Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Analoges Elektronikmodul 2 AO U HF / ET 200 s / 6ES7135-4LB02-0AB0

  1. #1
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    108
    Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    habe leider ein kleines Problem mit dem Analogen Elektronikmodul meiner ET 200 s.

    Hardwarekonfiguration :
    Kanal 0
    Ausgabeart/-bereich : Spannung +/- 10 V
    Kanal 1
    deaktiviert

    A-Adresse 324...327

    zum Problem :

    Habe das PAW 324 mit einem Integerwert von 27 648 geladen und an den Klemmen ( 1 - 3 ) also (Qv0 und Mana) die Spannung gemessen. Mein Multimeter zeigt mir jedoch 14,7 V an obwohl es 10 V sein sollten.
    Dieser Spannungswert bleibt konstant auch wenn ich einen Integerwert von 13000 z.B ins PAW 324 reinlade.

    Bedienungsanleitung:

    Hier die Bedienungsanleitung zu 6ES7135-4LB02-0AB0

    https://support.automation.siemens.c...B0&caller=view

    Hoffe mir kann jemand einen nützlichen Hinweis geben.

    Freundliche Grüße

    Jeremy
    Zitieren Zitieren Analoges Elektronikmodul 2 AO U HF / ET 200 s / 6ES7135-4LB02-0AB0  

  2. #2
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    Nähe Bremen
    Beiträge
    243
    Danke
    11
    Erhielt 40 Danke für 36 Beiträge

    Standard

    Ich meine bei dem analogen 0-10V Modul der ET200s Modul müssen mehrere Kontakte von den Terminalmodulen verbunden werden. Also 1+2 verbinden und 3+4 mit Masse beim 1.Kanal.Dazwischen kann man dann die 0-10V messen. Bei uns war auch ein Draht mal nicht richtig fest und da haben wir lange gesucht.


    Sent from my iPad using Tapatalk

  3. #3
    Jeremy3 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    108
    Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo ThorstenD2,

    also ich habe mir noch einmal die Bedienungsanleitung angeschaut und werde da nicht ganz schlau wie du das mit dem Brücken genau meinst.
    Ich habe hier mal 2 Bilder hochgeladen, die aus der Bedienungsanleitung stammen. Im Anschlussbeispiel ( Bild 1 ) ist einmal ein zweileiter und vierleiter- Anschluss dargestellt. Jetzt frage ich mich

    1. was bei diesen zwei darstellungen der Unterschied sein soll ? Für mich macht es bei beiden Darstellungen den Eindruck das es ein Verbraucher ist wo einfach vier Kontakte rausführen. Werde gerade nicht schlau aus dieser Bedienungsanleitung und verstehe somit nicht ganz wie du das mit dem Brücken genau meinst, da man an dem Terminalmodul selber auch jeweils an einem Kontakt nur 1 Draht reinstecken kann !? Srry stehe gerade etwas auf dem Schlauch


    Freundliche Grüße


    Jeremy
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.526 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Es gibt keinen Unterschied zwischen den beiden Darstellungen.
    Du musst irgendwo 1 mit 2 bzw. 3 mit 4 Brücken, nicht mehr, aber auch nicht weniger.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  5. #5
    Jeremy3 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    108
    Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke euch beiden !

    Hab gerade 1+2 und 3+4 gebrückt und die Spannung gemessen. Es scheint in jedem fall das richtige zu sein. Ich habe aber leider noch ein Problem.

    Bei einem Integerwert von 27 648 messe ich an den Klemmen 1+3 oder 2+4 nur 9,85 V anstatt 10 V . Genau so messe ich bei einem Integerwert von 27648/2 nur 4,92 V. Weiß vllt jemand woran dies liegen könnte ?

    Freundliche Grüße

    Jeremy

  6. #6
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    674
    Danke
    22
    Erhielt 143 Danke für 135 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Es gibt keinen Unterschied zwischen den beiden Darstellungen.
    Du musst irgendwo 1 mit 2 bzw. 3 mit 4 Brücken, nicht mehr, aber auch nicht weniger.
    Da gibt woll ein Unterschied.
    Auf die rechter abbildung (4leiter) wurde bie lange signal kabel die das spannungverlust in die leitung gecompensiert.

    Joop

  7. #7
    Jeremy3 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    108
    Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @ JoopB

    ja also ich denke auch das der Unterschied zum einen darin besteht dass einmal ein Vierleiteranschluss dargestellt ist und ein Zweileiter. Den Vierleiteranschluss verwendet man bei längeren Strecken. Ich habe aber leider noch dass oben beschriebene Problem.
    ______________________
    Bei einem Integerwert von 27 648 messe ich an den Klemmen 1+3 oder 2+4 nur 9,85 V anstatt 10 V . Genau so messe ich bei einem Integerwert von 27648/2 nur 4,92 V. Weiß vllt jemand woran dies liegen könnte ?
    ______________________

    Frage mich wodurch dieser Spannungsverlust Zustande kommt. Gebrückt habe ich die Kontakte mit Hilfe einer 0,75 mm^2 Steuerleitung.

  8. #8
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.448
    Danke
    454
    Erhielt 509 Danke für 411 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jeremy3 Beitrag anzeigen
    ..Bei einem Integerwert von 27 648 messe ich an den Klemmen 1+3 oder 2+4 nur 9,85 V anstatt 10 V . Genau so messe ich bei einem Integerwert von 27648/2 nur 4,92 V. Weiß vllt jemand woran dies liegen könnte ?..
    Das liegt an dem Unterschied zwischen Theorie und Praxis. Welche Messwerte hast du denn erwartet?
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  9. #9
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.316
    Danke
    932
    Erhielt 3.329 Danke für 2.688 Beiträge

    Standard

    Wie genau ist denn Dein Meßgerät geeicht? Besser als 1,5%?
    Und Du mußt zwischen 1+2 UND 3+4 messen.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet
    Zitieren Zitieren Wer misst misst Mist ...  

  10. #10
    Jeremy3 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.07.2012
    Beiträge
    108
    Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also ich werde wenn ich dazu komme mal ein zweites Messgerät noch benutzen und überprüfen ob die beide das gleiche messen. Denke ich habe das sogar schonmal getan. Wenn Sie beide richtig messen dann kann es auch sein das das Netzteil nicht genau 24 V liefert. An irgendetwas muss es ja liegen .... Die Messgeräte selber muessen ja denke ich mal auf 1/10 bzw. 1/100 genau messen. Das kann man doch wohl von einem Multimeter erwarten !?

    Und von so einem ANalogen AUsgang kann ich ja wohl auch erwarten das ich bei einem Integerwert von 27 648 auch die 10,00 V anliegen habe oder nicht ???

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 13:15
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 12:34
  3. Siemens ET 200 S Elektronikmodul
    Von matzek im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 22:44
  4. Verk.Vipa Analoges Eingabe-Modul System 200 Typ:SM231
    Von tunegel1 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 18:56
  5. Analoges Signal 5-15 Hz
    Von AxelU im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.06.2006, 17:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •