Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 65

Thema: S7-1500 und libnodave oder AGLink?

  1. #41
    Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    187
    Danke
    6
    Erhielt 35 Danke für 30 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Genau das wäre auch mein Vorschlag. Und zum Lesen könnte man ja auch evtl. auch mal einen anderen Client verwenden, z.B. Eine 300, 400 oder 1200 per Get, oder einen OPC - Server, ....
    Nach den ganzen Diskussionen und Hinweisen auf Symbolik und magische Zahlen bin ich mir nicht sicher, ob wir überhaupt noch vom selben Protokoll gesprochen haben, und welches Protokoll jetzt nicht funktionieren soll.

  2. #42
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.731
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Ich hatte noch keine 1500 in den Händen.
    Die 1200er hat zumindest zwei Varianten der Variablendienste. Der Zugriff über Absolutadressen, wobei der Zugriff auf Merker immer funktioniert und sonst nur auf als 300/400 kompatibel angelegte Datenbausteine. Und der 'symbolische' Zugriff. Wobei es nicht wirklich symbolisch ist, sondern im TIA zu einem Symbol einer Nummernfolge und eine Prüfsumme generiert wird, und über diese Kombination auf Variablen in der Steuerung zugegriffen werden kann.

    Die Bausteindienste und Variablentabelle laufen über eine neues Protokoll (72er).

    Die Logfiles die SiemensUser hier angehängt hat sind auch dieses neue 72er Protokoll. Darum wäre es auch mal interessant zu sehen ob die 1500 einen wie bei der 1200 vorhandenen symbolischen Zugriff bietet, und ob das identisch aufgebaut ist.

  3. #43
    Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    187
    Danke
    6
    Erhielt 35 Danke für 30 Beiträge

    Standard

    "Symbolisch" bringt den Vorteil, der auf der Folie unten fett markiert ist (kopiert aus PDF, das kürzlich hier zur Verfügung gestellt wurde).

    Die Variante 'symbolische' Zugriff der Variablendienste wird aber bei 1500 nicht verwendet, jedenfalls nicht durch HMIs und nicht durch das TIA-Portal. Deshalb denke ich, dass diese Zugriffsart nicht funktioniert, sondern nur die Variante mit Absolutadressen.

    STEP 7 Sprachinnovation
    Durchgängige symbolische Programmierung


    [COLOR=rgb(100.000000%, 100.000000%, 100.000000%)]Konsistenter, typsicherer, schneller und flexibler Zugriff auf Daten[/COLOR]



    • [COLOR=rgb(58.000000%, 62.000000%, 66.700005%)][/COLOR]Das Programm oder die Visualisierung verweist immer auf die richtige Variable, auch bei DB Änderungen
    • [COLOR=rgb(58.000000%, 62.000000%, 66.700005%)][/COLOR]Ermöglicht stets einen konsistenten Datenzugriff
    • [COLOR=rgb(58.000000%, 62.000000%, 66.700005%)][/COLOR]Automatische Namensänderung im gesamten Projekt
    • [COLOR=rgb(58.000000%, 62.000000%, 66.700005%)][/COLOR]Optimierte Bausteine um die beste Laufzeitperformance zu erreichen
    • [COLOR=rgb(58.000000%, 62.000000%, 66.700005%)][/COLOR]Array-Zugriff mit Indexvariable in allen Programmiersprachen
    • [COLOR=rgb(58.000000%, 62.000000%, 66.700005%)][/COLOR]Keine aufwändige Offsetberechnung mehr!
    • [COLOR=rgb(58.000000%, 62.000000%, 66.700005%)][/COLOR]Intellisense für die schnellere Variablenfindung



    Seite 11 AS FA SB-PRM 2 Industry Sector


    S7-1500


    S7-1200


    [COLOR=rgb(100.000000%, 100.000000%, 100.000000%)]© Siemens AG 2013. Alle Rechte vorbehalten.[/COLOR]

  4. #44
    Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    187
    Danke
    6
    Erhielt 35 Danke für 30 Beiträge

    Standard

    Die Kopie der Folie hat beim editieren noch viel besser ausgesehen, deshalb hier der Link (siehe Seite 11): http://www.sps-forum.de/attachments/...12_tech_de.pdf

  5. #45
    Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    33
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi,

    ich habe noch einmal ein paar Wireshark-Mitschnitte gemacht. Hierbei wurde über die TIA-Beobachtungstabelle und über HMI auf eine absolute Datenbausteinvariable (DB10.DBW2) und auf eine symbolische Bausteinvariable (aus optimiertem DB10) gelesen:
    TIA_Wireshark_DB.zip
    S7-1500-TIA_DB10_Sym: Zugriff über TIA-Beobachtungstabelle auf symbolische Datenbaustein-Variable (DB10.Variable)
    S7-1500-TIA_DB10DBW2: Zugriff über TIA-Beobachtungstabelle auf (nicht symbolische) Datenbaustein-Variable (DB10.DBW2)
    S7-1500-HMI_DB10_Sym: Zugriff über HMI auf symbolische Datenbaustein-Variable (DB10.Variable)
    S7-1500-HMI_DB10DBW2: Zugriff über HMI auf (nicht symbolische) Datenbaustein-Variable (DB10.DBW2)

    Ich hab's auch noch mal mit LibNoDave probiert. Aber hier gab es die bekannte Fehlermeldung.
    Hat einer von euch denn schon mal geschaut, ob evtl. das 32er Protokoll irgendwie in dem 72er Protokoll gekapselt ist?
    Oder unterscheidet sich das Ganze grundlegend?

    Gruß
    Gerd

  6. #46
    Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    187
    Danke
    6
    Erhielt 35 Danke für 30 Beiträge

    Standard

    Das in den Aufzeichnungen verwendete 72er Protokoll ist grundlegend anders. Aber das 32er Protokoll - Variablendienste mit Absolutadressen - wird ebenfalls unterstützt, sofern man es freigeschaltet hat. LibNoDave kann doch das 32er Protokoll mit Absolutadressen! Oder was hast du denn genau probiert?

  7. #47
    Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    33
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Mit LibNoDave kann ich keine Absolutadressen von einer 1500 lesen (Fehlermeldung: "Error: context is not supported. Step7 says:Function not implemented or error in telgram.")

    Ich habe die Option "
    Zugriff über PUT/GET-Kommunikation durch entfernten Partner (PLC, HMI, OPC, ...) erlauben" ausgewählt (und übertragen).
    Ich kann zwar eine Verbindung zur 1500er aufbauen, aber wenn ich z.B. MW3 oder DB10.DBW2 lese, erhalte ich die oben genannte Fehlermeldung.

    Möglicherweise unterstützt die 1500er das 32er Protokoll nicht oder es muss in LibNoDave ein wenig angepasst werden.

  8. #48
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.745
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von SiemensUser Beitrag anzeigen

    Möglicherweise unterstützt die 1500er das 32er Protokoll nicht oder es muss in LibNoDave ein wenig angepasst werden.
    Normalerweise sollte Sie! Da das gleiche Protokoll auch für PUT/GET Kommunikation von 300/400er CPUs verwendet wird! Sonst ist ja zu diesen auch keine Kommunikation mehr möglich (über Put/Get)
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  9. #49
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.745
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Ich könnte mir höchstens noch vorstellen das die 1500er CPU auf den Verbindungstyp schaut, und der ist bei LibNoDave immer PG/PC! Vielleicht kannst du das mal noch mit meiner modifizierten Version probieren, da kann man nämlich den Verbindungstyp einstellen! (lieder ging das die ganze Zeit noch nicht von der Oberfläche).
    Ich hab hier mal ne Version von meiner WPF VarTab anghängt, wo du auch den Verbindungstyp einstellen kannst, vielleicht läufts ja damit...
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  10. #50
    Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    33
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Jochen Kühner Beitrag anzeigen
    Ich könnte mir höchstens noch vorstellen das die 1500er CPU auf den Verbindungstyp schaut, und der ist bei LibNoDave immer PG/PC! Vielleicht kannst du das mal noch mit meiner modifizierten Version probieren, da kann man nämlich den Verbindungstyp einstellen! (lieder ging das die ganze Zeit noch nicht von der Oberfläche).
    Ich hab hier mal ne Version von meiner WPF VarTab anghängt, wo du auch den Verbindungstyp einstellen kannst, vielleicht läufts ja damit...
    Hab's mal mit der 1500er probiert.
    Wenn ich unter "Config Connections" "OP" oder "PG/PC" wähle bekomme ich zwar eine Verbindung zustande, aber wenn ich die Lupe anklicke, wird mein MW3 nicht gelesen (obwohl vor Adresse und unter Connection ein grüner Punkt erscheint, die Werte für MW3 werden nicht aktualisiert). Eine Fehlermeldung gab es aber nicht. Allerdings wird die Oberfläche auch nicht mehr richtig aktualisiert. Sieht so aus, als ob es irgendwo hängt.
    Wenn ich als Connection-Type "0-??" wähle, bekomme ich keine Verbindung zur Steuerung zustande.

    Ein Gegentest mit meiner 300er funktionierte problemlos (sowohl PG/PC als auch OP)

    Gruß
    Gerd

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 15:10
  2. Libnodave vs. ACCON-AGLink
    Von ToBo im Forum HMI
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 09:06
  3. Accon AGLink 4 und .net?
    Von mpexx im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 12:08
  4. AGLink und die Verwaltung von Aufträgen
    Von raCotS im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.06.2008, 08:50
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2007, 08:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •