Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: überprüfung

  1. #1
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    wie kann ich ein datenword auf den inhalt überprüfen?
    bis jetzt kenne ich diesen befehl nur für diese überprüfung:

    L W#16#5555
    UW W#16#5555


    wie kann ich nun ein datenwort überprüfen? mit diesem befehl zeigt mir der compiler immer einen fehler an:

    L DW#16#55555555
    UDW DW#16#55555555
    Zitieren Zitieren Gelöst: überprüfung  

  2. "wieso lädt man dann hier einen md10, bei meinem test muss ich nur denn wert denn ich auf das AD 0 Transferiert habe überprüfen? gibt es nicht eine direkte überprüfung für das AD 0?"


  3. #2
    Registriert seit
    08.02.2005
    Beiträge
    82
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    nimm einfach

    L DW#16#55555555
    UD DW#16#55555555

    UDW gilt nur für vergleiche mit einer konstanten.
    ud gilt für vergleiche zwischen akku1 und akku2

    grüße aus berlin von
    lutz
    buenger-sps-technik

  4. #3
    Anonymous Gast

    Standard

    wie kann ich diesen transferbefehl nach und abfragen?

    L DW#16#55555555
    T AD 0
    U AD 0
    S M 40.3


    wenn ich diese befehle schreibe erkennt sie der compiler als nicht richtig.
    was mache ich falsch?

  5. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    U ist eine Binärverknüpfung. Wenn diese erfüllt ist, dann wird der Merker gesetzt. Das geht allerdings nur mit Bool-Variablen, was AD 0 ja nicht ist.

    Siemens-Hilfe:

    Format

    Code:
    U <Bit> 
    
    Operand	Datentyp	Speicherbereich
    <Bit>	BOOL	E, A, M, L, D, T, Z
    Beschreibung          
    
    U fragt das adressierte Bit auf den Signalzustand "1" ab und führt eine UND-Verknüpfung des Abfrageergebnisses mit dem VKE durch.
    
    Mit der Operation UND können Sie auch direkt das Statuswort abfragen. Verwenden Sie hierzu die folgenden Operanden&#58; ==0, <>0, >0, <0, >=0, <=0, OV, OS, UO, BIE.
    Wann genau willst du denn den Merker 40.3 setzen?
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  6. #5
    Anonymous Gast

    Standard

    ich will abfragen ob der gesendete wert auch wirlklich anliegt, darum habe ich zur bestätigung einen merker der dann auf einem display ein feld ansteuert.


    L DW#16#55555555 // hier wird er geladen
    T AD 0 // dann übergeben
    U AD 0 // hier sollte dann eine überprüfung stattfinden ob der wert wirklich anliegt und dann den merker setzen
    S M 40.3

  7. #6
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    wenn du einen transfer machst kannst du sicher sein, dass der dann auch anliegt. ist also nicht nötig

    ansonsten macht man das über vergleicher.
    l dw#16#55555555
    l md 10
    ==D
    = M40.3
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  8. #7
    Anonymous Gast

    Standard

    wieso lädt man dann hier einen md10, bei meinem test muss ich nur denn wert denn ich auf das AD 0 Transferiert habe überprüfen? gibt es nicht eine direkte überprüfung für das AD 0?

  9. #8
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Nein, MD10 war nur ein Beispiel, dort müßte deine Vergleichszahl drinstehen. Aber wie gesagt, ein Transferbefehl wird immer ausgeführt. Wenn du das AD0 nicht anderswo wieder überschreibst, dann kannst du dich darauf verlassen, daß der neue Wert drinsteht. Das Prozessabbild wird natürlich erst am Ende des Programmablaufs entsprechend geschrieben und die Leds (oder was imme an AD0 hängt) leuchten erst dann auf.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  10. #9
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.224
    Danke
    630
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von neuerr
    wieso lädt man dann hier einen md10, bei meinem test muss ich nur denn wert denn ich auf das AD 0 Transferiert habe überprüfen? gibt es nicht eine direkte überprüfung für das AD 0?
    Es ginge auch folgende Sequenz:
    Code:
    l dw#16#55555555 
    t ad 0
    l ad 0 
    ==D 
    = M40.3
    nur: die SPS überträgt am Zyklusende die Werte des PAA auf die Ausgänge (die sollen wohl geprüft werden) und alle Zugriffe auf das PAA liefern immer den zuletzt geschriebenen Wert zurück. Eine Prüfung wird somit immer wahr ergeben.
    Ein Einlesen der physikalischen (zu prüfenden) Ausgänge (L PAD 0) ist nicht zulässig. Wenn der Zustand wichtig ist, bleibt als Lösung z.B. Drahtbrücken auf Eingänge. Der Vergleich darf dann allerdings erst im nächsten Zyklus erfolgen (nach dem Schreiben der Ausgänge und Einlesen der Eingönge).
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  11. #10
    Anonymous Gast

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Genau das ist meine aufgabe, ich steuere 32 ausgänge LED's an die dann über drahtbrücken mit den eingangs led verbunden sind. wie muss ich das im programm schreiben sodass ich weiss, ob meine werte auch an den eingangs Led anliegen?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 10:20
  2. Überprüfung des Datentyp am FC
    Von Bitverbieger im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.05.2007, 12:15
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 21:03
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.12.2005, 15:07
  5. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.04.2005, 13:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •