Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 10 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 97

Thema: Digitale Temperatursensoren an 313C-2DP

  1. #11
    Registriert seit
    29.12.2012
    Ort
    Lkr. Tuttlingen
    Beiträge
    42
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich brauche einen Sensor, der mir einfach nur die Temperatur so ausgibt, dass sie an einem Digitaleingang aufnehmbar ist. Das Schalten wird dann im Programm erledigt.

  2. #12
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.532
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von xxgamerz Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, ich möchte es vermeiden noch weitere Baugruppen zu kaufen.
    Dann schnapp dir einen Microcontroller (Arduino oder ähnliches) und bau dir einen Protokollwandler.
    Mit 2 Digitalen Eingängen kann man wunderbar Daten seriell erfassen. Und der Lerneffekt ist auch ganz nett

    Gruß
    Dieter

  3. #13
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Aber 20x16Bit über zwei DIs einlesen und das mit maximal 10Hz macht jetzt nicht so viel Spass. Ich würde dann eher versuchen einen CP für RS232 zu schießen und darüber dann Daten tauschen.
    Ich würde sagen, wenn µC, dann auch alles im µC machen und die SPS gewinnbringend veräußern

    ----

    Du hast doch eine 313C? Die müsste imho doch vier Analoge Eingänge haben?


    ----

    Einen Sensor, welche digital seinen Messwert ausgibt, wirst du nie an einem Standart-DI einer SPS zum laufen bekommen, da der Eingang sowie die SPS zu langsam sind. In dem Fall deines Sensors wäre das so:

    Sensor: "So ich schicke jetzt 10 Bit"... "fertig" -> Eingang an deiner SPS "war was?"
    Geändert von Deltal (31.12.2012 um 13:03 Uhr)

  4. #14
    Registriert seit
    29.12.2012
    Ort
    Lkr. Tuttlingen
    Beiträge
    42
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also meine 313C-2DP hat keine Analogeingänge..

  5. #15
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.792
    Danke
    144
    Erhielt 1.706 Danke für 1.238 Beiträge

    Standard

    Ohne etwas zu programmieren könnte man das mit etwas Elektronik und einem Widerstandssensor (PTC) realisieren.
    Man setzt einen Ausgang der SPS, und über den Widerstand des PTC wird ein Kondensator aufgeladen. Hat die Spannung an diesem einen Schwellwert überschritten (z.B. über einen OP vergleichen), dann wird ein Eingang der SPS gesetzt. Über die Zeitdauer kann man den Widerstand des PTC und dementsprechend die Temperatur bestimmen. Vom Prinzip her müsste das so funktionieren, fragt sich nur welche Genauigkeit du brauchst, und welche man damit erreichen kann.

    Mit einem kleinen programmierten Mikrocontroller und 1-Wire Sensoren wird es einfacher eine entsprechende Genauigkeit zu erreichen. Wenn du damit noch nie was gemacht hast werden aber ein paar Monate ins Land gehen bis zu was Funktionierendes hast.

  6. #16
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.792
    Danke
    144
    Erhielt 1.706 Danke für 1.238 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Deltal Beitrag anzeigen
    Aber 20x16Bit über zwei DIs einlesen und das mit maximal 10Hz macht jetzt nicht so viel Spass. Ich würde dann eher versuchen einen CP für RS232 zu schießen und darüber dann Daten tauschen.
    Für Raumtemperaturmessungen reicht die Datenrate normalerweise.
    Ich hätte da schon eine Idee wie man so eine 1-Wire auf "langsame SPS" Adapter bauen könnte.
    Einen AVR der fest für 10 DS1820 Sensoren zu verwenden ist. Jeder Sensor hat seinen eigenen Port, somit braucht man sich nicht um die ROM-Codes zu kümmern. Nachteil ist dass man zu jedem Sensor eine Leitung legen muss.
    Der AVR liest die Temperaturen der Sensoren ein und schiebt diese seriell in die SPS, nur mit einer extrem langsamen Baudrate ansonsten wie auch bei RS232. Das Protokoll ist dabei starr, z.B. 1:temp:status:2:temp:status.... auch wenn an einem Port kein Sensor angeschlossen ist, dann steht eben der Status auf "schlecht".
    In der SPS kann man dann das Protokoll über einen langsamen digitalen Eingang softwaremäßig auswerten.

    Dann hat man sozusagen ein Kästchen an das man die gewünschte Anzahl an Sensoren anschließen kann, und in der SPS muss nur der entsprechende Funktions-Baustein für die Auswertung aufgerufen werden.

  7. #17
    Registriert seit
    29.12.2012
    Ort
    Lkr. Tuttlingen
    Beiträge
    42
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich sollte die Temperatur auf +- 0,5 Grad genau haben.

    Erschwerend dazu, was mich dazu gebracht hat digitale Sensoren zu verwenden, ist meine Leitungslänge. PT100 und 50 Meter Kabel vertragen sich meines Wissens nicht gut. Zumal die Leitungen teils in temperierten aber auch untemperierten Räumen ist, und sich dadurch auch der Widerstand vom Leiter ändert.

  8. #18
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.792
    Danke
    144
    Erhielt 1.706 Danke für 1.238 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von xxgamerz Beitrag anzeigen
    Ich sollte die Temperatur auf +- 0,5 Grad genau haben.

    Erschwerend dazu, was mich dazu gebracht hat digitale Sensoren zu verwenden, ist meine Leitungslänge. PT100 und 50 Meter Kabel vertragen sich meines Wissens nicht gut. Zumal die Leitungen teils in temperierten aber auch untemperierten Räumen ist, und sich dadurch auch der Widerstand vom Leiter ändert.
    Bei PT100 verwendet man dafür eine 3- oder 4-Leiter Messung, damit ist es möglich den Leitungswiderstand zu kompensieren.
    Deine Anforderungen passen nicht zusammen: du willst genau, über lange Leitungen, aber nichts ausgeben. Das funktioniert nicht. Über so eine lange Leitung kannst du entweder digital fahren, eben z.B. über 1-Wire was aber eine entsprechende Karte und Protokollwandler benötigt, oder analog. Dann musst du aber 3- oder 4 Leiter verwenden um den Leitungswiderstand zu kompensieren, denn sonst kommst du nicht auf die geforderte Genauigkeit.

    Wie hat der Hersteller von Fahrradkomponenten Keith Bontrager gesagt:
    "strong, light and cheap - choose two"

    Du kannst nicht alles haben ohne was dafür auszugeben zu wollen.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Thomas_v2.1 für den nützlichen Beitrag:

    Deltal (31.12.2012)

  10. #19
    Registriert seit
    29.12.2012
    Ort
    Lkr. Tuttlingen
    Beiträge
    42
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Dann frage ich anders - kann mir jemand sagen, wie ich 20 Temperatursensoren - möglichst ohne microcontroller oder teure(300€ und mehr) Baugruppen verwalten kann? Die Temperaturen sollten dann von meinem OP77B über MPI/Profibus angezeigt werden. Also die Temperaturen in einer DB, verwalten kann?

  11. #20
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.792
    Danke
    144
    Erhielt 1.706 Danke für 1.238 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Bei deinen Preisvorstellungen hast du mit Siemens aufs falsche Pferd gesetzt, du kannst höchstens versuchen wie Deltal geschrieben hat dir bei Ebay gebrauchte Komponenten zu besorgen. Bei Siemens gibt es für 300 Euro so gut wie nichts.
    Wahrscheinlich kannst du am einfachsten die S7 verkaufen und für das Geld eine Wago oder eine Beckhoff Steuerung besorgen.

    Edit:
    oder schau dir mal diese Geräte an:
    http://www.sps-forum.de/showthread.p...mt-der-S7-CPU-!
    Geändert von Thomas_v2.1 (31.12.2012 um 14:18 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. [s] s7-300 313c-2dp
    Von eYe im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 12:19
  2. 313c 2dp mit P+F IC-KP-B6
    Von Rambo im Forum Feldbusse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.04.2009, 14:56
  3. S7 313c-2dp <-> pc
    Von Joerg123 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.11.2008, 07:51
  4. Uhrzeit 313c-2dp
    Von Küffel im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.12.2005, 08:39
  5. 313C-2DP mit 315-2DP verbinden
    Von BPlagens im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.10.2005, 11:49

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •