Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Datenaustausch via PROFIBUS

  1. #11
    kai.1985 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.11.2012
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Und wenn er was überträgt dann wird schon das richtige Bit bzw. der richtige REAL wert gesetzt.

    Kai

  2. #12
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Und was ist nun also der Vorschlag des Yokogawa Proggis?
    Das ist ein Problem was im Grunde nur und ausschließlich er lösen kann, nur er kennt den Hintergrund für seine Aussage.

    Wenn die Yoko Kiste sich als Profibus-Master so dämlich verhält, dann soll er halt festlegen wie es in am liebsten ist.

    Kurzum, wenn er die Ausgangsbytes seiner Steuerung nicht frei beschreiben kann, dann muss er halt einen Weg finden das zu tun.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #13
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.163
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von kai.1985 Beitrag anzeigen
    Durch aufwendige Programmierung an der Yokogawa Steuerung hat das Prozessleitsystem alle Daten von mir korrekt empfangen. Alle Daten die in DB22 liegen, werden ordnungsgemäß zur Prozessleitwarte geschickt. Das Problem besteht darin das Daten von der Prozessleitwarte nicht ordnungsgemäß in den DB21 geschrieben werden.
    Die Richtung von Dir zur Yokogawa funktioniert nun? (im EP ging ja noch garnichts)
    Dann soll die Yokogawa Steuerung die gleiche "aufwendige" Programmierung auch beim Schreiben von deren Sendedaten in den Slave (DB21) anwenden.
    War es bei den Empfangsdaten (DB22) notwendig, Bytes zu tauschen? Genauso muß es auch für die Gegenrichtung gemacht werden.
    Ich bin der Meinung, falls Byte-Tauschereien nötig sind, daß diese dann für beide Richtungen in nur einem Partner gemacht werden sollen. Und zwar im Client, was hier der DP-Master ist - also die Yokogawa.


    Zitat Zitat von kai.1985 Beitrag anzeigen
    Die Yokogawa Steuerung kann entweder korrekte Byte oder Real in den Dateibaustein schreiben.
    Zitat Zitat von kai.1985 Beitrag anzeigen
    Er kann entweder nur REAL Werte auf dem DB21 ablegen oder nur BOOL Zustände. Er kann nicht beide Dateitypen in den Bereich des DB21 schreiben.
    Das ist nicht Dein Problem. Der DP-Master muß in der Lage sein, auch strukturierte Daten mit gemixten Datentypen in einen DP-Slave zu schreiben - er muß den DP-Slave in seiner "HW Konfig" nur richtig konfigurieren oder eine kompatible Konfiguration wie auch immer erstellen. Beim Lesen vom DP-Slave geht es doch auch.


    Zitat Zitat von kai.1985 Beitrag anzeigen
    Liegt das vielleicht darin, dass ich die ersten 64 Byte als Bool deklarieren muss und die nächsten 64 Byte als Real?
    Wie das? Dein DB21 ist doch nur 64 Byte groß.


    Zitat Zitat von kai.1985 Beitrag anzeigen
    Das Problem liegt jetzt im Bereich, wo ich die Daten empfange. Muss ich da meinen Datenbaustein anpassen? Und wenn ja, muss mein Datenbaustein eine bestimmte Größe haben, aufgrund irgendeiner Struktur?
    Gibt es ein Pflichtenheft oder ein anderes Dokument, in dem die Struktur und die Adressen der Übergabedaten festgelegt sind? An diese Schnittstellen-Vereinbarung haben sich beide Seiten zu halten. Genau diese festgelegte Struktur haben beide Seiten abzubilden. Vergleiche die Struktur Deines DB mit dieser Vereinbarung, dann siehst Du, ob Du etwas ändern mußt. Wenn Dein DP-Master diese festgelegte Struktur nicht abbilden kann, dann hat er Änderungsvorschläge zu machen bezüglich was mit seiner Steuerung möglich ist.


    Zum Überprüfen, ob die Daten beim Partner richtig ankommen und richtig wieder zusammengesetzt werden, kann man Testdaten senden:
    Code:
          L     DW#16#11223344
          T     DB22.DBD   0
          L     DW#16#12345678
          T     DB22.DBD   4
    Wenn der Empfänger seine Empfangsdaten hexadezimal beobachtet dann kann er leicht sehen, ob und ggf. wie Bytes getauscht werden müssen.
    Die ersten 8 Sendebytes gehen hier mit folgenden Werten raus: 11 22 33 44 12 34 56 78

    Nach dem gleichen Prinzip kann die Yokogawa Steuerung in der Gegenrichtung Testdaten senden, die Du dann im DB21 empfängst und beobachtest.


    Übrigens schreibt/liest der DP-Master nicht in/aus Deinen DB21 und DB22. Er kommuniziert mit Deinem CP342-5. Erst Du schreibst/liest die E/A-Daten Deines CP342-5 in Deine DB21/DB22.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  4. #14
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.163
    Danke
    921
    Erhielt 3.286 Danke für 2.655 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Und was ist nun also der Vorschlag des Yokogawa Proggis?
    Das ist ein Problem was im Grunde nur und ausschließlich er lösen kann, nur er kennt den Hintergrund für seine Aussage.

    Wenn die Yoko Kiste sich als Profibus-Master so dämlich verhält, dann soll er halt festlegen wie es in am liebsten ist.

    Kurzum, wenn er die Ausgangsbytes seiner Steuerung nicht frei beschreiben kann, dann muss er halt einen Weg finden das zu tun.


    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  5. #15
    Registriert seit
    07.04.2010
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    14
    Danke
    5
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Besser kann man es nicht erklaeren.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 08:04
  2. Profibus-Datenaustausch
    Von slk230-power im Forum Feldbusse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.08.2007, 23:24
  3. Datenaustausch Profibus Slave
    Von Gast im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.05.2006, 16:05
  4. Datenaustausch über Profibus
    Von SPS_Hannes im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.01.2006, 14:39
  5. Datenaustausch über Profibus!!!
    Von klauserl im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.11.2005, 21:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •