesteuert, sorry. Und auf der PLC sitzt auch eine MPI Schnittstelle. Von der Fernwartung der Vorbesitzer ist noch ein MPI/RS232 Wandler da, sodass ich die PLC mit meinem Notebook verbinden könnte. Nur habe ich eben noch keine Software angeschafft. Ausserdem habe ich vom Hersteller noch ein PLC Handbuch.

    Ist das sicher, dass nur die Step 7 die Symboliken und Kommentare einlesen kann?

    Danke und Gruss,
    Ulrich

  6. #6
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Du brauchst vom Hersteller das Projekt.
    In diesem sind Symbolik und Kommentare hinterlegt.
    Doch auch mit dem Prgramm ist es nicht ohne, etwas zu ändern.

    Es klingt seltsam, dass eine ausgelieferte Maschine mit fehlerhaften Maschinendaten ausgeliefert wurde.
    Welche Daten sind bzw waren denn fehlerhaft?

    Wegen M Funktionen so viel:
    Meist wird ein M Decoder in der PLC verwendet, der alle M Befehle auskodiert.
    Schau doch einmal in der cncarena nach, da findet man die NC Fachleute, die mit den Maschinen meist produktiv arbeiten.

    Wenn dem so ist, wie du schreibst, wäre der Kauf der Maschine ein Missgriff.


    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  7. #7
    DieJahre ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.11.2012
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Bike,

    so schlimm ist es nicht. Es waren lediglich ein MD für die 5-Achs-Transformation so hinterlegt, dass <2° keine Anstellung erfolgte. Ausserdem war die Spindel nach einer früheren Reparatur nicht in ihrem Offset kompensiert, sodass die Geometrie falsch ausgegeben wurde. Ich kenne die Vorbesitzer der Maschine (holzverarbeitender Betrieb), und sie sagten, sie lebten halt irgendwie damit. Mein Eindruck war, dass einfach ein paar Serien-IBN Daten nicht an diese Maschine angepasst wurden.

    Ich gebe Dir schon recht, das mit dem Ändern der SPS ist nicht ohne und ich werde das sicher nicht so einfach machen. Ich will einfach damit anfangen, mich damit zu befassen. Das dauert natürlich.

    Für den M-Decoder muss ich dann doch aber Zuweisungen über die PLC machen, damit ich z.B. Druckluft-Kühlung oder Minimalmengen-Schmierung einrichten und über den NC Code an- und ausschalten kann, nicht wahr?

    Gruss,
    Ulrich

  8. #8
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Meist haben die Maschinen freie M Funktionen die auch mit Ausgängen verknüpft sind.
    Bei uns sind es acht Funktionen, die durch ein MD freigeschaltet werden können.

    Ich würde den Hersteller anschreiben, ob das Projekt nicht zu bekommen ist.
    Wenn nicht, dann einen AG Abzug machen und mit dem Schaltplan anfangen nach kommentieren.

    bike
    "Any fool can write code that a computer can understand.
    Good programmers write code that humans can understand."
    --Martin Fowler

  9. #9
    DieJahre ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.11.2012
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Oh, das würde es natürlich einfacher machen. Ich werde mal beim Hersteller nachfragen, ob bei mir ein paar M Funktionen noch freischaltbar wären.

    Danke und Gruss,
    Ulrich

  10. #10
    DieJahre ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    18.11.2012
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Jetzt aber: ich habe gerade in den Maschinenunterlagen eine Diskette gefunden, auf der das Projekt gespeichert ist. Es ist ein S7P Dateityp. Lässt sich dieses Projekt mit WinSPS S7 so öffnen, dass alle Symboliken etc. da sind?

    Gruss Ulrich

Ähnliche Themen

  1. Sinumerik: Tool zum ARC Dateien extrahieren
    Von LowLevelMahn im Forum Simatic
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 05.05.2017, 10:10
  2. pb5-Datei in Step7 importieren
    Von Gebs im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.01.2012, 08:32
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.03.2011, 07:59
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.10.2007, 12:01
  5. Displaybeleuchtung Sinumerik 840D MMC 100
    Von cpu224 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.10.2007, 19:28

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •