Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 65

Thema: S7-1500 und libnodave oder AGLink?

  1. #1
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hat einer von den 1500er Beta-Tester schon mal probiert ob libnodave oder AGLink irgendwie mit der Neuen kommunizieren können - oder wurde das Protokoll schon wieder verändert?
    Geändert von LowLevelMahn (22.12.2012 um 16:29 Uhr)
    Zitieren Zitieren S7-1500 und libnodave oder AGLink?  

  2. #2
    Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    33
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi,
    ich hab's mal probiert. Mit LibNoDave (Testlibrary) kann ich zwar eine Verbindung zur 1500er aufbauen, aber wenn ich z.B. einen Merker lesen will, erscheint die Meldung "Error: context is not supported. Step7 says:Function not implemented or error in telgram."
    Scheinbar habe die noch nicht alles in Ihrer Firmware implementiert.

    Gibt es noch einen anderen Weg, Merker aus der S7-1500 zu lesen?

    Gruß
    Gerd

  3. #3
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Ich kenne das TIA-Portal noch nicht, aber so wie ich den Diskussionen hier entnahm, wird in der Regel nur noch symbolisch adressiert.
    Fragen:
    1) existieren Merker überhaupt noch?
    2) existieren sie in einem vorher festgelegten Umfang (wie S7-300/400), oder werden sie erst angelegt, wenn Programm oder Compiler welche benutzen? (DBs der 300/400 müssen ja auch erst irgendwie angelegt werden)
    3) kann man absolute Adressen vergeben?
    4) gibt es (optional?) eine Liste der Variablen und zugeordneter Adressen (wie MAP-File eines Compilers/Linkers)?

    Wenn 1 nein, kann man keine Merker lesen. Versucht es doch mal mit Eingängen.
    Sonst versucht es mal mit absoluten Adressen.
    Immer hilfreich wäre auch die Ausgabe von testXXX mit der Option -d

  4. #4
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.746
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    So wie Thomas_V2.1 hier beschriben hat : #65 werden die Merker wohl Symbolisch angesprochen. Ob diese auch noch absolut gehen? Kein Plan. Ich hab in meine ToolBox mal support eingebaut, damit dieser CRC Code ermittelt wird, dafür braucht man aber eine TIA installation (obs mit V12 geht, noch nicht probiert) und man muss ein paar zeilen code auskomentieren (da damit TIA DLLs genutzt werden)

    DBs kannst du ja aber wenn es absolut adressierte sind, so auslesen wie früher...
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  5. #5
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jochen Kühner Beitrag anzeigen

    DBs kannst du ja aber wenn es absolut adressierte sind, so auslesen wie früher...
    Das heißt, dass man in´m SPS-Programm einen absolut adressierten Schnittstellen-DB anlegen kann, den eine Libnodave oder AG-Link-Anwendung wie bisher lesen und schreiben kann?

  6. #6
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.746
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Zottel Beitrag anzeigen
    Das heißt, dass man in´m SPS-Programm einen absolut adressierten Schnittstellen-DB anlegen kann, den eine Libnodave oder AG-Link-Anwendung wie bisher lesen und schreiben kann?
    Bei der 1200er wars so, und so sollts auch bei der 1500er sein!
    Wenn wir demnächst unsre 1500er im Gschäft bekommen, werd ich auf jeden Fall mal probieren auch support für die neue Varaiblenaddressierung einzubauen....

    Was mich aber Stören würde, wäre, wenn Merker wirklich nur noch Symbolisch gehn, dann kannn man da das lesen nicht mehr optimieren!
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  7. #7
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    sonniges Maifeld
    Beiträge
    1.067
    Danke
    77
    Erhielt 205 Danke für 159 Beiträge

    Standard

    Ich frage mich was aus z.B. OPC-Servern werden sollwenn große Datenmengen aus DBs gelesen werden müssen. Vielleicht gibts ja die Möglichkeit einen DB komplett auszulesen.
    "Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen" - Erich Kästner

  8. #8
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.746
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Lars Weiß Beitrag anzeigen
    Ich frage mich was aus z.B. OPC-Servern werden sollwenn große Datenmengen aus DBs gelesen werden müssen. Vielleicht gibts ja die Möglichkeit einen DB komplett auszulesen.
    Bei alten absolut adressierten db's gehts ja noch. Und andere kannst du im OPC ja im Moment sowieso nicht nutzen!
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  9. #9
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.746
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Lesen von S7 1200/1500...

    Ich hab in meine Toolbox (http://siemensplctoolboxlib.codeplex.com) mal Lesesupport für die Symbolisch adressierten Variablen eingebaut. Kanns aber nicht testen, da Ich keine 1200er oder 1500er habe. Habs mit dem neusten s7comm Plugin für Wireshark geprüft, sah gut aus: http://www.sps-forum.de/showthread.p...-S7-Protokoll/

    Lesen geht dann so:
    Code:
     var tag = new PLCTag();
     tag.TagDataType = TagDataType.Word;
     tag.SymbolicAccessKey = "8a0e000124134d054000000a";
     myConn.ReadValue(tag);
    Geändert von Jochen Kühner (17.03.2013 um 11:38 Uhr)
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  10. #10
    Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    33
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    also:
    Es gibt auch bei der 1500er noch "richtige" Merker.
    Ich kann nach wie vor in der Beobachtungstabelle den %MW100 lesen, obwohl dieses Wort gar nicht im Projekt (und in der Variablenliste) vorkommt.

    Trotzdem erscheint beim Lesen mit LibNoDave der Fehler "Error: context is not supported. Step7 says:Function not implemented or error in telgram."
    Diesen Fehler gibt es übrigens auch, wenn ich eine Adresse aus einem "richtigen" (nicht symbolischen) DB lese.
    Es können also mit LibNoDave z.Zt. keine Daten aus der S7-1500 gelesen werden.

    Inzwischen habe ich auch eine OPC-SW getestet, die mit AGLink Daten aus Siemens-Steuerungen ausliest. Auch hiermit geht's nicht. Mit der 1200er gibt es keine Probleme.

    Gruß
    Gerd

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 15:10
  2. Libnodave vs. ACCON-AGLink
    Von ToBo im Forum HMI
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.08.2009, 09:06
  3. Accon AGLink 4 und .net?
    Von mpexx im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.2008, 12:08
  4. AGLink und die Verwaltung von Aufträgen
    Von raCotS im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.06.2008, 08:50
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2007, 08:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •